31.01.06 16:31 Uhr
 526
 

Irak: Truppenabzug hat begonnen

Der nationale Sicherheitsberater des Irak, Mowaffak al-Rubaie, teilte in der "New York Times" mit, dass bis Ende des Jahres die Zahl der ausländischen Soldaten im Irak von 160.000 auf weniger als 100.000 fallen werde.

Japan erklärte heute, seine etwa 550 Soldaten bis Mai aus dem Irak zurückzurufen, obwohl noch im Dezember letzten Jahres entschieden wurde, die japanischen Truppen noch bis zu einem Jahr im Irak zu belassen.

Al-Rubaie gab an, dass auch die US-Regierung plane, einige Truppenteile in diesem Jahr aus dem Irak abzuziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Irak, Truppe
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2006 15:24 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In einem Video sagte vor drei Wochen der el-Kaida-Vize Eiman al-Sawahiri, dass die USA gescheitert wären, und dass der geplante Truppenabzug als Sieg der Muslime anzusehen sei. Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen.
Kommentar ansehen
31.01.2006 17:15 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: bush und irak. ob senior oder junior, sie sind halt looser. nur sie hinterlassen immer verbrannte erde.
im irak werden sich die religionsgruppen noch viele jahre bekriegen.
Kommentar ansehen
31.01.2006 18:03 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erst mal Urlaub dann in den Iran !
Kommentar ansehen
31.01.2006 18:42 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara: thought the same. Die werden jetzt schon für den Iran gesammelt! Wollen mal hoffen, dass nicht bald ein paar große Pilze aus der Erde sprießen.
Kommentar ansehen
01.02.2006 03:59 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: die ratten verlassen das sinkende schiff..
und auf in den iran.. juhuuu... na da freun sich hier sicher bald alle bildleserbushisten
Kommentar ansehen
02.02.2006 14:47 Uhr von ron_devous
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kostet ja auch jeder tag, den die rumgammeln und in gefahr sind, von den bekoppten dort erschossen zu werden. der irak muss auf die füße kommen, und zwar aus eigener kraft. die ganzen ausländer, die sich dort rumtummeln und die eigenen glaubensbrüder wegbomben, können die besatzer schließlich auch nicht aussieben. Sawahiri ist sowieso der größte Schwachmat, dämlicher als Osama. wieso sieg? weil jeden tag mind. 30 unschuldige iraker durch jordanische und syrische terroristen getötet werden? und das der iran als nächstes von bush geplündert wird, hat alleine die iranische Staatsführung zu verantworten. Die wissen genau, wie Bush gebürstet ist und prollen trotzdem mit waffen, die sie ganz bestimmt nicht besitzen.
Kommentar ansehen
05.02.2006 13:52 Uhr von Notre-Billstedt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ron_devous: Lage zum Iran:

1. Sie haben nie mit Waffen geprollt die sie nicht haben sonder bestreiten ja sogar den bau von Nuklearen Waffensystemen.

2. Gegen den iran gab es bisherher keine Embargos, das bedeutet die haben auf hundertpro moderne Waffen un Ausrüstung als der Irak.

3. Der Iran hat im gegensatz zum Irak viele Freunde und wird Wirtschaftlich und Technologisch von Russland und China unterstützt. Bis heute sogar von Deutschland.

4. Die Moral den USA entgegenzutreten ist um ein vielfaches höher als bei den Irakern, nicht zuletzt weil sie Religiös motiviert sind und hinter Ihrem Präsidenten stehen.

5. Die USA treffen zum erstenmal seit langem einen Feind gegenüber der über eine beträchliche Seeflotte, insbesondere viele Jagduboote aus Russischen beständen. Es brauchen nur 10 bis 15 Uboote auf einen Trägerverband zusteuern.. was sie zwar nicht überleben würden.. aber es reicht zu 80% den betreffenden Flugzeugträger zu versenken.
Kommentar ansehen
22.02.2006 10:06 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Notre-Billstedt: Glaubst du wirklich das der Iran den US-Streitkräften irgendwas entgegensetzen kann. Ich denke nicht. Die USA besitzen eindeutig die schlagkräftigste Armee der Welt. Selbst europäische Staaten könnten diese nicht abwehren. Da hilft auch keine religiöse Motivation, wenn man gegen einen Feind kämpfen muss der überall zuschlagen kann und den man nichtmal sieht.
Zumahl die US-Marines in gewissem Sinne auch Fanatiker sind.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?