02.02.06 19:17 Uhr
 6.432
 

TV Total: Stefan Raab bezeichnete Frau als "Dealerin" - Zivilklage nun abgewiesen

Nachdem Stefan Raab in seiner Sendung "TV-Total" eine Frau als "Dealerin" bezeichnete und diese ihn daraufhin verklagte, hat das Berliner Kammergericht die Zivilklage abgelehnt. Diese war bereits in der Berufung, da die Klage zuvor auch abgewiesen wurde.

Raab zeigte in seiner Show einen Beitrag, in dem die Frau eine Schultüte in der Hand hielt. Er kommentierte dies mit den Worten: "Die Dealer tarnen sich immer besser." Daraufhin wurden von ihr straf- und zivilrechtliche Schritte eingeleitet.

Strafrechtlich wurde Raab jedoch zu einer 150.000 Euro hohen Geldstrafe verurteilt. Das Gericht befand ihn der Beleidigung und Verletzung des Kunsturhebergesetzes schuldig.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, TV, Stefan Raab, Dealer, Zivilklage
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Einigung zwischen Stefan Raab und einer Mieterin von ihm gescheitert
Kleines Comeback: Stefan Raab wird Produzent einer neuen TV-Show
Zuschauer wünschen sich nach erneutem ESC-Debakel Stefan Raab zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2006 18:54 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also was der alles schon durchmachen musste, nur weil er ein bisschen witzig sein wollte... die sollen sich mal nicht so haben, war doch nur Spaß seinerseits!
Kommentar ansehen
02.02.2006 19:28 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimmer Raab, nichts sonst! Der Raab ist eben schlimmer als der schwärzeste Raabe in ziemlich dunkler Menschenhaut. Den Autor muß man bei dieser raaben-schwarzen Unkultur fragen, warum denn diese billigen Geschmacklosigkeiten gegen ganz normale Mitbürger von irgendwem überhaupt toleriert werden sollen, unsere mitmenschliche Gemeinschaft eben nun mal juristisch anders geregelt ist. Das ist sie doch sicher nicht ohne Grund, damit sich Menschen Menschen gegenüber wie Menschen benehmen und nicht scheinbar Mächtigere sich gegenüber scheinbar ´Schwächeren wie Schweine benehmen dürfen.
So einfach ist das mit dem menschlichen Miteinander, was natürlich "Geistesgrößen" wie Raab schwer oder gar nicht erfassen können. Dieses Manko ist bedauerlich, allerdings unverzeihlich, wenn dadurch andere Menschen der Lächerlichkeit preisgegeben werden sollen und sogar eine Art Rufmord erfahren. Dann spätestens hört auch jegliches Verständnis auf. Lustig oder gar im Entferntesten mit Humor behaftet ist es ja ohne nicht.
Raab ist nicht mal nur ein normaler Straßenflegel, sondern offensichtlich ein Gesetzesbrecher.
Danke, ich habe mit diesem Kerl fertig!
Kommentar ansehen
02.02.2006 19:38 Uhr von PeterKlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
witzig sein wollen: Ja, german_freak, Du hast es richtig festgestellt:
"nur weil er ein bisschen witzig sein wollte...",
wobei die Betonung wohl auf "wollte" ist.
Nur zwischen "wollen" und "koennen" ist immer noch ein kleiner Unterschied.

An dem Tag gab es wohl nicht genug Versprecher anderer Moderatoren, die Raab (der sich nie nicht verspricht) herunterleiern konnte?
Kommentar ansehen
02.02.2006 20:32 Uhr von LordBraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ beide vorredner: ihr habt doch sicher auch gelacht als ihr die sendung gesehen habt. wenn das denn der fall war. also bleibt mal locker.

ich versteh nicht warum die heute gesellschaft keinen spass mehr versteht. hätte irgendein total unbekannter aus ihrem bekanntenkreis ihr diesen spruch gebracht, denn hätte sich da kein mensch drum gekümmert und sie hätte den ganz sicher nicht angezeigt.

