02.02.06 18:26 Uhr
 225
 

Münster: Kometenstaub aus der "Stardust" ist eingetroffen

"Stardust", eine Weltraumsonde der NASA, war sieben Jahre im All unterwegs und hat Komentenstaub gesammelt. Im vergangenen Monat kehrte die Sonde zur Erde zurück.

Heute ist eine sehr geringe Menge Komentenstaub in Münster angekommen. Die Lieferung ging an den Planetologen Thomas Stephan und seinen Doktoranden Jan Leitner, die an der dortigen Universität arbeiten.

Der Staub befindet sich auf einem Stück Alufolie, das 15 Millimeter lang und drei Millimeter breit ist. Die Staubkörnchen hinterließen Minikrater in der Folie. Die Forscher werden die Probe jetzt genauestens untersuchen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Münster
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Tierforschung: Fische können depressiv werden
Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2006 08:27 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich schenk dir ein "der" für die NASA - ansonsten ists ganz interessant....;-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?