30.01.06 10:10 Uhr
 16.376
 

Evolution des Menschen: Im Mittelalter sahen wir anders aus als heute

Aufgrund der Untersuchung von 115 Schädeln, von denen 30 aus dem Jahr 1348, 54 aus dem Jahr 1545 und der Rest aus heutiger Zeit stammen, sind Forscher zu dem Schluss gekommen, dass Menschen im Mittelalter anders aussahen.

So waren die Gesichtszüge unserer Vorfahren deutlich mehr ausgeprägt als unsere. Zudem war die Stirn um etwa ein Fünftel niedriger. Möglicherweise hinge das mit der geistigen Leistungsfähigkeit zusammen, vermutet Studienleiter Rock.

In genaueren Untersuchungen muss nun festgestellt werden, warum sich die Schädelform tatsächlich so entwickelt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sarajevo
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Mittel, Evolution, Mittelalter
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2006 09:32 Uhr von Sarajevo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also, dass die vor 500 Jahren schon so anders aussahen, hätte ich ja nun nicht gedacht. Nun wäre es mal interessant zu erfahren, ob es noch sehr viel größere Unterschiede zu noch früheren Vorfahren, etwa vor 1000 und 1500 Jahren gibt.
Kommentar ansehen
30.01.2006 10:57 Uhr von >rno<
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Im Mittelalter sahen wir anders aus als heute Ach was! Auch eine Neuigkeit.

Ich frage mich tatsächlich, wie ich im Mittelalter aussah.
Kommentar ansehen
30.01.2006 11:03 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: ist das ja, aber doch nicht neu, bezüglich des Gesichtes, Stirnhöhe unter anderem auch Körpergrösse- ist aber länger bekannt.
Kommentar ansehen
30.01.2006 11:05 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Allzu neu ist auch das Ergebnis: dieser Untersuchung nicht. So weiß man schon länger, daß die groberen (markanteren) Gesichtzüge nichts genetisches an sich haben, sondern bedingt sind durch die Unterschiede in der Ernährung - was man sich bei geringen Anatomie- und Physiologiekentnissen auch vorstellen kann.
Kommentar ansehen
30.01.2006 11:26 Uhr von Public_Enemy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Evolution: hat das nix zu tun! Das liegt an den verbesserten Lebensbedingungen, die es uns ermöglichen, uns besser zu entwickeln
Kommentar ansehen
30.01.2006 12:01 Uhr von D1S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soso: "Möglicherweise hinge das mit der geistigen Leistungsfähigkeit zusammen"

Er will also damit sagen, dass die Menschen heute intelligenter sind als im Mittelalter?
Der Mann muss mal auf die Straße gehen...
Kommentar ansehen
30.01.2006 12:24 Uhr von Domme-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
göttlich danke d1s :)


btw:
in deutschland bildet man den komperativ immernoch mit dem -er-suffix.. :<
Kommentar ansehen
30.01.2006 13:09 Uhr von Danny84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@domme: wenn schon klugscheißen dann richtig :)

es heißt komparativ...
Kommentar ansehen
30.01.2006 13:18 Uhr von Supertreffer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sieht der Mensch in 500 Jahren aus. Aus dieser Studie kann man mit entsprechenden Programmen sicherlich auch ein Bild über den zukünftigen Menschen erstellen.
Wäre Interessant zu wiessen wie die Entwicklung anhand der zur Zeit bekannten Parameter aussehen könnte.
Wie gesagt könnte.
Kommentar ansehen
30.01.2006 13:19 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@p_enemy: Natürlich hat das was mit Evolution zu tun.
Die Tatsache, dass wir uns heute so ernähren und leben wie wir es nun einmal betreiben, hat ja mit unserer Entwicklung zu tun.

Somit ist diese Art unserer Entwicklung ebenso ein Teil der Evolution.
Kommentar ansehen
30.01.2006 13:46 Uhr von Public_Enemy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@guarana: Nope! Evolution bezieht sich nur auf Auslese und Anpassung an die Umwelt. Hätten die Mittelalter-Menschen die selben Lebensbedingungen gehabt wie wir heute, hätten sie sich nicht von uns unterschieden. Umgekehrt, hätten wir die Lebensbedingungen von damals, hätten wir uns anders entwickelt. Die Gene sind gleich geblieben, nur unter den verbesserten Bedingungen konnten sich die Konsequenzen des Gencodes besser entwickeln.