aber weil es der raab war und es da ja kohle zu holen gibt wird erstma verklagt.

scheiss gesellschaft. wenn man keinen spass versteht, dann sollte man dafür sorgen nicht ins TV zu kommen wo man, auf welche art auch immer, verarscht werden kann.
Kommentar ansehen
02.02.2006 20:38 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann die Zivilklage abgewiesen werden: andererseits wird er strafrechtlich zur Zahlung von 150.000 Euris verdonnert? Äusserst seltsam...
Kommentar ansehen
02.02.2006 20:58 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kurze Frage + @ lord braindead: Im Titel heisst es, die Zivilklage wurde abgewiesen, strafrechtlich wurde die Sache aber weiter verfolgt. Soweit komm ich ja noch mit, das sind 2 verschiedene Dinge. Aber warum strafrechtlich? Sind doch 2 Privatpersonen, oder nicht? Kann mir das einer bitte mal erklären?

So, mein Kommentar dazu:

1. Stefan Raab war früher besser, als er nicht unter dem Druck stand, jeden Abend was auf die Mattscheibe bringen zu müssen. Da konnte er auch noch Witze machen, ohne andere persönlich anzugreifen.

2. Seine Sätze bestehen sowieso nur noch aus "ÄÄÄÄÄÄÄHHHHHHH", deswegen gucke ich das schon lange nicht mehr, da werd ich beim Zuhören schon ganz kirre (siehe mein Username)

@ Lord Braindead: Spass und Angreifen sind 2 verschiedene Dinge. Wenn ich mich auf deine Kosten belustigen würde und dich dabei in ein negatives Licht rücken würde, würdest du so wie jeder andere, der nicht an Seelen-Masochismus leidet, auch versuchen, dich zu verteidigen. Da dies aber nicht unter Kumpels sondern vor einem Millionenpublikum war, verstehe ich die Frau voll und ganz, da sie keine andere Möglichkeit hatte, sich zu verteidigen. Unter Umständen wurde sie von anderen aufgrund der Tatsache, daß der Raab sich auf ihre Kosten "lustig" gemacht hat, von anderen gemieden, diskriminiert oder gehänselt/schlecht gesprochen (mit vorgehaltener Hand).

Der Begriff "Bulle" für einen Strafvollzugsbeamten ist auch eine gewisse Parodie, für die man aber belangt werden kann, wie jeder weiss.

Stefan Raab ist ein armes Würstchen geworden, der sich nur noch auf Kosten anderer einen Scherz erlaubt, den er auch noch lustig findet/finden muss, damit er nicht abgesetzt wird und noch Geld verdient.

Ich finde ihn dumm und geschmacklos und da mache ich auch keinen Hehl draus. Es gibt auch 1000 andere Dinge, über die man sich lustig machen kann, ich bin auch ein Mensch, der sehr gerne lacht, allerdings nicht auf Kosten von Fremden.

