30.01.06 11:04 Uhr
 2.445
 

Oberhausen: Metallplatte auf den Gleisen befestigt - Zug riss sie mit

Als ein ICE auf dem Weg von Amsterdam nach Frankfurt am Main war, fuhr er auf der Höhe von Oberhausen mit einer Geschwindigkeit von 130 Stundenkilometern über eine Metallplatte, die an den Schienen befestigt war.

Beim Überfahren der Platte riss der Zug sie mit. Der Zug wurde beschädigt und konnte nicht weiterfahren. Die 230 Fahrgäste blieben unverletzt. Sie konnten ihre Reise mit einem Ersatzzug weiterführen.

Die Ermittler gehen derweil von einer Straftat aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dream77
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zug, Metal, Metall, Oberhausen, Gleis
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hinrichtung gestoppt - Anwälte präsentieren neue entlastende Indizien
Dänemark: Bei gefundenem Torso handelt es sich um verschollene Journalistin
Saudi-Arabien: 14-jähriger Junge im Gefängnis, weil er zum Song "Macarena" tanzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2006 11:50 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt: so viele echt kaputte leute. wer macht denn sowas. solche idioten gehören eine lange zeit wegen versuchten mordes und versuchter schwerer körperverletzung in den knast. dann könne sie sich überlegen ob sie das nochmal machen.
Kommentar ansehen
30.01.2006 13:07 Uhr von Duffking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kurze Frage: Die menschen die sowas tun sind doch nur kaputt!
gibt es denn soetwas nicht für den wen er gefasst wird 230 ausführung weil ja jeder passagier ja gefährdet wurde, oder?
Wie würde denn so eine Aklage denn aussehen?
Kommentar ansehen
30.01.2006 13:09 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bescheuert: Wie bei so vielen Straftaten frage ich mich auch hier, was das soll?
Glauben solche Leute wirklich, damit auch nur irgendetwas zu erreichen oder Anerkennung zu finden oder was auch immer?

Es ist mir schlicht und einfach unbegreiflich - aus welchem "Grund" auch immer - das Leben anderer wissentlich aufs Spiel zu setzen.

Auch als "Dumme-Jungen-Streich" kann man so eine Aktion nicht mehr durchgehen lassen.
Selbst ein Daniel Küblböck wurde für seine "Jugend-Streich"-Gurkenlasterumfahraktion verurteilt.

Man kann hier nur hoffen, dass der/die Verursacher schnell gefasst und im Rahmen der Gesetze so hart wie möglich bestraft werden.
Kommentar ansehen
30.01.2006 13:16 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt, da kann ich nur zustimmen.
Da wurde eindeutig die Grenze zwischen einem missglückten und dummen Scherz und böswilliger Absicht überschritten
Kommentar ansehen
30.01.2006 14:12 Uhr von t.weuster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
könnt ihr lesen? "Die Ermittler gehen derweil von einer Straftat aus."

Vieleicht kommt ihr auch mit den wörtern nciht klar. Diese Metalplatte wurde laut offiziellen Angaben nicht absichtlich dort montiert.
Naja erstmal aufregen...
Kommentar ansehen
30.01.2006 14:37 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@t.weuster: Bevor du andere fragst, ob sie Lesen können, solltest du selber mal genauer lesen.

Sowohl in der Quelle als auch hier steht, dass die Metallplatte auf den Schienen montiert war und dass die Polizei von einer Straftat ausgeht.
Folglich vermuten die Ermittler Vorsatz und damit ist die Aufregung durchaus gerechtfertigt ...
ganz im Gegensatz zu deinem Einwurf, der eher ein Eigentor ist.
Kommentar ansehen
30.01.2006 15:27 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag (für t.weuster): Hier nochmal ein Auszug aus dem entsprechenden Stern-Artikel:

------
Ein mit 230 Reisenden besetzter ICE ist bei Oberhausen schwer beschädigt worden. Der Zug fuhr mit etwa 130 Stundenkilometern über eine absichtlich auf den Schienen befestigte Metallplatte. Es war nicht der erste Anschlag dieser Art.

Quelle: http://www.stern.de/...
------

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostseeküste: Rettungsdrohne wird getestet, die Schwimmern in Not helfen soll
Fußball: Barcelona verklagt Ex-Spieler Neymar nach Wechsel auf Schadensersatz
BBC-Kritikerumfrage: "Manche mögen´s heiß" ist die beste Komödie aller Zeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?