02.02.06 09:54 Uhr
 740
 

Britney Spears: Dramatische Verfolgung rettete ihren Sohn vor Ohr-Piercing

Laut einem Bericht des "Sunday Stars" hat Britney Spears in Panik ihren Ehemann verfolgt, der mit dem gemeinsamen Sohn auf dem Weg in einen Schönheitssalon war. Spears' Gatte wollte dem erst neun Monate alten Sean Preston ein Ohrloch stechen lassen.

Spears, die samt Bodyguards die Verfolgung aufgenommen hatte, konnte ihren Ehemann Kevin Federline stoppen. Sie rief Kevin nochmals eingehend ins Gedächtnis, dass Sean Preston noch nicht einmal eine Tetanus-Impfung habe.

Und Britney setzte noch eins drauf, indem sie erklärte, dass ein Baby mit Ohrring wie ein Arme-Leute-Kind wirke und es zu mädchenhaft wäre.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sohn, Britney Spears, Drama, Ohr, Verfolgung, Piercing
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris Hilton und Britney Spears behaupten, das Selfie erfunden zu haben
Popsängerin Britney Spears malt jetzt auch
Britney Spears malt nun: Ihr Bild wird für 10.000 Dollar gekauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2006 06:31 Uhr von Hollownet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du meine Güte, ich muss schon sagen B. Spears ist einfach nur erbärmlich geworden! Da fehlen einem die Worte wie übel ich diese Frau und ihre Eskapaden finde.
Kommentar ansehen
02.02.2006 10:31 Uhr von DRAK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum Autor:: Ich finde dein Kommentar äußerst erbärmlich. Ich finde, die Frau handelte wie eine richtige Mutter. Der Spruch wegen "Arme-Leute-Kind" ist klar auch nicht der hellste, aber sonst finde ich nichts, was sie falsch gemacht haben sollte.
Kommentar ansehen
02.02.2006 10:31 Uhr von cardiman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hollownet: Ich weiß ja nicht, aber ich würde meinem Baby auch kein Ohrloch stechen lassen in dem Alter. Zumal das Kind noch nicht mal eine Tetanus-Impfung hat. Da würd ich eher sagen, dass dieser Pseudo-Ehemann ein wenig dämlich in der Rübe ist.
Das Kind kann sich später immer noch entscheiden, ob es sowas haben möchte oder nicht - Das Recht des Kindes auf körperliche Unversehrtheit....


MfG
Kommentar ansehen
02.02.2006 11:08 Uhr von simonl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ihre gründe leuchten mir ein. und das argument "arme-leute-kind" gefällt mir, das merk ich mir.
Kommentar ansehen
02.02.2006 11:10 Uhr von ETweb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Körperverletzung? also ich finde so etwas wie Ohrlöscher sollte man doch zumindest mitentscheiden können,
eine vier Monate (!!) altes baby kann das sicher nicht.
Möglicherweise is es sowieso nur ein übergroßes
Acsesoire für die beiden.....?
Kommentar ansehen
02.02.2006 11:12 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohrloch, nein danke. Bis ins Alter von etwa zwei Jahren sind die eigenen Ohren für Kinder ein steter Quell der Freude und Beschäftigung - und wenn ich mir so vorstelle, ein Baby hat ´nen Stecker und zieht mal wieder so richtig herzhaft am eigenen Ohr - oder noch schlimmer, einer aus der Krabbelgruppe zieht noch herzhafter... nein danke.
Kommentar ansehen
02.02.2006 11:18 Uhr von miceater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber irgendwie erinnert mich das doch stark an den Sack Reis in China.

Wenn Hansi Oberleitner aus Garmisch mit seiner Tochter zum Ohrstecker stechen gefahren wäre, hätte sich seine Frau Vroni noch so in´s Zeug legen können... daraus hät´ auch keiner ´ne News gemacht ;-).
Kommentar ansehen
02.02.2006 11:36 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@miceater: Es sei denn, Vroni hätte sich ausgezogen und vorher die BLÖD-Zeitung informiert...
Kommentar ansehen
14.02.2006 16:49 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hut ab für Britney! Sie hat ihr Kind vor Körperverletzung bewahrt! Allerdings halte ich sonst nicht viel von diesem Mädel........

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris Hilton und Britney Spears behaupten, das Selfie erfunden zu haben
Popsängerin Britney Spears malt jetzt auch
Britney Spears malt nun: Ihr Bild wird für 10.000 Dollar gekauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?