Ausserdem bezichtigte er auch die Frau einer Straftat, was auch nicht vergessen werden darf.
Kommentar ansehen
02.02.2006 21:29 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raab schwach, Meldung wohl scheisse: Über Raab wurde hier schon genug gesagt, mir schmeckt er ebenfalls nicht. Allerdings zolle ich seinen Wettkampfeskapaden hohen Respekt, seine Moderationen allerdings halte ich für äusserst schlecht.
Eine Zivilklage kann nicht abgelehnt werden, sie wird in jedem Fall verhandelt. da kann man verlieren oder gewinnen,einen Vergleich schliessen, die Höhe der Forderung ändern, alles machbar, aber das Gericht muss verhandeln. Dass er strafrechtlich belangt wurde habe ich gehört, erscheint mir aber ebenso befremdlich , wie die Klageablehnung, denn Beleidigung ist ein Delikt,das i.d.R. nicht staatsanwaltlich verfolgt wird, ausser es handelt scih um Bullen oder Staatsmänner. Die haben anscheinend eine Sonderstellung, da fakelt man i.d.R. auch nicht lange mit Beweiserhebungen, da gilt das Wort des Beamten und fertig. Wenn aber eine Verurteilung gegeben ist, dürfte die Zivilklage eine reine Formsache sein,über die man ind er Höhe verhandeln kann, aber nicht in dr Sache. War die strafrechtliche Verurteilung eine Folge einer Zivilklage, so hätte die Schadenersatzforderung gleich mitverhandelt werden können.
Würde mich schon mal interessieren,was wirklich Sache war, so wie hier dargestellt , kann es fast nicht gewesen sein.
Kommentar ansehen
02.02.2006 21:38 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sacratti: Beleidigung ist ein sog. Antragsdelikt, d.h. es wird in dem Moment verfolgt, wo eine Anzeige erstattet wird, und der Geschädigte auf einer Strafverfolgung besteht, wobei ich mir durchaus vorstellen kann dass die Staatsanwaltschaft durchaus sinnvolleren Tätigkeiten nachgehen könnte, z.B. die 40.000 Anzeigen gegen Filesharer endlich mal abzuarbeiten :-)
Kommentar ansehen
02.02.2006 21:42 Uhr von fiver0904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Am Anfang vom Raab auf Viva, später auf Pro7 war das wirklich witzig,
aber inzwischen ziehe ich mir dieses unterbildende, nur noch
lächerliche Zeugs nicht mehr hinter die Kiemen.

Hey, ich war mal Raab-Fan!
Kommentar ansehen
02.02.2006 21:45 Uhr von Bender-1729
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentare unteres Niveau!!!!! Oh man. jedesmal, wenn ich auf dieser Homepage einen Artikel über Stefan Raab lese, kommt mir das kalte Kotzen! Das liegt weniger an Stefan Raab, sondern mehr an den stereotypen Dumpfbacken, die jedesmal ihre persönliche Meinung über Raab schreiben, auch wenns gar nichts zur Sache tut. Leute, habt ihrs eigentlich wirklich so nötig über irgendwen herzuziehen, dass Euer langweiliges Leben nichts anderes zulässt? Ich hasse auch Daniel Kübelböck, Overground und wie die rethorten Heulbojen alle heissen, trotzdem such ich nicht verzweifelt alle shortnews ab, ob ich irgendwo wieder schreiben kann .. "Ey ... die von dem einen da ... die tun voll blöd sein in die Kopf und nix können!!!" Toll, Leute. Sucht euch mal ein Hobby! Außerdem interessiert es keinen, dass ihr den Raab noch lustiger fandet, als er nur einmal die Woche kam!!!

----------------------------------------------
Postet einen Kommentar zum aktuellen Fall oder lasst es bitte bitte bitte einfach bleiben, wenn ihr nichts zu sagen habt!
----------------------------------------------

Ich find auch lange nicht mehr alles gut, was der Kollege Raab macht, aber dieser spezielle Fall mit der Frau und der Schultüte ist einfach nur unterstes "Born in the USA - Ich verklage alles - Geld Scheffel - Niveau". Da ihr tollen Leute Raab ja alle so hasst habt ihr den Ausschnitt sicher gar nicht gesehen und es wäre wirklich schon 500 mal vergessen, wenn die Tante nicht geklagt hätte. Denn so witzig war der Clip wirklich nicht. Vorallem hätte ICH ihn mir zumindest NICHT über ein Jahr hinweg gemerkt. Kurz drüber gegrinst und feddig. Nun hat die geldgeile Frau ihren bekloppten Ruf (Ich sag nur Weinkrämpfe vor Gericht...) ihr Leben lang am Hals ... und man sollte es ihr sogar wünschen! Wer so bösartig handelt und seinen Charakter so lächerlich macht nur um geld zu scheffeln hat nix besseres als Rufschädigung verdient!

