02.02.06 10:31 Uhr
 121
 

Ölpreis wieder über 67-US-Dollar-Marke - Irankonflikt treibt den Kurs nach oben

Nachdem der Ölpreis gestern Abend zum Handelsende noch bei 66,56 US-Dollar notierte, übersprang er heute Morgen im asiatischen Handel die 67-US-Dollar-Marke. Zuletzt musste für ein Barrel der Sorte West Texas Intermediate 67,16 US-Dollar bezahlt werden.

Der Kursrückgang beim Ölpreis wurde gestern durch höhere US-Öl- und Benzinlagerbestände ausgelöst. Heute Morgen hat jedoch der Atomkonflikt mit dem Iran den Kurs wieder nach oben getrieben.

In Wien kommt heute die Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) zu einer Konferenz zusammen. Ein Marktteilnehmer erklärte: "Das Treffen hat einen überragenden Stellenwert für die Ölmärkte".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Marke, Ölpreis, Kurs
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2006 15:48 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Atomkonflikt???? Die Amis haben doch nur angst davor, das der Iran seine Ölbörse eröffnet an der das Öl mit Euro bezahlt wird! Warten wir mal den März ab.....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?