02.02.06 08:31 Uhr
 18.411
 

Klingenberg: Paar hatte Sex im Auto - Ein Partner gab unfreiwillig Leuchtzeichen

Im bayerischen Klingenberg war ein Pärchen im Auto mit Sex beschäftigt. Dabei kam einer der Partner an den Lichtschalter und gab unfreiwillig immer wieder Leuchtzeichen.

Das Fahrzeug befand sich auf einer Anhöhe, so dass die Signale noch in ein paar Kilometern Entfernung zu sehen waren. Ein paar Bürger informierten die Polizei über ihre Beobachtungen. Die Beamten beendeten schließlich das Schäferstündchen des Paares.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Sex, Paar, Partner
Quelle: www.nuz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2006 09:07 Uhr von Xaibot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: so ein pech aber auch :)
Kommentar ansehen
02.02.2006 09:08 Uhr von bohlen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Signalgebung der anderen Art! Wer kann schon von sich behaupten, bei Sex Leuchtzeichen abgegeben zu haben! ;-)
Allerdings müssen die Signale doch ziemlich rhythmisch gewesen sein.
Kommentar ansehen
02.02.2006 09:12 Uhr von Guerillia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klatsch & Tratsch gehört ins Boulevardblättchen...
Kommentar ansehen
02.02.2006 09:47 Uhr von xxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
´Besorgte Mitbürger´ "Ein paar Bürger informierten die Polizei über ihre Beobachtungen."...
Wenn ich sowas schon höre! Viele Menschen sind meiner Meinung nach ein wenig ´überbesorgt´. Nur weil jemand in weiter Entfernung ein paar mal die Lichthupe betätigt, wird die Polizei alarmiert...Wie übertrieben!
Kommentar ansehen
02.02.2006 09:58 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xxp: vielleicht nahmen die "besorgten Bürger" an, dass es sich hierbei um ein UFO handeln könnte. :o)
Kommentar ansehen
02.02.2006 09:59 Uhr von hardgainer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besorgt: Man kann nur für Ihn hoffen das es seine Frau war, ansonsten, viel Spaß ;)
Kommentar ansehen
02.02.2006 11:44 Uhr von luckyfred
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf was: für Ideen Exhibitionisten doch kommen? Und mit der Unfreiwilligkeit ist er fein raus!
Kommentar ansehen
02.02.2006 11:50 Uhr von ihre-lordschaft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und das bei den Minusgraden Wenn der Motor steht, dann kühlt bei den derzeitigen Temperaturen das Auto innerhalb von 10 min ab... Dann hoffe ich mal für das Pärchen, dass die Körperextremitäten gut "verpackt" waren, denn da zeigen sich Erfrierungen ja als erstes^^
Kommentar ansehen
02.02.2006 12:05 Uhr von xxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@katerle: Ja, das kann natürlich schon sein...Die Bürger schauen halt zuviel Akte-X ;)
Kommentar ansehen
02.02.2006 12:52 Uhr von buddah585
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soso Einerseits find ich´s nicht schlecht, dass jemand die Polizei informiert....
Rein prinzipiell besteht ja auch die Möglichkeit, dass ein Partner unfreiwillig bei dem "Schäferstündchen" mitmachen muss und so auf sich aufmerksam machen wollte....

Andererseits.......................
Kommentar ansehen
02.02.2006 13:07 Uhr von Metallicum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber so als wenn da jemand in Gefahr gewesen wäre und dadurch auf sich aufmerksam machen wollte. Da ist es dann doch besser bei der Polizei anzurufen auch wenn keine Gefahr besteht, als wenn da Gefahr ist und keiner anruft...
Kommentar ansehen
02.02.2006 14:20 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lichthupen: Lichthupen = achtung, ich komme!;-)
Kommentar ansehen
02.02.2006 14:26 Uhr von 500462
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sowas: wäre bei uns nicht passiert.
dafür sorg ich und meine crew
[edit;silence_sux: die Du dann künftig bitte auf Deiner VK verlinkst. Danke!]
Kommentar ansehen
02.02.2006 16:23 Uhr von evil1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich könnte wetten die bullen: haben sich sowas schon gedacht
bei uns isses sonst so, du rufst die typen und wann kommen sie an, nicht unter 1 stunde

selbst als in die schule, die schräg gegenüber der wache liegt, brauchten die über 30 min und das obwohl die alarmanlage die ganze zeit an war
Kommentar ansehen
02.02.2006 16:42 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xxp: Besser so als dass alle Signale ignoriert werden.

Es hätte ja auch ein Mensch in einer bedrohlichen Situation sein können (ich denke da gerade an den Bergsteiger, der sich selbst den Arm abgetrennt hat, weil niemand zu Hilfe kam).
Kommentar ansehen
02.02.2006 16:43 Uhr von Schwarzer Riese
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Polizei rufen finde ich gut! Also ich weiß nicht was man dagegen einwenden könnte, dass da Bürger die Polizei gerufen haben!!?
Ich meine es könnte genausogut sein, dass da oben ein Verbrechen stattfindet, oder z.B. ein Kind mißbraucht wird/wurde.
Und Ich denke nicht, dass das Vorstellungen von zu viel Fernsehen sind. Man sieht in den Nachrichten, dass sowas leider oft genug vorkommt.
Und ich denke die Polizei ist froh wenn sie solche Verbrechen verhindern kann, weil jemand etwas ungewöhnliches beobachtet hat.

Wenn jeder mit dem Gedanken "Nee, das ist nichts. Das ist lächerlich die Polizei zu rufen" durch die Welt rennen würde, dann hätten wir hier einige Verbrechen mehr...

Mfg, Schwarzer Riese
Kommentar ansehen
02.02.2006 20:48 Uhr von guenter jablonowski
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lichthupe: ich verstehe die Welt nicht mehr. Wem hat so etwas denn nicht schon selbst erlebt? :-))
Kommentar ansehen
02.02.2006 23:42 Uhr von Cpt.Death
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut das das keine: Ruchzeichen waren die da die Polizei auf den plan gerufen haben.....

wer weiss was dann los gewesen wäre..

"Verbrennungen 3Grades nach Geschlechtsverkehr, P*nis sah aus wie Leprawurst" ;) oder so ähnlich...
Kommentar ansehen
03.02.2006 05:23 Uhr von pirata
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir mal jemand erklaeren, warum die Polzei das "Schäferstündchen beendete"? Darf man jetzt nicht mal mehr im Auto poppen? Was soll den solch ein bescheuerter Paragraph im Strafgesetzbuch. Wer des naechtens auf einem abgelenen Feldweg aktiv poppt oder beim passiven Poppen erwischt wird, wird nicht unter drei Monate staatlich reguliertem Sexentzug bestraft. Auch der Versuch ist strafbar.
Kommentar ansehen
03.02.2006 13:07 Uhr von Seyke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal was anderes: So was nennt man Abwechlsung im Sexualleben ;o)
Kommentar ansehen
04.02.2006 13:52 Uhr von ManfredV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sex im Auto: Was soll man machen wenn man voll in Fahrt ist,da achtet man bestimmt nicht darauf was für Schalter im Auto betetigt.
Kommentar ansehen
04.02.2006 13:58 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stellt Euch vor das ganze wäre in einer russischen Raketenabschussbasis passiert ...

... Da bekommt der Begriff B*msen eine ganz neue Dimension ...

8-)

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?