So und nun fleissig weiter machen, Leute! Der 9999. Einsender mit einer "Ich tue Raab hassen tun, voll"-Meldung bekommt von mir persönlich ... einen feuchten Händedruck. (Anreise erforderlich; Reisekosten sind nicht im Gewinn enthalten!!!)
Kommentar ansehen
02.02.2006 22:30 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bender: überall werden auch persönliche Kommentare zu den News abgegeben. Und auch von dir lasse ich mir nicht den Mund verbieten.

Wenns dich nicht interessiert, wie oft ich Raab geguckt habe oder auch nicht, dann lies halt drüber hinweg.
Kommentar ansehen
02.02.2006 22:33 Uhr von Oberscht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: find Raab gut
Wenn ich im Fernsehn kommen würde und irgendwas tollpatschiges machen würd, dann wär ich selber schuld, nein, ich würd sogar rufen "Gruß an Herrn Raab". Ich fänd da nix Negatives dran. Hätte das Interview ja auch abweisen können.
Kommentar ansehen
02.02.2006 22:47 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strafe ist ok: aber doch nicht 150.000 Euro... Daher finde ich es gut daß diese Klage abgewiesen wurde.
Kommentar ansehen
03.02.2006 00:14 Uhr von JF-Sebastian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lesen UND denken bringt einen weiter @hirnfurz: Weder deine Reaktion auf Bender, noch dein Kommentar zuvor hat hauptsächlich etwas mit der Nachricht zu tun.
Weder hat Bender dir den Mund verboten, noch ist der 1000. Kommentar im Stile "ich weiss wenig zur Nachricht zu sagen, aber den Typen mag ich auch nicht" irgendwie besonders interessant *lächelt*

Überlesen kann man agressive, unpassende dumme Kommentare zwar immer... aber warum sollte man? Die betreffenden haben ja auch die Überschrift jeweils überlesen und halten sich nicht an vorgegebene Themen, warum sollte man sich selbst also beim Lesen beschränken? Und es ist ermüdend mehr oder weniger immer die selben Antworten auf Fragen zu lesen, die keiner gestellt hat ;o)

Onkel Sebi meint:
nicht immer gleich jede Schädelblähung totdiskutieren, Jungs ;o)
Kommentar ansehen
03.02.2006 00:15 Uhr von Seranity_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bischen erinnert mich diese klagerei an die Berichte aus den USA, wo irgendwelche Firmen wegen den beklopptesten Sachen verklagt werden.

Ich glaub manchmal die Leute klagen immer häufiger nur aus dem Grund der Hoffnung dabei bischen Schmerzensgeld absahnen zu können.

Kommentar ansehen
03.02.2006 00:49 Uhr von galibur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an Bender: Na Bender: Das scheint wohl der ewige Kreislauf des "Rumnörgelns" zu sein. Du hast, wie es dein ausführlicher "Bericht" vermuten lässt, auch nichts besseres zu tun, als Deine persönliche Meinung zu der anderer hier kundzutun- wofür man Deiner Meinung nach seine Zeit nicht verschwenden sollte- denn: "man" hat ja besseres zu tun- wie man an deinereiner sieht. Es ging hier nicht ums Mögen ode rNichtmögen des werten Herrn Raabs, sondern um nur EINE von seinen alltäglichen Rechtswidrigkeiten, gegen die sich ausnahmsweise mal zur Wehr gesetzt wurde, was (MEINE, hier nicht angebrachte Meinung) äußerst löblich ist.

