31.01.06 08:38 Uhr
 392
 

Russland: Ölmagnat Chodorkowski war fünf Tage in Einzelhaft

Der ehemalige Yukos-Chef Chodorkowski darf nach fünf Tagen Einzelhaft wieder in seine normale Zelle. Der wegen Steuerhinterziehung und Betrug zu acht Jahren Gefängnis verurteilte ehemalige Ölmagnat sitzt seine Strafe in einem sibirischen Straflager ab.

Chodorkowski saß in Einzelhaft, weil er zwei vom Justizministerium verfasste Texte über die Rechte von Gefangenen besaß. Seine Verteidigerin Natalja Terechowa allerdings sagte, er habe die Unterlagen von der Gefängnisverwaltung erhalten.

Michail Chodorkowski hatte sich offen gegen den Präsidenten Wladimir Putin gestellt.


WebReporter: Gunny007
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2006 05:14 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wladimir Putin ist ein mächtiger Mann. Es ist hoffentlich der richtige Weg den er Richtung Demokratie einlegt.
"Betrug" und Vorteilnahme sind in Russland noch sehr offensichtlich.
Ich würde mich nicht gegen Putin stellen, das könnte im schlimmsten Fall, so denke ich, sogar tödlich sein.
Kommentar ansehen
31.01.2006 10:02 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein! Sein Weg führt in dunkle Abgründe der Geschichte...
Mut und Kraft zum Widerstand werden nun gebraucht...
Kommentar ansehen
31.01.2006 11:37 Uhr von j.long
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu gross geworden: ich bin nicht davon überzeugt,dass genosse chdorkowski wegen steuerhinterziehung und betrug einsitzt
vielmehr war der mann für die politische richtung putins ein zu grosser stein im weg
in einem land ,in dem korruption und betrug an der tagesordnung in jeder ebene ist,kann man nicht deshalb
verurteilt werden wenn es nicht einem höheren ziel dient
wenn er sich nun auf welchem weg auch immer,material über seine rechte beschafft hat,beweist die reaktion darauf(einzelhaft)doch klar die richtung
der mann soll kaltgestellt werden und auch bleiben
Kommentar ansehen
01.02.2006 17:40 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Wenn Schröder seinen Job da genau so "gut" macht wie hier, kommt er da hoffentlich auch mal hin...
Kommentar ansehen
01.02.2006 23:23 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Putin: Putin trau ich nicht über den Weg! Sein ganzes Denken und Tun könnte noch ecklige Folgen für alle haben...!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?