31.01.06 08:01 Uhr
 1.051
 

US-Regierung verweigert Kindern eines im Sterben liegenden Iraners Einreise

In San Diego erwartet ein krebskranker Iraner nach erfolgloser Chemotherapie seinen Tod. Zu schwach für die Reise zurück in seine Heimat, wünscht sich der 46-jährige Saeed Ganji nichts sehnlicher, als noch einmal seine Kinder zu sehen.

Doch die US-Regierung verweigert diesen die Einreise in die USA. Trotz mehrerer Anträge erhalten die im Iran zurückgebliebenen Kinder keine Visa vom zuständigen Konsulat. Ganji und seine Frau waren nur für die Krebstherapie in die USA gereist.

Die Familie des Mannes ist bereit, jede Pfandleistung zu erbringen um zu garantieren, dass die Kinder in den Iran zurückkehren. Das US-Außenministerium verweigerte bisher jede Stellungnahme. Inzwischen unterstützt Senatorin Barbara Boxer das Gesuch.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Kind, Regierung, Regie, Erbe, Sterben, Einreise
Quelle: www.nbcsandiego.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2006 08:47 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig ja, ist denn jeder Iraner ein Verbrecher und Terrorist?
Warum geben die denen nicht die Einreisegenehmigung?
Wahrscheinlich kommen die Kinder, wenn überhaupt, nicht rechtzeitig ins Land....
Denken die Amis denn, dass jeder aus dem Nahen Osten ne Atombombe im Ärmel hat????
Unmenschlich....
Kommentar ansehen
31.01.2006 09:20 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist unmenschlich: oh entschuldigung. ist ja die liebe us-regierung.

WIE KÖNNEN DIE SICH ANMASSEN IN DIE USA REISEN ZU WOLLEN?
Kommentar ansehen
31.01.2006 09:26 Uhr von kollegeahmed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder in einem Land, wo das Leben eines Menschen nur eine Giftspritze Wert ist...

ich hoffe diese Vorfälle machen vielen Deutschen die Augen auf in ihrer blinden USA-Bewunderung...

Boykottiert doch US-Produkte - das hilft !
(Wie zuletzt in Dänemark !)


Kommentar ansehen
31.01.2006 09:29 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja und? das gibts täglich. Wenn man jeden ins Land reisen lassen wollen würde, egal wo auf der Welt, wo der Verwandte krank ist...

Das ist Gang und Gebe das man ein Visum braucht... wenn man kein Visum hat darf man nicht rein. So einfach ist das.
Kommentar ansehen
31.01.2006 09:32 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: Ich wette, dass du anders reden würdest, wenn du sterbenskrank bist und deine Verwandten nicht zu dir dürfen....
Ich denke, der Mann hat eine Scheißwut auf die Regierung der USA, und das zu Recht
Kommentar ansehen
31.01.2006 09:46 Uhr von mk23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auf der einnen seite kann ich die usa: ausnahmsweise verstehen aber es müsste doch möglich sein die leute zu überwachen auch wenns natürlich was kostet aber die usa überwachen doch eh jeden .
Kommentar ansehen
31.01.2006 16:23 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sonderregelung moeglich? Als in den USA lebender Auslaender kenne ich so die meisten Visa-Kategorien. Eine Kategorie "temporaerer Aufenthalt zum Besuch kranker Verwandter" ist mir nicht bekannt.
Mal ernsthaft: glaubt denn irgendjemand, dass es in Deutschland in puncto Buerokratie auch nur einen Deut besser aussieht?
Interessant waere auch, mit welcher Begruendung (sofern ueberhaupt eine angegeben wurde) die Antraege abgewiesen wurden.
Kommentar ansehen
01.02.2006 00:28 Uhr von Esperanzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amerika: Das einzige Land der Welt, das Jugendliche und behinderte Menschen durch dir Todesstrafe liquidieren lässt.

Und da glaubt jemand das die die Kinder des Kranken einreisen lassen...

Die Kriegstreiber in Amerikaner denken sich jetzt nur: Euch kriegen wir auch noch, lange wird es nicht dauern...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?