Sollte ich fernsehen gucken, fände ich gar nicht die Zeit, um mit allen Anwälten gleichzeitig zu reden- nicht weil ich mich angegriffen fühlte, sonder weil ich bewusst von den privaten Sendern verarscht und verblödet werde, was aber wiederum niemanden interessiert, weil sie auf genau das "geil" sind: VOLKSVERBLÖDUNG / VOLKSVERARSCHUNG also. Wobei wir wieder beim ewigen Kreislauf wären. Dieses Mal keiner des "Rumnörgelns", sondern einer des Bergabgehens...
Kommentar ansehen
03.02.2006 02:03 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strafrecht kontra Zivilrecht sind immer paar stiefel von einander entfernt.

lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
03.02.2006 08:08 Uhr von Supertreffer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Autor: stell dir mal vor Steffan Raab würde im Fernsehen über dich lästern so das Nachbarn, Arbeitskollegen, Kunden usw. hinter deinem Rückem mit dem Finger auf dich zeigen. das ist doch der .....
Würde mich interessieren ob dann der Autor auch sagt "Lass ihn doch ist doch nur Spaß"

Es wird wirklich Zeit das Leute wie Raab und Pocher und wie sie alle heissen kapieren das es Grenzen giebt.
Dann ist schon eine Sendung wo zwar auch viel Spaß gemacht wird diese aber nicht Live gesendet wird. Hier wird zuerst um Erlaubnis gefragt ob es gesendet werden darf.
Kommentar ansehen
03.02.2006 09:06 Uhr von danielrambaud
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm: Also solche Leute, die gegen Raab, Pocher und Co Klagen einreichen, weil ein Witz über sie gemacht wurde, finde ich absolut bescheuert. Die verstehen nämlich a) nicht nur keinen Spaß, sondern machen auch b)die allgemeine Laune zu Nichte. Sollen sich doch mal nicht so haben, einmal über sich selbst lachen und gut ist´s.
Kommentar ansehen
03.02.2006 09:49 Uhr von LanceLovepump
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stefan ist nur doof: seine sendung bringt meine lachmuskeln nicht eine sekunde zu zucken. das niveau ist mir einfach zu flach und zu tief. ausserdem sind 150k ein pappenstiel für den. wobei ich nicht verstehe was diese äusserung mit kunsturheberrecht zu tun hat. ??!!
Kommentar ansehen
03.02.2006 10:01 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll das: das ist doch ein witz. jetzt wird der arme kerl wegen jedem scheiß verklagt. der macht spaß und will die leute unterhalten. ist doch nichts dabei. wenn das jetzt so anfängt, werden die deutschen gerichte bald nichts anderes mehr als solche fälle verhandeln. lächerlich.
Kommentar ansehen
03.02.2006 11:58 Uhr von saturdo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein gott, wie man über andere lästern kann. für mich ist diese frau auch total geldgeil (hauptsache geld draus machen). aber was soll ich noch dazu sagen, ich fand raab vor ein paar jahren besser, aber so ists nun und ihn gucken ja noch genug abend für abend.
Kommentar ansehen
03.02.2006 12:06 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Verfahren wurde eingestellt, weil kein öffentliches Interesse besteht. Wo kämen wir dahin, wenn die Gerichte ihre wertvolle Zeit mit solchen unwichtigen Sachen verplempern würden. Gut, daß die Klage abgewiesen wurde.....
Kommentar ansehen
03.02.2006 18:06 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der macht keinen Spass: Der meint das schon so wie das auch gesendet wird.
Man ist ständig drauf aus den Menschen blöd zu kommen und sie blöd aussehen zu lassen und merkt nicht das man selbst der Blödmann ist der sich zum Trottel macht.
Das trifft auf Raab und auch auf Elton zu.
Der Moses P. hat damals schon richtig reagiert. Allerdings hatte er leider Zeugen.
Kommentar ansehen
03.02.2006 18:15 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich würde auch lachen: ich warte nur darauf, daß mich einer von den Komikern mal beleidigt. Ich würde mich so eins ins Fäustchen lachen, über die Klage, die die zahlen müssten, dafür nehme ich auch eine Beleidigung auf mich, für die Kohle, die es dafür gibt, also, Raab:....RUF...MICH....AN...

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Einigung zwischen Stefan Raab und einer Mieterin von ihm gescheitert
Kleines Comeback: Stefan Raab wird Produzent einer neuen TV-Show
Zuschauer wünschen sich nach erneutem ESC-Debakel Stefan Raab zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?