02.02.06 18:14 Uhr
 331
 

Scotland Yard: Kunst-Diebstähle geben Rätsel auf

Zahlreiche tonnenschwere Skulpturen aus Bronze sind in den letzten Monaten aus Parks und von öffentlichen Plätzen der englischen Hauptstadt London spurlos verschwunden und geben den ermittelnden Beamten von Scotland Yard Rätsel auf.

Normalerweise werden sie bei einer Anhäufung solcher Delikte von ihren Informanten kontaktiert, jedoch im speziellen Fall der Kunstdiebstähle ist Totenstille eingetreten. Man befürchtet sogar, dass die Werke eingeschmolzen wurden.

Der erzielbare Schrottpreis für Bronze wäre erheblich, steht jedoch in keinem Verhältnis zum Kunstwert des Diebesgutes. Möglich sei jedoch auch, dass die Skulpturen schon längst in Osteuropa neue Besitzer gefunden haben.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kunst, Rätsel
Quelle: www.heute.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2006 17:15 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist aber auch Schwerstarbeit, solche tonnenschwere Skulpturen auf den LKW zu heben und abzutransportieren. Auf der anderen Seite gibt es ja auch LKWs mit Ladekränen. Da reicht ja dann ein Täter.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?