01.02.06 15:49 Uhr
 622
 

"Kampf um Meinungsfreiheit" - auch andere Zeitungen drucken Mohammed-Karikaturen

Der Chefredakteur der "Jyllands-Posten" gibt auf und erklärt den "Kampf um die Meinungsfreiheit" für verloren. Der dänische Ministerpräsident warnt vor Aktionen gegen Muslime in Dänemark. Doch jetzt greifen andere europäische Zeitungen das Thema auf.

In Frankreich ist es "France-Soir", in Deutschland die "Welt", in Spanien "El Pais". Diese und andere drucken nun ebenfalls die Karikaturen oder befassen sich ausführlich mit dem Thema. Der Tenor ist überall gleich.

"Ja, man hat das Recht, Gott zu karikieren", so schreibt "France-Soir" auf der Titelseite. "Ein trauriger Kniefall vor dem religiösen Despotismus", so ist es in den Niederlanden zu lesen. Die dänische "Jyllands-Posten" erhielt indes Bombendrohungen.


WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kampf, Zeitung, Meinung, Karikatur, Meinungsfreiheit, Mohammed-Karikatur
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2006 15:25 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr gut dass das thema nun von den medien auf diese weise aufgegriffen wird. solche einschränkungen in der meinungsfreiheit sind nicht tragbar.
Kommentar ansehen
01.02.2006 16:17 Uhr von freakclimber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dumm: Ich finde generell auch, dass ein verbot der Meinungsfreiheit schaden würde, aber man muss mal überlegen:
1. Würde im streng katholischen Bayern zum Beispiel ein Muslime Gott karikieren, dann wäre doch die Hölle los.
2. Und wenn es eben Religionen gibt, wo so was schlimm ist, sollte man das beachten...

Keine Frage, ich finde die Einstellung auch übertrieben, aber man muss andere "Welten eben Respektieren.
Kommentar ansehen
01.02.2006 16:20 Uhr von MRPink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie wärs mit ein bisschen respekt vor einer anderen religion?
die muslime übertreiben es zum teil mit ihren protesten. dänische flaggen verbrenn und bomben drohungen sind sicher nicht ok aber dann noch weiter öl ins feuer gießen kann ich echt nicht verstehen. es hat gereicht das die Jyllands-Posten diese karikatur veröffentlichte.
"Der Klügere gibt nach" denkt mal darüber nach
Kommentar ansehen
01.02.2006 16:31 Uhr von TDH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meinungsfreiheit: "Es steht jedem frei meine Meinung zu haben."

Achja, Meinungsfreiheit ist schon was schönes...
Kommentar ansehen
01.02.2006 19:00 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meinungsfreiheit hat Grenzen: Auch in Deutschland ist das so, wenn die Würde anderer verletzt wird.
Allerdings ist die Frage ob die Dänische Zeitung zuweit gegangen ist. Ich denke nicht. Die Reaktionen mit Bombendrohungen bis hin zum Abzug von Botschaftern allerdings halte ich für übertrieben. Karikaturen über Jesus finde ich auch überall im Netz, kann mich aber nicht daran erinnern das jemals so ein Drama davon gemacht wurde.
http://www.payer.de/...


Ich finde es gut das angesichts dieser Reaktionen Journalisten in anderen Ländern sich solidarisch zeigen.
Kommentar ansehen
01.02.2006 19:48 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Engstirnige und humorlose Moslems: Auch Moslems müssen kapieren, dass Europäer Humor haben und sich selbst durch Bombendrohungen nicht davon abbringen lassen werden. Was ist denn schon dabei Mohammed(nix blahblah..kein Kommentar) auf die Schippe zu nehmen? Es kann nicht sein, dass Pressefreiheit für Fundamentalismus geopfert wird. Soweit kommt das noch!
Kommentar ansehen
01.02.2006 20:01 Uhr von bushido-blade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komische meinungsfreiheit ich finde das hat mit meinungsfreiheit nichts zu tun.
sondern die schlagzeilen lassen sich gut verkaufen das ist alles..was ich dabei nicht verstehe ist welche freiheit hat man wenn man anderen menschen verletzt für mich ist das respektlos!.. und was bomben drohung betr. finde ich ebenfalls affig..
Kommentar ansehen
01.02.2006 23:50 Uhr von Hackmeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Darum geht es übrigens: http://fuckup.twoday.net/...
Kommentar ansehen
02.02.2006 14:23 Uhr von broker2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das die Moslems schon immer nicht alle taschen im schrank hatten.. ist ja nichts neues.... wie gestört sind die menschen??? Weil es in deren Ländern, wo die noch in Berghöhlen hausen keine meinungsfreiheit gibt... soll es andere Länder auch keine meinungsfreiheit geniessen!?!?
Wir sollen tolerant sein, sind wir ja gleich nazis... aber wo sind die moslems denn jemals tolerant gewesen...

wie sagte schon Harald Schmidt "Es beschleicht einem das Gefühl von Ekel, Mitleid und Verachtung auch bekannt als Toleranz"

Nein und ich bin kein Deutscher ;)


Gruss,
broker2000

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?