03.02.06 08:27 Uhr
 4.219
 

Mohammed-Karikaturen: Schäuble lehnt Regierungsentschuldigung ab

Nach den aktuellen Vorkommnissen bezüglich einiger Karikaturen des Propheten Mohammed (ssn berichtete), meldete sich jetzt Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble zu Wort, welcher eine Regierungsentschuldigung Deutschlands ablehnte.

Seiner Auffassung nach wäre eine derartige Entschuldigung eine Einschränkung der Pressefreiheit. So sollen die Zeitungen selbst entscheiden, wie sie mit dieser Situation umgehen.

Die Reaktionen weiterer Mitglieder des Bundestages ähnelten der von Schäuble. Der Geschäftsführer der Bundestagsfraktion der Grünen, Volker Beck, sagte, dass auch Muslime mit Kritik und Satire umgehen müssen, wie es die Christen und Juden auch täten.


WebReporter: Burschi86
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Wolfgang Schäuble, Karikatur, Mohammed-Karikatur
Quelle: n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge: Finanzminister Wolfgang Schäuble gegen Sanktionen gegen Ungarn
"Willkürliche Verhaftungen": Wolfgang Schäuble setzt Türkei mit DDR gleich
Wolfgang Schäuble zu Frankreich-Wahl: "Wahrscheinlich würde ich Macron wählen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

81 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2006 22:28 Uhr von Burschi86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich finde das ganze doch nur lächerlich. Kein Wunder, dass man Mohammed mit ner Bombe im turban darstellt, wenn man hört, dass direkt nach Veröffentlichung in einer dänsichen Zeitung eine Bombendrohung in diesem Haus einging. Ich habe nichts gegen Muslime oder den Islam, aber einige Menschen die so glauben, gehen einfach zu weit in ihrem Glauben. Aus Glauben wird gerade im Islam sehr schnell Fanatismus!
Kommentar ansehen
03.02.2006 09:01 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so :): Wer gibt anderen das Recht unsere Pressefreiheit einzuschränken? Das mag in anderen Ländern funktionieren, aber hier darf jeder seine freie Meinung äußern! Und da es sich bei der Diskussion um eine Karrikatur handelt, finde ich diese Diskussion sowieso absurd.

Und meiner Meinung nach bestärken sie nur durch ihre Reaktionen genau diese Karrikatur und merken es vermutlich selbst nicht einmal.

Wie ich bereits schon gesagt hatte .. genau aus diesem Grund sollte man fundamentalistischen Ländern wie dem Iran keine A-Bomben etc zugestehen, sonst haben wir noch einen Atomwaffen-Krieg wegen einer Karrikatur...
Kommentar ansehen
03.02.2006 09:17 Uhr von damok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das gekreuzigte Schwein: Ein ähnlicherFall, diesmal gehts um Christen:
http://www.heise.de/...
http://www.jurpc.de/...

In Deutschland gilt im Gegensatz z.B. zu Frankreich
immer noch: § 166 Abs. 1 StGB
(Verunglimpfug von Religionsgemeinschaften)

Die Presse- und Meinungsfreiheit wird also wie immer möglicherweise durch andere Rechte eingeschränkt.
Ein Abdrucken der Mohammed-Karikaturen wäre in D also nicht ganz unproblematisch. (Außer als "Zitat")
Kommentar ansehen
03.02.2006 09:24 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Aufstände und Gewaltandrohungen von radikalen Moslems bestätigen doch nur diese Karikatur. Absolut primitiv!
Kommentar ansehen
03.02.2006 09:31 Uhr von Amos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Lausitzer Rundschau: und andere linke Postillen wie dei TAZ stehen in ihren diesbezüglichen Kommentaren nicht hinter unserer Pressefreiheit.

Während Konservative der Bedeutung des Wortes nach für die Bewahrung unseres Wertesystems kämpfen, scheinen die Linken im Gegenzug alles über Bord werfen zu wollen. Vaterlandslose Gesellen.
Kommentar ansehen
03.02.2006 09:37 Uhr von kopfnusser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ah ein fressen für die SN_falken: sind ja alle hier :) fehlt nur noch amos...*ggg*
also diese ganze sache ist einfach nur lächerlich, aber leider passt diese reaktion zu den erwartungen die die sn-neocons haben: alle moslems sind irre; dem ist natürlich nicht so...aber es ist wieder wasser auf die mühlen der blinden [email protected],büffelmike,summertime etc:
warum kämpft ihr nicht im irak gegen die "sandmonkeys"? das wäre mal kosequent!

ne entschuldigung sehe ich nicht ein...aber das kommt davon wenn geistige vorschüler auf beiden seiten aufeinandertreffen...
Kommentar ansehen
03.02.2006 09:39 Uhr von kopfnusser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe..und amos ist doch da :)) sorry, amos, war etwas voreilig mit meiner aussage...jetzt sind ja alle da...
lasst es euch schmecken, news wie diese bestätigen euch ja nur in eurer arg monostrukturiertenen meinungen...

