01.02.06 15:04 Uhr
 1.154
 

Dorfen: Hundesteuererhöhung für Investitionen in Hundekot-Problem

In Dorfen hat man die Hundesteuer auf 40 € hochgesetzt und will nun mit dem Geld gegen den Hundekot vorgehen.

So sollen in Zukunft an den Seiten der meist besuchten Spazierwege Dorfens Tütenspender installiert werden, so dass Hundebesitzer mit einer Tüte und einer intergrierten Schaufel den Hundekot gleich aufsammeln und später entsorgen können.

Die Landlistenfraktion des Stadtrates hat einen Antrag für diesen Vorschlag gestellt.


WebReporter: FleurMia
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hund, Problem, Investition
Quelle: www.marktplatz-oberbayern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer Journalist behauptet: "KGB sah Trump schon 1987 als Zielperson"
AfD fordert im Namen der Wähler auch einen Termin bei Bundespräsident
ZDF-Moderatorin attackiert FDP-Chef: "Haben Sie ein tiefsitzendes Trauma?"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2006 14:18 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Idee finde ich echt nicht schlecht. Denn auch wenn es viele gute Hundebesitzer gibt, die dafür sorgen, dass der Hundekot entfernt wird gibt es leider auch viele, denen es egal ist-auch weil sie eben gerade keine tüte zur hand haben...
Kommentar ansehen
01.02.2006 15:15 Uhr von |Keiner|
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leere Automaten Leider werden diese Tuetenspender regelmaessig gepluendert.
Zumindest bei uns, und selten von Hundebesitzern.

Lieber Automaten aufstellen, wo man 10-50Cent reinwerfen muss und haertere Strafen bei Verstoessen.
Die Hundesteuer allgemein anzuheben ist nen Schlag fuer jeden, grade fuer die, die ordentlich mit ihrem Tier umgehen.
Und fuer andere ein Freifahrtsschein, immerhin zahlen sie ja fuer die Reinigung mehr Steuer.

Cu
Kommentar ansehen
01.02.2006 15:21 Uhr von MarioMetzl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, ich dachte, in der News geht es erneut um den Schinken, der als Inhaltsstoff "Hundesch..ße" aufwies... :P naja wayne
Kommentar ansehen
01.02.2006 15:42 Uhr von MattenR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhhh vielen leuten macht es aber auch einfach nur spass mit ihrem hund den ungeliebten nachbarn etwas auf dem rasen zu hinterlassen...

Kommentar ansehen
01.02.2006 15:45 Uhr von Komtess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll: Das "Geschaeft" der Kinder wird in Windeln aufgefangen, die Grossen gehen auf die Toilette. Geradezu unverstaendlich warum manche Hundebesitzer glauben das Geschaeft ihres Lieblings kann ueberall erfolgen.

Kot ist Kot. Egal von wem. Wer die Verantwortung fuer ein Tier hat, hat diesen auch zu beseitigen. Traurig das man es einigen Personen explizit erklaeren muss. Als wenn sie zu Hause auch ueberall hinkoten wuerden. Tses...
Kommentar ansehen
01.02.2006 17:23 Uhr von luckyfred
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich lache über die Ueberschrift! Mit dieser Variante löst man nur einen Teil des Problems! Es gibt Leute, die können mit Hunden umgehen und haben Verantwortung. Und es gibt eine Menge Leute, denen man die Hunde blitzschnell wegnehmen sollte. Bei denen helfen diese Bemühungen absolut nichts. Da braucht es noch Kontrollen uns sehr, sehr hohe Bussen (250 € und nicht 10 oder 20!!!)
Kommentar ansehen
01.02.2006 17:50 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Thema: Ob das die richtige Regelung ist, wage ich zu bezweifeln. Dann möchte ich nicht Fremder in diesem Dorf sein.
Kommentar ansehen
01.02.2006 18:40 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die schlimmsten: die jetzt schon ihren Scheiß liegen lassen, bekommen damit nur neue Argumente. Die werden, wie jetzt schon viele sagen, ich zahle dafür doch Hundesteuer.
Kommentar ansehen
01.02.2006 21:08 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ primera: oder Kooten ... bzw. Groß-Kacken ...

8-)

Mein Vorschlag zur Lösung des Problems:

Einfach mal Paul Weller fragen !

News-ID: 607815


http://www.hunde-fan.de/...

Kunde im Supermarkt: "Haben sie in ihrem Saftladen auch Hundekuchen?" Verkäufer: "Natürlich. Soll ich ihn einpacken oder fressen sie ihn gleich hier?"
Kommentar ansehen
02.02.2006 10:56 Uhr von luckyfred
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jschling: Deine Ansicht ist ein bisschen sehr komisch. Du denkst, Steuern zahle man für das Kacken auf öffentlichen Strassen. Nun: Ich denke, du zahlst auch Steuern und kackst du deshalb auf die Strasse? Es gibt viele Städte in denen sehr hohe Bussen angesagt sind, wenn man das Zeug liegen lässt und erwischt wird. Das finde ich richtig. 250€ sind da schon angemessen und teilweise auch üblich.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?