30.01.06 14:54 Uhr
 179
 

Klagenfurt: Anschlag auf FPÖ-Generalsekretär Klement - mit Chemikalie besprüht

Auf den Generalsekretär der FPÖ, Karlheinz Klement (43), wurde heute Vormittag ein Anschlag verübt. Ein bisher Unbekannter, nach Zeugenaussagen "ein dunkler Typ", hatte ihm mit einer Spritzpistole eine Chemikalie ins Gesicht gesprüht.

Eine vor Ort anwesende Zeugin, die ehemalige FPÖ-Politikerin Trattnig, schilderte den Vorgang so, dass ein circa 40-Jähriger das FPÖ-Büro aufgesucht hatte und Klement "auf das Wüsteste beschimpft" hatte. Klement wies dem Ausfälligen daraufhin die Tür.

Der Abgewiesene betrat dann erneut das Büro und verletzte den FPÖ-Mann. Inzwischen wurde das Opfer in ein Krankenhaus gebracht, wobei die Augen des Politikers im Vordergrund der Untersuchung standen. Näheres ist noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Anschlag, General, Generalsekretär, FPÖ, Chemikalie, Klagenfurt
Quelle: www.salzburg.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LG Heilbronn: Etwa fünf Jahre Haft für Mutter, die Baby umbrachte
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt
Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?