01.02.06 15:27 Uhr
 1.222
 

Mexiko: Skelette belegen, dass schon früh Afrikaner versklavt wurden

Bei Ausgrabungen eines Gräberfeldes in der Stadt Campeche in Mexiko, eine der frühesten kolonialen Gründungen, stießen US-Archäologen auf Skelette, die eindeutig afrikanische Merkmale aufwiesen und schon seit rund 400 Jahren dort liegen.

Sowohl die Verteilung der Radioisotope im Zahnschmelz als auch rituelle Verstümmelungen der Zähne lassen nur den Schluss zu, dass diese Menschen aus Afrika als Sklaven in die neue Welt gebracht wurden, nur Jahrzehnte nach deren Entdeckung.

Damit handelt es sich um die ältesten bekannten Knochen von Afrikanern, die man versklavt hatte, weil die dortigen Ureinwohner durch Seuchen dezimiert worden waren. Bis zu zwölf Millionen wurden verschleppt und zur Arbeit gezwungen.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mexiko, Afrika, Skelett
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2006 14:32 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zahl der indigenen Urbevölkerung in den eroberten Gebieten Amerikas sank durch diese Krankheiten und die unmenschlichen Arbeitsbedingungen so stark, dass die Europäer begannen, Menschen ais Afrika zu "importieren". Es gibt Schätzungen, dass von diesen Unglücklichen weniger als jeder Zweite lebendig in Amerika angekommen ist...
Kommentar ansehen
01.02.2006 15:34 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre doch mal an der Zeit: dass Steven Spielberg einen Film über dieses menschliche Elend dreht ...
Kommentar ansehen
01.02.2006 16:05 Uhr von mondwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zahnverstümmelung? wie bitte schön hat denn eine zahnverstümmelung ausgesehen? haben die denen die zähne ausgeschlagen oder was? zähne sind doch hart, die kann man doch nicht einfach so "verstümmeln" oder?

des weiteren: ich weiß zwar nicht wie so eine "verteilung der radioisotopen" im zahnschmelz aussieht, aber wie kann man daran feststellen, dass es sich um sklaven handeln muss?!?
Kommentar ansehen
01.02.2006 16:10 Uhr von TDH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mondwolke: Laut einem Bericht, den ich mal im Fernsehen gesehen habe, nimmt man einen scharfen und harten Gegenstand und etwas, das wie ein Hämmerchen benutzt wird. Den scharfen, harten Gegenstand setzt man den Schneidezähnen auf die "Beißfläche" und zwar im rechten Winkel dazu. Dann klopft man mit dem Hämmerchen gegen das andere Ende. Dadurch splittert an den Seiten der Zähne der Zahnschmelz weg. Und das macht man dann so lange, bis die Zähne die gewünschte (spitze) Form haben.
Kommentar ansehen
01.02.2006 16:52 Uhr von dobermann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.02.2006 18:28 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dobermann: Danke, man lernt ja immer dazu ...
Kommentar ansehen
02.02.2006 12:56 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre doch mal an der Zeit, dass sich die amerikanische Regierung bei der afroamerikanischen Bevölkerung entschuldigt für das von der weißen Bevölkerung verursachte Leid...
Kommentar ansehen
02.02.2006 16:34 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mondwolke? Das was Du fragst, wird in der Quelle beantwortet...

Schöner (indianischer?) Nickname übrigens...
Kommentar ansehen
02.02.2006 18:00 Uhr von Blackrose_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zenon: das halte ich für unsinn, denn kein heute lebender trägt schuld daran, das ist ein ähnliches thema wie die deutscehn und die nazi-zeit.
es darf jedoch auch nicht vergessen werden, auch wie die nazi-zeit.
die ganze welt muss sich dessen immer bewusst sein, jeder muss wachsam sein, damit man die vorzeichen erkennt und dagegen maßnahmen ergreifen kann.
leider funktioniert das nicht, wie man an bush sieht
Kommentar ansehen
02.02.2006 19:48 Uhr von richmex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zenon: warum die amerikanische Regierung?
die Spanier brachten das Unheil über die Azteken und Mayas,- dann folgten die Portugiesen welche die schon stark dezimierten Indigenen mit schwarzen Sklaven ersetzen wollten,- später kamen die Engländer und Franzosen, letztere haben den österr. Erzherzog Maximillian zum mexicanischem Kaiser gemacht, welcher die Sklaverei abschaffte.
Die Usa hatten gar nichts damit zu tun. Unangenehm aufgefallen sind sie durch ihre "Eroberungskriege" während der mex. Revolutions(Bürger)kriegen als sie Florida und andere Teile des nördlichen Mexicos "klauten".

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?