31.01.06 11:08 Uhr
 646
 

Sachsen: 17-Jähriger ertrank nach einer Party in einem Mühlgraben

Tragisch endete am Wochenende die Geburtstagsparty eines 18-jährigen Mädchens im sächsischen Zwönitz. Ein 17-jähriger Gymnasiast stürzte am frühen Morgen offenbar in den Mühlgraben und ertrank dort im eiskalten Wasser.

Partygäste berichteten, dass sie den jungen Mann gegen drei Uhr früh zuletzt sahen, danach sei er plötzlich verschwunden. Er sei auch durch den Genuss einiger Biere angetrunken gewesen.

Die Eltern des 17-Jährigen erstatteten eine Vermisstenanzeige, als sich ihr Sohn am Folgetag nicht zu Hause meldete. Schließlich fand die Polizei die Leiche des Jungen ertrunken in einem Mühlgraben, nur wenige Meter unterhalb des Partyortes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sachsen, Party
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LG Heilbronn: Etwa fünf Jahre Haft für Mutter, die Baby umbrachte
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt
Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2006 10:59 Uhr von Tira2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich sehr tragisch. Es ist natürlich die Frage, ob der junge Mann nicht viel Alkohol gewohnt war und durch ein paar Bier die Kontrolle derart verlor, dass er in den Graben fiel und ertrank.
Kommentar ansehen
31.01.2006 11:53 Uhr von Aries.Quitex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Des kleinen Mannes Sonnenschein: Kiffen und Besoffen sein.

Schlimm? Ja. Dopelt schlimm weil laut Kanon der
Jugend von heute eine Feier ohne Alkohol ja nicht
mehr möglich ist.

Ein Klassenkamerad hat mir schon vor bald 8 Jahren
erzählt, das eine "gute Techno-Party" eine wäre, die
man nicht ohne Extacy überstehen könnte. Ich glaub
er studiert jetzt Jura......
Kommentar ansehen
31.01.2006 13:53 Uhr von Aries.Quitex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Klaus: Keine Ahnung - Ich bin froh mit dem nix mehr zu tun
zu haben.
Kommentar ansehen
31.01.2006 14:08 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Darwin: hat mal wieder zugeschlagen... heiliger Strohsack, wir waren früher froh, uns genau so weit zuzusaufen, dass wir noch heimgekommen sind. Aber heute geht´s ja nur noch ums Bingen.
Kommentar ansehen
03.02.2006 20:17 Uhr von Stix022
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: da issa selber schuld.. was säuft der auch soviel

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?