30.01.06 20:06 Uhr
 3.159
 

GB: Museumsgast zerstörte unschätzbare Vasen - Er verfing sich in seinen Schnürsenkeln

Ein britischer Museumsbesucher hat in Cambridge einige unschätzbare Vasen zerstört. Grund für dieses Missgeschick: Er verfing sich in seinen eigenen Schnürsenkel und fiel dann die Treppe herunter.

Die Vasen waren chinesische Kunstschätze, die schätzungsweise 300 bis 400 Jahre alt waren, und aus der alten Qing-Dynastie stammten. Sie standen 40 Jahre lang an ein und dem selben Ort - auf einer Fensterbank neben der besagten Treppe.

Die Museumsdirektion zeigte sich sehr betroffen, hofft aber die Vasen wieder zusammenfügen zu können.


WebReporter: Triple X 'xXx'
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Museum
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2006 20:01 Uhr von Triple X 'xXx'
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Echt is dat nen trottel. versteh ja wenn jemand stürzt, aber in seinen eigenen schnürsenkel verfangen. naja lustig is es allemal. *lol*
Kommentar ansehen
30.01.2006 20:09 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Triple X ´xXx´: "...einige unschätzbare Vasen zerstört." --- "Die Vasen waren schätzungsweise 300 bis 400 Jahre alt..."

Na, da stimmt doch was nicht?
Kommentar ansehen
30.01.2006 20:14 Uhr von Triple X 'xXx'
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unschätzbar bezieht: sich auf den wert der vasen und den konnte oder wollte die museumsdirektion nicht angeben. deshalb unschätzbar. schätzungsweise bezieht sich ja nur aufs alter
Kommentar ansehen
30.01.2006 20:19 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach so...
Kommentar ansehen
30.01.2006 20:20 Uhr von 181818man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selbst schuld: wie kann man solche kunstgegenstände auch für unbefugte oder besucher so offen hinstellen

vor allem etwas das zerbrechen kann auf eine anhöhe also fensterbank stellen, das ist doch irgendwie naja ;) und das in einem museum, da hat die direktorin mehr schuld meiner meinung nach als der typ der die treppe hinunter fiel

ich nehme mal an sie hatten keinen schrank mehr auf die sie die vasen hätten stellen können
Kommentar ansehen
30.01.2006 20:29 Uhr von Negative Creep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 181818: Löl, wer stellt denn in Museen Vasen auf Schräne?
Hängen die demnächst auch noch Bilder hinter Vorhänge und Statuen in den Keller?
Kommentar ansehen
30.01.2006 20:32 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Negative Creep: Du hast aber einen morbiden: Geschmack:

Statuen in den Keller zu HÄNGEN !
Kommentar ansehen
30.01.2006 20:45 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 181818: Wenn niemand die Sachen sehen sollte, dann wäre es kein Museum, sondern ein Lagerraum ohne Türen und Fenstern gewesen. Hoffentlich ist der Kasper versichert.
Kommentar ansehen
30.01.2006 20:57 Uhr von dragon_eye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3-400 jahre???? Quing Dynastie, China???

wohl eher 3000-4000 Jahre?!?!?!
Kommentar ansehen
30.01.2006 21:02 Uhr von Triple X 'xXx'
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
no dragon_eye: Qing-Dynastie gegründet: 1644

hab auch erst überlegt aber stimmt schon so 300- 400 jahre
Kommentar ansehen
30.01.2006 21:09 Uhr von 0_o
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: schon mal was von glasscheiben gehört?
Kommentar ansehen
30.01.2006 21:23 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und Du glaubst, die würden sich die Leute im Museum anschauen gehen?
Kommentar ansehen
30.01.2006 22:26 Uhr von Negative Creep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ buckowitz: löl, ja, über geschmack lässt sich streiten^^
Kommentar ansehen
30.01.2006 22:27 Uhr von Deasdeas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherheit: Also wenn ich das nächste Mal ne Vase brauche weiß ich wo ich eine herbekomme. Wirklich viel wert können die der Museumsdirektion ja wohl kaum sein wenn die ungeschützt auf einer Fensterbank stehen.
Kommentar ansehen
30.01.2006 23:34 Uhr von ZK und KB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache: Allianz versichert *lol*
Kommentar ansehen
31.01.2006 00:20 Uhr von Bewerter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hieß der Typ zufällig Steve Erkel???

Eigentlich sollte der Dikrektor das aus seiner eigenen
Tasche bezahlen, denn solche Schätze sollte
gesicherter aufgestellt werden.
Kommentar ansehen
31.01.2006 00:42 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seid ihr noch nie über eure Schnürsenkel gefallen? bzw. gestolpert?

Wenn der Schuh mal offen ist, kann das passieren... ist mir auch schon passiert... zum Glück nicht an einer Treppe...

Und zur Qing-Dynastie: da steht "alte Qing-Dynastie".... gibt es auch ne neue? *g*
Kommentar ansehen
31.01.2006 01:50 Uhr von hacklschorsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja, "gefallen": vielleicht hat es ihm einfach nen kick gegeben, eine chinavase zu shmashen.

aber manche vasen sind doch besonders deswegen interesant, weil sie kaputtgegangen sind und kunstvoll wieder zusammengestzt worden.
wenn ich mich richtig erinnere, haben künstler früher(?) ihren vasen absichtlich aus diesem grunde umgeworfen....
(kein scherz!)
Kommentar ansehen
31.01.2006 07:28 Uhr von schwabenzicke1234
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da brit. museum: hat weltweit soviel geklaut und gehortet, man denke nur an ägypten. die haben ganze pyramiden abgetragen und in ihre staubkammern geschleppt, da kommt es auf ein paar vasen nicht an. man sieht ja wie sorglos mit den dingern umgegangen wird. die haben einfach zuviel von dem krempel
Kommentar ansehen
04.02.2006 13:24 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... als Fachmann würde ich die Vasen jetzt der Klirr-Dynastie (Anfang 21. Jhd.unter Kaiser Hol-Ter-Ti-Pol-Ter) zuordnen ...

8-)

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?