02.02.06 20:33 Uhr
 248
 

"Grundbesitz-Invest"-Anleger werden von Deutscher Bank entschädigt

Der "Financial-Times Deutschland" zufolge werden alle Anleger, die von der plötzlichen Schließung des DB-Immobilienfonds "Grundbesitz-Invest" betroffen sind, bald eine freudige Nachricht von der Deutschen Bank erhalten.

Die Bank spricht in diesem Kontext von dem vollständigen Ausgleich aller entstandenen Verluste sowie von der anschließenden Wiedereröffnung des Fonds, da derzeit alle Fonds-Immobilien neu bewertet würden.

Die Bundesbank reagierte sehr zufrieden auf das positive Signal und erhofft sich dadurch eine Glättung der Wogen bei den akut sehr durchgeschüttelten offenen Immobilienfonds.


WebReporter: Tchijf
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Bank, Grund, Anleger
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2006 20:21 Uhr von Tchijf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich! Es wird auch langsam Zeit, dass die Deutsche Bank etwas zu dieser unglaublichen Sache sagt.
Ich bin trotzdem gespannt, WANN und OB alle Anleger tatsächlich ihr Geld zurück erhalten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?