03.02.06 08:13 Uhr
 619
 

Rechtschreibreform auch bald für Bayern gültig

Bayern und Nordrhein-Westfalen haben die in anderen Bundesländern seit August zum großen Teil verbindlichen neuen Regeln nicht anerkannt. In anderen Bundesländern werden viele Verstöße dagegen von Lehrern angestrichen.

Die bereits im August 1998 eingeführte Reform rief durch viele Kritikpunkte den "Rat für deutsche Rechtschreibung" auf den Plan. Dieser hat die Aufgabe, die Reform zu verbessern. Die nächste Sitzung findet in Mannheim am Freitag statt.

Die letzte Sitzung brachte Bayern dazu, die Rechtschreibreform nun doch einzuführen. Der bayerische Kultusminister Siegfried Schneider (CSU) war von den «hoch qualifizierten» Experten und deren Vorschlägen überzeugt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Engelchen_mit_B
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bayern, Bayer, Recht
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2006 09:00 Uhr von Mummelratz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hochqualifizierte Experten? Wo denn?
Wenn da hochqualifizierte Experten am Werk gewesen wären, dann hätte das auch mit einer sinnvollen Reform der deutschen Rechtschreibung geklappt! Aber so wie die Regelungen jetzt aussehen, hat man eher den Eindruck, das da Leute Vorschläge unterbreitet und Regelungen durchgesetzt haben, die früher selber erhebliche Probleme mit der deutschen Muttersprache hatten.
Gibt genug negative Beispiel dafür.

Und eine Frage hab ich außerdem noch: Wieso kann und darf eine "Kultusministerkonferenz" mit einer Hand voll Leuten darüber entscheiden, wie ein ganzes Volk zu schreiben hat???
Erklärt mir das bitte jemand mal sinnvoll?
Kommentar ansehen
03.02.2006 10:54 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mummelratz: Kann ich nicht!
Aber für den Anfang würde es schon reichen, wenn dir mal jemand den Unterschied zwischen "das" und "dass" erkärt. ;-)
Kommentar ansehen
03.02.2006 11:53 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rechtschreibereform = schwachsinn. aber schön dass jetzt auch für die bayern die extrawurscht vorbei ist, und sie sich auch mit diesem mist rumärgern müssen.
Kommentar ansehen
03.02.2006 14:15 Uhr von Burschi86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@News: Also ich hab die gleiche News geschrieben und das ganze 11 Minuten später. Nur finde ich diese News sehr unsachlich, da Bayern die neue Reform nicht nach der letzten Sitzung eingeführt hat, sondern diese erst nach der Sitzung heute in Mannheim einführen wird. Außerdem ist die Form nicht gerade gelungen, wenn man bedenkt, dass die sitzung heute ist. In der News steht "die nächste Sitzung findet am Freitag statt".
Kommentar ansehen
03.02.2006 14:54 Uhr von lynka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ hady: @hady
Es kann durchaus sein, dass du das (dieses, jenes, welches) mit dem "dass" nicht verstanden hast in der Schule. Das einfache "das" bezieht sich immer auf ein Wort, welches (das) mit ´dieses´, ´jenes´ oder ´welches´ ersetzbar ist; z.B. auf das Substantiv im Satz. Mach es dir einfach und versuche, das ´das´ zu ersetzen. Wenn es keinen Sinn ergibt, schreibe "dass" :D ;P

@ topic
Ich empfinde die Rechtschreibreform nach wie vor als unausgegoren und wenn ich nicht zwei Grundschul-Kinder hätte, würde ich mich einfach weigern, eine neue Sprache zu erlernen, denn nichts anderes stellt die Rechtschreibreform dar. Es gibt nach wie vor zu viele Änderungen an der Sprache, die sinnentstellend wirken oder eine eindeutige Ausdrucksweise nicht zulassen. Das ist höchstens noch per dichterischen Freiheiten zu erreichen.
Eigentlich schade, wo ich doch morgen nach Bayern ziehe.... also doch neue Schlechtschreibung... ;)
Kommentar ansehen
03.02.2006 15:14 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@klauschwein: *GG* Super Text!
Hab mich mitten im Büro vom Stuhl gelacht ;-)
Kommentar ansehen
07.02.2006 19:06 Uhr von caesar76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Klaus: Das sind interessante Ansätze und diese scheinen mir sinnvoller, als die jetzigen.

Klaus for Kultusminister
Kommentar ansehen
11.02.2006 14:55 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pfui "Rechtschreibung"! Die Possenreißer gewinnen also mit ihrem Ungeist.
Das war vorauszubefürchten, da ja Deutschland bekanntlich Deutschland ist, zumindest das jetzige.
Kommentar ansehen
19.02.2006 16:10 Uhr von Xsnoopy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum regen sich alle jetzt erst auf? Hi,

ich versteh nicht, warum sich jetzt erst, wenn es darum geht, die Reform auch umzusetzen, alle darüber aufregen? Warum sind einige Zeitungen nicht gleich bei der alten Rechtschreibung geblieben, wenn die doch so sch**** ist?
Klar gibt es einige sachen, wo man sich an den kopf greift, aber irgendwie werden die positiven dinge, dieser reform, meist völlig außer acht gelassen.. Ist es denn nicht sinnvoll schifffahrt mit 3 zu schreiben? Warum sollte man es mit 2 f schreiben, wo doch schiff 2 f und fahrt 1 f besitzt und beide zusammengesetzt 3 f haben?
Warum sollte man denn bitte daß mit ß anstatt ss schreiben?
Oder die vereinfachungen bei mayonaise und anderen wörtern..
Aber warum, hat man diese dinge nicht gleich bemängelt? Ich für meinen teil, habe ich bemängelungen nicht mitbekommen, aber jetzt, wo es um die pflicht einführung geht, heulen sie alle los..

Was ist eigentlich mit Nordrhein-Westfalen? Führen, die das nun noch ein? Wenn nicht ist, das einfach mal traurig.. und der beweiß, dass bildung bundessache werden muss, weil sonst kocht jeder sein eigenes süppchen. siehe Berlin und die abschlussprüfungen 10.klasse, am anfang des schuljahres wusste keiner irgendetwas genaues und jeder fachbereich hat die bestimmungen anders interpretiert..

MfG
Xsnoop

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?