30.01.06 11:58 Uhr
 207
 

Zürich: Bankräuber hat sich im Gebäude verschanzt - Geiselnahme fraglich

Heute Morgen gegen acht Uhr drang ein unbekannter Mann mit Waffengewalt in eine Züricher Bank ein. Ob der Gangster dabei eine Geisel nahm, ist noch nicht genau geklärt. Eine der Angestellten konnte die Polizei informieren, bevor sie das Gebäude betrat.

Wie noch mitgeteilt wurde, könnte sich ein Lehrling noch in der Crédit Suisse-Filiale befinden. Die Angestellte, die die Polizei alarmieren konnte, hatte durch ein Fenster einen Räuber gesichtet; ob dies der einzige Gangster ist, ist ebenfalls unklar.

Die Umgebung der Bankfiliale ist großräumig umstellt und Scharfschützen befinden sich in Stellung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geisel, Zürich, Gebäude, Geiselnahme, Bankräuber
Quelle: www.espace.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen
Verfassungsschutz: Szene der Reichsbürger umfasst 12.600 Menschen
Debakel beim G7-Gipfel - Verweigert Trump die Abschlusserklärung?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?