01.02.06 15:39 Uhr
 385
 

China bringt "Geisha" aus Angst vor Protesten nicht ins Kino

Filmbüro und staatliche Verwaltung für Radio, Film und Fernsehen haben entschieden, dass der von Regisseur Bob Marshall gedrehte Hollywoodfilm "Geisha" in China nicht zugelassen wird. Grund: Drei Chinesinnen spielen japanische Geishas.

Die chinesischen Stars Gong Li und Zhang Ziyi und die chinesischstämmige Michelle Yeoh verkörpern diese Frauen, die in China mit einfachen Prostituierten gleichgesetzt werden - für Chinesen eine Schande.

Das Verhältnis zwischen China und Japan ist seit dem japanischen Überfall schlecht, nationale Ressentiments kochen immer wieder hoch. Beklagt wird auch, dass es Hollywood egal sei, welche Asiaten spielen würden, ein Zeichen von kultureller Ignoranz.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: China, Kino, Angst, Protest
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Bugs Bunny-Designer Bob Givens gestorben
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2006 15:07 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht, wie stark Hollywood bei diesem Film der neuerdings so beliebten "Eastern" auf den chinesischen Markt gesetzt hat, aber jetzt können sie sich diese Einnahmen abschminken.
Kommentar ansehen
01.02.2006 17:33 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ich sehr gut: verstehen. Die Quelle beschreibt sehr schön, dass für Europäer und Amerikaner alle Asiaten gleich aussehen.
Es fällt einem relativ rasch leicht, die ethnische Zugehörigkeit zu erkennen, wenn man öfter in Asien ist.
Ob der Film in japanischer Besetzung allerdings auch einen (offiziellen) Erfolg in China gehabt hätte, wage ich ebenfalls zu bezweifeln.
Kommentar ansehen
01.02.2006 19:49 Uhr von ken iso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alle sehen gleich aus? Ich könnte wetten dass kein Asiate im TV nen Deutschen, Schweizer, Österreicher, Franzose oder Dänen unterscheiden kann.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?