02.02.06 18:03 Uhr
 646
 

Apple verklagt: 28 Sekunden iPod am Tag können Hörschäden verursachen

Erst vor ein paar Tagen war die Lautstärke-Leistung von Apples iPod angeprangert worden, jetzt liegt bereits die erste Klage vor. Sie wurde von John Kiel Patterson aus Lousiana in San Jose (Kalifornien) eingereicht.

Der iPod könne eine Laustärke von 115 Dezibel erreichen, was bei 28 Sekunden täglicher Nutzung bereits einen Gehörschaden verursachen könne. Ob Patterson einen Hörschaden erlitten hat ist unklar. Sein Anwalt beharrt auf der Produktfehlerhaftigkeit.

Patterson fordert Schadensersatz und eine techn. Verbesserung des iPod. Momentan informiert Apple per Beipackzettel die Käufer vor den Folgen von zu lautem Hörgenuss. Apple hüllt sich in Schweigen, ist doch der iPod einer ihrer Verkaufsschlager.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Apple, Tag, iPod
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2006 17:06 Uhr von Hollownet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich sehe es wie viele Experten. Das Gerät ist nicht weniger oder mehr gefährlich als andere Geräte mit Kopfhörern. Es liegt beim Verbraucher sich zu schützen.
Kommentar ansehen
02.02.2006 18:24 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Meinung des Autors: ist auch meine eigene. Man kann doch auch nicht einen Autofabrikanten verklagen, weil die Möglichkeit besteht, gegen einen Baum zu fahren und sich dabei den Schädel platt machen kann.
Übrigens, in Europa ausgelieferte iPods sind softwaremässig "leiser" gemacht worden (max. 100 Dezibel). Allerdings gibt es auch wieder andere Software, welche diese "Dezibel - Sperre" wieder aufheben kann. ("EuPOD pro" und "Go Pod") Diese Programme können aber auch die Soundkartendriver negativ beeinflussen. Aus diesem Grunde rate ich davon ab, sie zu installieren.

ArrJay ..(*¿*)..
Kommentar ansehen
02.02.2006 18:32 Uhr von haidernai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schließe mich auch Wenn jeder wegen irgendwelchen "eventuellen" Risiken die
Firmen vorsorglich mal verklagt, na dann -Prost-Mahlzeit-

Pommeshersteller wegen dem vielen Acrylamid,
Handyhersteller wegen eventuellem Krebs, Cola wegen
Übergewicht etc..

Aber anscheinend sind solche KLagen das Ergebnis von
Menschen die nicht selbst auf sich aufpassen können.
Einfach die Lautstärke nicht so aufdrehen, dass es ihnen
das Trommelfell aus dem Kopf pfeift...

Ciao, Haidernai

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?