Evolution wäre das, wenn die Mittelalter-Menschen, die anders ausgesehen haben wie wir, "ausgestorben" wären und nur diejenigen überlebt hätten, die so aussehen wie wir. Dem war aber nicht so. Die richtige Evolution gibts beim homo sapiens kaum noch. Man schätzt, dass wir (bzw. unsere Gene) seit ca. 10 bis 20k Jahren unverändert sind (im großen und ganzen)!
Kommentar ansehen
30.01.2006 14:12 Uhr von Domme-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Danny84: >>wenn schon klugscheißen dann richtig :)
es heißt komparativ...<<
d´oh :<

stimmt.. ich hab´s nicht so mit vokalen *GGG*
ich muss auch jedes mal überlegen wie es mit der intillegenz *g* als paradebeispiel ist.. erst wenn ich mir überlege wo es herkommt inter-legere dann is mir klar dass es nich inti.. heißen kann :D

fazit: erst denken dann posten...
Kommentar ansehen
30.01.2006 14:24 Uhr von Luzifers Hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Public Enemy: @Die richtige Evolution gibts beim homo sapiens kaum noch.

Ich bestelle dir jetzt einen Gruss von einem Kumpel ,der hat den Scheiss studiert.
Höhr gut zu.
LooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooL
Kommentar ansehen
30.01.2006 15:11 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Danny: Nope: Es heißt "Komparativ" - mit großem "K"... *klugscheiß off*

Ach ja, und den Titel find ich auch herrlich - wenn ich nach ner durchzechten NAcht schon anders aussehe als gestern, wie werd ich dann wohl erst im Mittelalter ausgesehen haben *wunder*?!
Kommentar ansehen
30.01.2006 15:25 Uhr von eisbeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Evolution: Es gibt keine Evolution! Gott hat alles erschaffen!
Und ihm wurde anscheinend langweilig, also hat er unser Erscheinungsbild ein wenig verändert. Der Arme hat ja sonst nix zu tun, wenn man mal in die Welt hinausschaut (oder auch nur auf die Straße geht, D1S...).

"Gott ist tot, und wir haben ihn umgebracht." - nach F. Nietzsche
Kommentar ansehen
30.01.2006 15:27 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nur, dass ich im Mittelalter nicht mal meinen 6. Geburtstag erlebt hätte. Glaube kaum, dass mir irgend ein mittelalterlicher Quacksalber meinen Blinddarm hätte rausnehmen können.
Hm... mal weiter überlegen. Angenommen ich hätte den tödlichen Blinddarmdurchbruch dennoch überlebt - dann hätte ich - wenn ich mir meine tatsächliche Krankenakte so anschaue - zumindest mit Mitte 20 schon nen verkrüppelten Arm und ein steifes Fußgelenk. Na herzlichen Glückwunsch!
Die moderne Medizin ist schon ne feine Sache...
Kommentar ansehen
30.01.2006 15:29 Uhr von katja22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Supertreffer: "Wie sieht der Mensch in 500 Jahren aus."

Fraglich ob es dann überhaupt noch Menschen gibt, vermutlich haben wir uns bis dahin selbst ausgerottet... ;o)
Kommentar ansehen
30.01.2006 17:47 Uhr von LuckyBull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr braucht euch ja nur so manche Boxer: ansehen, weiss jetzt nicht wie der eine Schwergewichtler aus Russland glaube ich, heißt. Aber der hat nunmal eine kurz verlaufende und fliehende Stirne, wie noch zu Zeiten des Neandertaler.
Es gibt halt einige sich ungleich entwickelnde Typen; manche schauen trotzdem einigermaßen gerade noch geistig o.k. aus, sind dennoch aber strohdumm (wie so mancher US-Politiker...)
Aber auch hier bei ssn gibts ein paar Doofe, die mich manchmal saudumm bewerten ;)))
Kommentar ansehen
30.01.2006 20:29 Uhr von lt. razak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geistige Leistungsfaehigkeit? Hm, laut meinem Physiklehrer war die Menschheit vor 2-3 Jahrhunderten (und mehr demzufolge) intelligenter. Abgesehen von der offensichtlichen - inoffiziellen - Beweismethode des Blickes aus dem Fenster kann man da aber noch auf den Spruch "In der Eiszeit waerst du ausgestorben" verweisen :)

Deppen halten sich in der heutigen Gesellschaft einfach laenger, muss an all diesen Warnungsetiketten liegen, z.B. Hinweise das man den Toaster nicht in der Badewanne verwenden sollte ;)

Aber ernsthaft, rein statistisch hat der werte Herr Physiklehrer leider recht, aus irgendeinem Grund ist die Intelligenz nicht ganz proportional mit der Weltbevoelkerung gewachsen, das was wir an Intelligenz in der Kasse haben ist ziemlich duenn gestreckt moechte man manchmal meinen :D


P.S.: Wie es bei Kommentaren dieser Natur eigentlich IMMER ist habe ich mir durch die Gesetze der Ironie mindestens einen Fehler erlaubt der mich als Opfer meines eigenen Kommentars qualifiziert. War keine Absicht, hauptsache der Rest der Welt hat seinen Spass! :)
Kommentar ansehen
30.01.2006 22:13 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... das mit der niedrigen Stirn wurde doch gaube ich schon von Monty Python erklärt ...

