30.01.06 15:04 Uhr
 884
 

Britische Forscher warnen mit neuer Studie vor rasantem Klimawandel

Eine zusammenfassende Studie von britischen Wissenschaftlern über Konferenzergebnisse des Meteorological Office kommt zu wesentlich gefährlicheren Folgeerscheinungen des Klimawandels als bislang befürchtet wurde.

Entgegen dem Klimareport des IPCC der UNO von 2001 sehen die neuen Erkenntnisse auch den Eisschild der Antarktis in Gefahr. Weiter werden die Wüsten wachsen, Tierarten aussterben, die Weltmeere übersäuern und der Golfstrom sich abschwächen.

Premierminister Tony Blair schrieb ein Vorwort zu dieser Studie, die laut der britischen Umweltministerin Beckett viele Menschen schockieren wird, da diese Veränderungen irreparabel sein werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snickerman
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Forscher, Klima, Klimawandel
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2006 14:19 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte man G.W.Bush die Erkenntnisse dieser Studie mal vorlesen, wenn schon sein engster Freund Blair diese Studien unterstützt, dann könnte doch glatt was dran sein...
Kommentar ansehen
30.01.2006 15:17 Uhr von MRPink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die schnellsten sind die britten ja nicht. das ist doch schon seite jahren bekannt und wurde durch etliche studien belegt
Kommentar ansehen
30.01.2006 18:32 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MRPink: Aber nicht in den Außmaßen und Zeitfolgen. Lies mal die Quelle.
Kommentar ansehen
30.01.2006 19:03 Uhr von muro52
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... und das auch noch Googelt mal nach "Global Dimming". Wenn man diese Fakten noch berücksichtigt, wird das Ganze noch brenzliger.

Grüsse
Kommentar ansehen
30.01.2006 22:26 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: das intressiert bush doch nicht, man kann nur was erreichen wenn die welt anfaengt sanktionen gegen amerika zu verhaengen, aber dazu haben sie leider alle kein mut.
Kommentar ansehen
30.01.2006 23:12 Uhr von mr.harmlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man nur so arrogant sein Die Menschen machen sich ihre eigene Lebensgrundlage kaputt die Erde selber stört das nicht und das Leben auf diesem Planeten auch nicht.

Tötet alle Menschen dann herrscht Frieden auf der Erde. Parasiten die keinerlei Nutzen für den Wirt haben werden bekämpft und ausgerottet.

mfg
Kommentar ansehen
01.02.2006 07:36 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warte!?! Da hat jemand eine Studie über Konferenzergebnisse gemacht? Wie faul ist das denn?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?