Kommentar ansehen
03.02.2006 09:47 Uhr von Kurtabi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Propaganda.... Den Moslems schert es nicht, wie dei Medien es darstellen zu versuchen...


Denn für einen gläubigen Menschen werden solche Sünden eh von Gott selber zu gegebener Zeit mit göttlichen Mitteln erfolgen....

Die Medien versuchen hier nur die westliche Bevölkerung gegen die Moslems aufzubringen, DASS ist das Ziel.

Einen Moslems stört es ja der Alkoholkonsum, Schweinefleischkonsum.... übertriebener Sexkonsum usw. usf. auch nicht, solange man keinen Moslem zwingt mitzumachen....

Natürlich freuen sich die SN-Islamhetzer über solches Vorgehen und schwingen kräftig die Hetzerflaggen....

Wird aber nichts bringen..Bzw. Kann nichts bringen....

Ist ähnlich wie das benehmen der Kreuzritter heute (Bush und co.), es kann keinen Sieg für die Ritter bringen sondern nur Leid, welches dann auf die Erzeuger zurückgeworfen wird....
Kommentar ansehen
03.02.2006 09:48 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer absolut bewusst provoziert (J. Posten), braucht sich über entsprechende Reaktionen nicht zu wundern. Dort sitzen sicher lauter kleine Amöschen, Sommerzeitchen und Protönchen in der Redaktion und überlegen dauernd, wie sie dem Gebüsh am Besten ihre Zuneigung darbringen können - nunja, diesmal gings echt in die Hose *lach*

Mal abgesehen davon, das mit den Entschuldigungen "aller" europäischen Regierungen ist natürlich ziemlicher Schwachsinn :-)

Aber wenigstens haben die Dänen mal bisschen Action in die Welt gebracht :-)

Die Boykotts sind ziemlich cool - schön zu sehen, wie man dem Westen durchaus gewaltfrei prächtige Schmerzen zufügen kann :-)
Kommentar ansehen
03.02.2006 09:49 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
recht so: endlich mal ein bisschen selbstbewußtsein von deutscher seite. schäuble hat volkommen recht. es war ja auch kein ernst sondern eine verdammte karikatur.
Kommentar ansehen
03.02.2006 10:05 Uhr von -spy-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tolleranz zeigen: ich finde das man sich für diese karikaturen entschuldigen muß. das ist deren glauben und das sollten wir respektieren. der ganze terrorismuß scheiß wird doch ohnehin nur durch die großen regierungen geschürt.
Kommentar ansehen
03.02.2006 10:23 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kopfnusser: Muss schon ärgerlich sein unsere westliche Presse- und Meinungsfreiheit *g

Und wir (wenn Du uns schon in einen Topf wirfst) haben diese News nicht gemacht, sondern die radikalen Moslems. Beschwere Dich also bei denen ;)
Kommentar ansehen
03.02.2006 10:23 Uhr von Frank_E_Meyer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolleranz: Es stimmt, wenn es mehr Tolleranz gäbe, würden sich die Fanatiker nicht so aufregen. Ich vermeide bewust das Wort "Moslems". Das ist doch wieder eine Verallgemeinerung.
Außerdem bin ich sicher, wenn einer im amerikanischen "Bibelgürtel" Karikaturen über Jesus veröffentlichen würde, würde am nächsten Tag die Redaktion abbrennen.
Fanatiker gibt es überall, gefährlich wird es nur, wenn diese an die Macht kommen.
Kommentar ansehen
03.02.2006 10:27 Uhr von kopfnusser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime...*g*: ? das zeigt nur dass du leider nicht kapierst um was es geht! lies nochmal...und dann reden wir weiter..
schwarz/weiss denken ist ja soo angenehm, alter BILDleser :)
Kommentar ansehen
03.02.2006 10:30 Uhr von lberg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lächerlich: Als ich das zum ersten mal hörte dacht ich wie lacherlich das ganze ist. Die ganze reaktion auf den karikaturen bestätigen diese doch nur.

Wiso sollte sich deutschland für etwas entschuldigen was eine Zeitung(auch noch aus einem anderen Land) druck ?????

Die Karikaturen an sich sind schon eine Provokation (was naturlich die überzogenen reaktionen nicht rechtfertigt).