... zuviele Gebetsbretter vors Hirn gekloppt ...

8-)
Kommentar ansehen
30.01.2006 23:44 Uhr von Public_Enemy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Luzifer: Ja, "höhr" du mal nun gut zu! ;) Ich wollte nur sagen, dass es heute beim Menschen keine _natürliche_ Selektion gibt. Selektion gibts höchstens noch aus sozialen Gründen (z.B. weil viele Leute keine Kinder mehr kriegen wollen), aber nicht mehr aus natürlichen Gründen. Z.B. aufgrund verbesserten Lebensumständen, verringerter Säuglingssterblichkeit, etc.

Ach egal, mit wem diskutier ich überhaupt!?
Kommentar ansehen
31.01.2006 01:09 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lt. razak: Dein Lehrer hat mit Sicherheit recht! Im Schnitt war die Menschheit früher intelligenter, weil die Dummen einfach zu blöd waren um lange zu überleben und sich wie die Karnickel fort zu pflanzen.
Noch vor 100 Jahren hatte wohl jeder intelligente und im Berufsleben erfolgreiche Mann eine Familie mit 5 oder mehr Kindern. Weil das mit der Verhütung damals noch nicht so geklappt hat, hat´s mit dem Nachwuchs eben umso besser geklappt. Und wenn die Eltern recht intelligent sind, sind die vielen Kinder das im Normalfall auch. Diese Bevölkerungsschicht, also erfolgreiche Menschen mit Hochschulabschluss und hohem Einkommen, pflanzt sich heutzutage allerdings viel weniger fort (keine Zeit für Kinder und beide Ehepartner berufstätig) wodurch es bei vielen bei einem einzigen Kind bleibt.
Und wer bekommt heute noch viele Kinder? Um´s mal grob zu sagen sind das diejenigen Asos und HarzIV-Abonnenten, die sich dann bei Britt oder sonstwem nen Vaterschaftstest machen lassen, weil sie innerhalb von einer Woche mit drei verschiedenen Sonderschulabbrechern ohne Vorsichtsmaßnahmen in die Kiste gestiegen sind.
Und weil denen sowas komischer Weise nicht nur einmal im Leben passiert, sondern mindestens alle 2 Jahre, haben die dann 5 Kinder von 5 verschiedenen Vätern. Und leider ist da im Normalfall kein einziger Einstein dabei, sondern auch wieder eher die Sorte, die mit 16 schon die nächste Generation in die Welt setzt.
Kommentar ansehen
31.01.2006 02:00 Uhr von Nachtschwaermer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schädelform verändert..aber gehirnmasse geblieben: hmm ja wir werden größer, breiter und stärker.. aber intelligenter werden wir nie!
sonst würde es keine kriege, armut und morde geben .-)

ist alles schöpfung der menschen.
Kommentar ansehen
31.01.2006 04:32 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Normal den damaligen umständen entsprechend.

lol*

hier ein paar links:

http://www.merian.fr.bw.schule.de/...

hier noch was witziges...:

http://www.jesuskommtbald.de/...*session*id*key*=*session*id*val*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
31.01.2006 06:11 Uhr von Lindwurm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kommt heraus beim Vergleich Äpfel mit Birnen: Auch im Mittelalter hatten reichere Menschen weitaus bessere Überlebenchancen, sei es durch die bessere Ernährung oder die Möglichkeit, vor der Pest aufs Land zu fliehen.

Bis ins 19. Jahrhundert hinein war die britische Marine ein Teil des Strafvollzugs, in der vor allem auch Gefangene aus den sogenannten Schuldnertürmen landeten.

Und die vergleicht man nun mit den heutigen Patienten einer "zahnmedizinischen Hochschule" ... gehen da tatsächlich normalerweise vor allem unterprivilegierte Menschen hin ?

Der Typ sollte sich vielleicht mal bei der NPD als Partei-Arzt bewerben.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?