31.01.06 10:08 Uhr
 887
 

Durch Sport im Schnitt um zehn Prozent schlauer

Eigentlich sind die Ergebnisse von Henner Ertel schon seit den 1960ern bekannt, als Kölner Forscher der Deutschen Sporthochschule herausfanden, dass man durch körperliche Bewegung seine geistige Fitness steigern kann.

Ertel führte eine Studie mit 30.000 Teilnehmern durch, die 36 Wochen lang Übungen auf einem Fahrrad-Ergometer hinter sich gebracht und ihre Intelligenzquotienten im Durchschnitt von 99 auf 128 gesteigert hatten.

So gut sportliche Betätigung dem Gehirn auch tut, sollte man es mit der Fitness nicht übertreiben, denn sonst wird der meiste Sauerstoff für die Muskeln verbraucht und das Gehirn bekommt womöglich eher zu wenig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FleurMia
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sport, Prozent, Schnitt
Quelle: www.ihre-vorsorge.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2006 10:05 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man jetzt so konkrete Zahlen hat, dann hat man schon ein beißend schlechtes Gewissen, nicht mehr für seine Fitness getan zu haben....
Kommentar ansehen
31.01.2006 11:50 Uhr von Dathan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß nicht also, die meisten Sportler, die ich so im Fernsehen sehe, machen keinen besonders intelligenten Eindruck... bis auf ganz wenige Ausnahmen... vielleicht betreiben die einfach zu viel Sport?
Kommentar ansehen
31.01.2006 12:29 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Offensichtlich treibt Herr Ertel keinen Sport, sonst hätte er bemerkt, dass der Zuwachs an Intelligenz ca 30% ausmachen soll.
Kommentar ansehen
31.01.2006 12:33 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muß mich korrigieren, offensichtlich treibt: @FleurMia keinen Sport. Nach Aufruf der Quelle stellen sich die Zahlen etwas anders dar, die Umsetzung in die SSN scheint aber Schwierigkeiten beim Autoren hervorgerufen zu haben...
Kommentar ansehen
31.01.2006 14:11 Uhr von xsiriusx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was bedeutet dass für Loddar? @Dathan
Wenn Sportler wegen ihres Sports auf IQ 80 kommen, wären sie ohne Sport wohl bei 80*99/128=62
Aber in der News stand ja auch, dass zu viel Sport auch nicht gut ist.


@buckowitz
FleurMia hat ja auch von seinem/ihrem schlechten Gewissen (in Bezug auf ´Sport machen´) gesprochen.
Kommentar ansehen
31.01.2006 14:18 Uhr von xsiriusx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@buckowitz: und Raucherin ist sie ja auch noch, dann ist ja eh alles vernebelt....
Kommentar ansehen
31.01.2006 18:07 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Assoziationsspiel: "Durch Sport im Schnitt um zehn Prozent schlauer"

"Durch Sport im Schritt um zehn Prozent schlauer"
Kommentar ansehen
31.01.2006 21:05 Uhr von xsiriusx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@buckowitz: und wo ist bei dir das Komma

"Durch Sport, im Schritt 10 % schlauer" oder
"Durch Sport im Schritt, 10% schlauer"...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?