31.01.06 08:48 Uhr
 293
 

USA: Laut Amnesty International mindestens schon 100 Geisteskranke hingerichtet

Laut Amnesty International haben die USA seit 1997 mindestens 100 Geisteskranke hingerichtet. Die Organisation kam auf diese Zahl, da sie medizinische Aufzeichnungen der 1.000 hingerichteten Personen überprüfte.

Diese Überprüfung habe gezeigt, dass mindestens zehn Prozent der Hingerichteten geisteskrank waren. Es könnten sogar mehr sein, da in einigen Fällen in diese Richtung nicht ermittelt wurde.

Laut Amnesty verstößt Amerika mit der Hinrichtung von psychisch Kranken gegen internationale Anstandsnormen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trixli
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, 100, International, Geist
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Nach verheerenden Waldbränden: Eukalyptus-Anbau in Portugal in Kritik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2006 07:57 Uhr von Trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Menschen Menschen töten ist dies immer eine Tragödie. Ob es jetzt Mord war oder im Auftrag des Staates Mord bleibt Mord. Doch wie soll man Mörder bestrafen? Besonders in Amerika, wo schon die Absurdesten Vergehen zu hohen Gefängnisstrafen führen könnten. Doch sollte es sicher sein, dass die Täter nicht Geisteskrank sind. Denn diese Personen wissen manchmal wirklich nicht was sie tun. Diese Menschen müssen behandelt werden aber sicher nicht hingerichtet.
Kommentar ansehen
31.01.2006 09:32 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fällt mir echt nichts mehr zu ein. Und es kommt selten vor, dass ich mal sprachlos bin.
Kommentar ansehen
31.01.2006 09:59 Uhr von Top_Tom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
internationale Anstandsnormen ? In Verbindung mit den USA ?

Je länger ich mir Vorgänge und Praktiken der USA anschaue, desto unwahrscheinlicher ist die Existenz von Anstand innerhalb der kurzen Linie zwischen Atlantik und Pazifik...
Gut, es wird in den Medien so etwas vorgeheuchelt, so von wegen Ultrachristlich und die seien die Bestmenschen schlechthin, aber hinter den Kulissen sieht es anders aus.
Kommentar ansehen
31.01.2006 10:29 Uhr von Komtess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Guete: wo leben wir denn? Das ist ja unglaublich. AI gibt solche Anschuldigungen jedoch nicht leichtfertig von sich. Also ist es wahr.

Der Zeitrahmen und die Menge der Menschen ist schockierend!
Kommentar ansehen
31.01.2006 11:58 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Amiland wundert mich nix mehr mir fällt noch viel dazu ein .... aber das würde bestimmt gelöscht ...
Kommentar ansehen
31.01.2006 11:59 Uhr von Aries.Quitex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die USA: Sind Ultrachristlich - Eienr der christlichen
Grundsätze ist "Du sollst nicht Töten" ein anderer
"Liebe Deinen nächsten wie dich selbst". Gut. Nun
könnte man die hohe Anzahl Analphabeten in den
USA als Grund für diese Zustände anführen, aber
das wäre sehr, sehr bequem.
Als z.B. Deutschland seinen letzten Angriffskrieg
führte mit halbseidenen Gründen, erklärte eine
Vielzahl anderer Länder Deutschland den Krieg. Tun
die USA sowas, bekommen sie sogar von einer
vielzahl jener Länder, die damals den deutschen
Angriffskrieg ächteten sogar noch Unterstützung!

Zumindest die Franzosen haben aus der
Vergangenheit gelernt - und wir Deutschen ja
scheinbar auch - Merkel mal aussen vor gelassen -
und habe n sich deswegen meinen tief empfundenen
Respekt verdient.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?