Man kann sich nicht nur auf der Pressefreiheit berufen, die Zeitung hätte auch die gespannte Weltlage berücksichtigen müssen.

Was wäre wenn zum beispiel die Bild oder der Spiegel Karikatur serie über den jüdischen glauben machen würde. Da könnten sie sich auch nicht auf ihre Meinungsfreiheit berufen und würden dafür zurecht kritisiert werden.

etwas politisches fingerspitzengefühl kann man von den Zeitungen erwarten.
Kommentar ansehen
03.02.2006 10:38 Uhr von kopfnusser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@büffelmike: und genau deine erkenntnis dass "eure vorurteile" bestätigt werden...zeigt dass du einfach nur alle menschen in schubladen steckst...und DAS kanns nicht sein! irre gibts auf beiden seiten! das habe ich NIE bestritten! aber leute wie du die daraus dann gleich auf ALLE moslems schliessen...

kein kommentar :) sonst brauch ich nen neuen nick!
Kommentar ansehen
03.02.2006 10:46 Uhr von kopfnusser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@büffelmike: ***********************************************************
KN
Wir haben nie gesagt, man solle "alle Saudis" töten.


Wir Weslter können differenzieren.
Im Gegensatz zu anderen

Oder findest du die Dänen-Boykott gut?

mikebison
***********************************************************
wir? bist du ein multipler? naja, scheint so...WIR westler! wie lächerlich! wieviele westler gibt es hier bei SN die deine posts einfach nur präpubertär finden? aber egal...

WIR WESTLER? was sind dann alle die nicht deine faschistoide und kriegshetzerische einstellung teilen? sag mir mal wie man so wird wie du? also wieso hast du soviel angst vor "fremden" kulturen? ich meine das ernst: was bringt dich zu deinen aussagen, ich erklär dir auch gern warum ich dies und das schreibe...

danke!
Kommentar ansehen
03.02.2006 10:51 Uhr von Public_Enemy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde zwar die Beleidigung religiöser Menschen total daneben, die Reaktion der Islamisten ist allerdings noch um Welten schlimmer! Wer religiöse Menschen pauschal und stereotyp verurteilt, gibt so nur Auskunft über seine eigene Ignoranz und Intoleranz. Das sollte als Genugtuung eigentlich reichen.

Und wtf sollte sich der deutsche Staat für etwas entschuldigen, was irgendein dänisches Käseblatt getan hat? Können die Fanatiker nicht ein klein wenig differenzieren? Ich bezweifle ehrlich gesagt, dass es denen um religiöse Gefühle geht; die lassen sich nur gerne gegen den Westen aufhetzen.

Die Leidtragenden sind natürlich mal wieder v.a. gute und friedliche Muslime.
Kommentar ansehen
03.02.2006 10:55 Uhr von markus1701
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schubladendenken ? moment mal, eine zeitung hat was gedruckt und ein ganzes volk soll sich entschuldigen, also wer wirft denn hier alles in einen topf ?

wenn nicht alle moslems so denken und handeln (was sicher der fall ist) frage ich mich trotzdem wo die opposition bleibt. deren leute aus den eigenen reihen, die versuchen ihre leute mal etwas runterzubringen und zu vermitteln. die wird es auch sicher geben, aber man hört sie nicht. also haben sie wohl faktisch auch keinen einfluss, ergo bestimmen die fanatiker, da sie offenbar die alleinige macht besitzen...

egal weswegen islamisten, fanatiker oder islamische demonstranten anfangen zu drohen oder zu streiten, noch nie habe ich gehört, dass da auch mal vermittelt wird in den eigenen reihen, dass sich gemässigte und weltoffene leute bemühen konflikte zu lösen, so wie das bei uns der fall ist. hier gibt es immer und überall jemanden, der ne andere meinung hat und sie auch ausspricht.

zumindest hab ich was dagegen, wenn beim kleinsten anlass schon bomben- und morddrohungen ausgestossen werden. für ich ist das ein zeichen für eine primitive kultur. draufhauen, sonst gibts offenbar keine lösungen.
Kommentar ansehen
03.02.2006 11:05 Uhr von gen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ganze ist doch ein Pulverfass: Religionen vertragen sich nicht, früher oder später wird sich der Konflikt zuspitzen und wir sind wieder bei Massenmord, entweder Christen oder Moslems, sowas passiert doch alle Jahrhunderte mal und langsam ist es wieder an der Zeit...
Kommentar ansehen
03.02.2006 11:06 Uhr von kopfnusser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@büffelmike: KN
Ich habe keine Angst vor fremden Kulturen

Nun du bist auch kein typisch Westler

mikebison
************************************************************
och du alter charmeur *erröt* da werd ich ja ganz verlegen du schlingel;

