29.01.06 21:17 Uhr
 1.628
 

Dortmund: Freund stach 21-Jährigen nieder - Notoperation rettete sein Leben

In einem Wohnhaus in Dortmund-Huckarde hatte bereits am Freitag ein 27 Jahre alter Mann seinen Freund (21 Jahre) niedergestochen. Zuvor sollen sich die Beiden lauthals gestritten haben.

Eine Nachbarin hatte nach der Tat die Polizei gerufen und dem Opfer geholfen. Der 21-Jährige überlebte die schlimmen Verletzungen am Bauch durch eine Notoperation.

Worum es bei dem Streit ging, weiß man nicht. Der Täter wurde in Gewahrsam genommen und hat die Tat bereits zugegeben.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Freund, Dortmund
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet
Frankreich: Mordpläne gegen führende Politiker und Muslime durch Rechtsextreme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2006 22:02 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist "Freund" als Kumpel oder schwuler Stecher zuverstehen?
Kommentar ansehen
29.01.2006 22:22 Uhr von 911GT3RS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mithandir: ich glaub mal das war sein stecher
Kommentar ansehen
29.01.2006 22:25 Uhr von Darkmoon1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Frage: Normale weise wird Freund ja als Kumpel gesehen aber da haben die beiden wohl was anderes drunter verstanden unter dem Wort Freund. Daran sieht man aber auch das die Welt immer verrückter wird egal wo man hin sieht.
Kommentar ansehen
29.01.2006 23:50 Uhr von damok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beide volltrunken laut Polizeiangaben.
Und unter Saufkumpanen sollen solche Aggressionsausbrüche ja durchaus vorkommen.
Dass es sich um ein Kampfmesser handelte spricht auch nicht gerade für normales Konfliktverhalten.
Kommentar ansehen
29.01.2006 23:51 Uhr von KlickTrick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar ist es scheisse: aber 1. die welt war schon immer verrückt.
2. schon immer haben sich menschen gegenseitig abgestochen und es kann auch gut sein das es wirklich freunde waren, manchmal wird aus freunden Feinde
Kommentar ansehen
30.01.2006 00:24 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in der Quelle: "einem ... Bekannten": Ich sehe also keinen Anhaltspunkt dafuer, dass es Schwule waren. In der News hier waere die Formulierung "von EINEM Freund" besser gewesen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?