"kein typischer westler" da fühl ich mich geehrt, denn wenn westler so sind wie du und auch so gebetsmühlenartig die dogmen einer faschistischen regierung (USA) predigen, dann freut es mich KEIN westler zu sein (jedenfalls in deinen augen!)

das entschuldigen find ich auch nicht gut, aber man muss die situation auch nicht künstlich...de-eskalation wäre hier das wort..auf BEIDEN seiten, da es auf beiden seiten vernünftige MENSCHEN gibt! und ich denke doch dass du ne scheiss angst hast...weil du alles glaubst was Georgie so sagt! ohne reflektion...aber mit dieser schaut es bei dir eh nicht so toll aus...über selbst-reflektion red ich hier garnicht :))
Kommentar ansehen
03.02.2006 11:10 Uhr von 500462
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sag nur: leben und leben lassen.
ich bin einer der auch mal aneckt so wie supermann oder james bond... aber ich weiss auch dass man mal einstecken muss damits nicht kracht.

[edit;silence_sux: wäre schön, wenn Du zudem noch wüsstest, wo Links zur eigenen HP hingehören, solange sie mit der News nix zu tun haben ^^]
Kommentar ansehen
03.02.2006 11:22 Uhr von Suppenmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Respektlosigkeit gegenüber dem Islam: Ich finde die Karikaturen einfach nur respektlos gegenüber dem Islam.

Wer sich mit dem Islam beschäftigt hat, weiß das die Darstellung des Propheten Mohammed und von Gott eine Gotteslästerung darstellt.

Ich verstehe die deutschen Medien einfach nicht. Warum druckt man die Karikaturen wiederholt ab, obwohl man die Folgen in Dänemark kennt.

Hier wird auf den Gefühlen Andersgläubiger rumgetrampelt.

Schließlich wird der Papst ja auch nicht als Homsexueller dargestellt, weil er die gleichgeschlechtliche Ehe verbietet.

Karikaturen über Religionen sind generell geschmacklos. Sei es über das Christentum, das Judentum oder wie in dem Bsp. der Islam.

Ich bin selbst Moslem und fühle mich in den Darstellungen zutiefst beleidigt. Besonders bin ich darüber erschüttert, dass anderssprachige Medien diese Karikaturen ebenfalls abgedruckt haben.

Dieses Verhalten hat nichts mehr mit Pressefreiheit zu tun.
Kommentar ansehen
03.02.2006 11:33 Uhr von markus1701
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@suppenmann: und erwartest du jetzt, dass sich die ssn-gemeinschaft bei dir für die bilder entschuldigt ? wenn ja, warum ? wir haben sie nicht veröffentlicht oder sind sonst irgendwie dafür verantwortlich. die extremisten verlangen sowas von einem ganzen land !!!!! das ist einfach überzogen. ausserdem hat sich die zeitung schon entschuldigt, das hätte genügen müssen, aber nein, man bedroht gleich das ganze volk. aber wir sind ja diejenigen, die alle über einen kamm scheren, klar....

was ist eigentlich noch gotteslästerung gem. moslemischen regeln ? gib mal bitte ein paar beispiele (interessehalber).

mir zeigt das ganze nur, dass religionen oder glaube eher zu nichts führt ausser zu extremen taten und worten. man sehe sich nur mal die ganz harten spinner in den usa an oder auch italien. wie komme ich denn auf den gedanken, andere zwingen zu wollen das zu glauben woran ich glaube ???? will mir irgendwie nicht in den kopf...
Kommentar ansehen
03.02.2006 11:38 Uhr von George Hussein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Suppenmann: "Besonders bin ich darüber erschüttert, dass anderssprachige Medien diese Karikaturen ebenfalls abgedruckt haben."

Das geschah, soweit ich weiß, aus Solidarität mit der bedrohten Redaktion.

Wer sich beleidigt fühlt, soll sich beschweren, aber die Androhung von mehrfachem Mord wirft kein gutes Licht auf denjenigen.

Wie einer meiner Vorredner bereits sagte, lässt das fehlen einer lautstarken Opposition in der Öffentlichkeit den Eindruck entstehen, die Meinung einiger Irrer sei die Meinung aller. Und das Verbrennen der dänischen Flagge ist sowiso image-technischer Selbstmord.

Refresh |<-- <-   1-25/81   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge: Finanzminister Wolfgang Schäuble gegen Sanktionen gegen Ungarn
"Willkürliche Verhaftungen": Wolfgang Schäuble setzt Türkei mit DDR gleich
Wolfgang Schäuble zu Frankreich-Wahl: "Wahrscheinlich würde ich Macron wählen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?