29.01.06 11:48 Uhr
 2.331
 

Nach Drogenrückfall - "Böhse Onkelz"-Sänger wieder auf dem Weg der Besserung

Wie ssn berichtete, lag der Sänger der aufgelösten Band "Böhse Onkelz", Kevin Russel, im künstlichen Koma, nachdem er einen Drogenrückfall erlitten hatte.

Auf der Homepage der Band wird nun gemeldet, dass sich Kevin auf dem Weg der Besserung befindet. Der Sänger ist aus dem Koma erwacht.

Allerdings heißt es weiter, dass dies noch keine Entwarnung sei, sondern nur eine "positive Tendenz".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Droge, Sänger, Weg, Onkel, Besserung
Quelle: www.onkelz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2006 01:30 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ziemlich traurig!Die Böhsen Onkelz sind eine der größten Rockbands Deutschlands,und ich hötte nie gedacht, dass Kevin nochmal einen Rückfall erleidet.Der Mann war kurz vor dem Ende am Anfang der 90er, und dann schrieb die Band das Lied "H"...Ein Anti-Drogen-Lied!Kevin ist vor ein paar Jahren erst Vater geworden, hoffentlich kommt er wieder auf die Beine, und bleibt dann endlich CLEAN!
Kommentar ansehen
29.01.2006 14:00 Uhr von ferisb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der ist heavy und der wird es wieder schaffen. Auf diesem Weg "Gute Besserung - denk an Deine Frau und Kinder".
Ich möchte hier nicht demnächst lesen, dass ihm das gleiche Schiksal wie Jam and Spoon passiert.
Kommentar ansehen
29.01.2006 14:41 Uhr von marius84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich traurig dass es soweit kommen musste. Hätten sie doch einfach weiter gemacht! Es war DIE geilste deutsche Band und der Mythos ONKELZ wird sowieso nie sterben! Hoffen wir mal, dass die vier in ein paar Jahren wieder zusammen finden...und alles wieder gut wird! ;-)
Kommentar ansehen
29.01.2006 14:44 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit: Drogenabhängige habe ich grundsätzlich kein Mitleid. Die Sucht an sich mag ja eine Krankheit sein, aber für die Krankheit hat man sich aber selber entschieden, in dem Moment wo man das erste Mal fixt, säuft oder schnieft. Es wird niemand gezwungen das Gift zu nehmen.
Kommentar ansehen
29.01.2006 14:44 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieder gut wird? hoffe ich auch.

und alles wird gut, wenn sie nicht mehr zusammenkommen und keine musik machen.
Kommentar ansehen
29.01.2006 15:31 Uhr von AllesEinzelfälle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der News vor ein paar Tagen stand:

"Nachdem Bereiche seines Gehirns u.a. durch einen bakteriellen Infekt attackiert worden sind, ist der Musiker operiert worden." ( -> künstliches Koma)

Hier steht: er war "im künstlichen Koma, nachdem er einen Drogenrückfall erlitt". Da wissen die Onkelz-Fans auch nicht so ganz was Sie glauben/schreiben sollen.

Hauptsache die Onkelz bleiben so wie sie sind: Getrennt.
Kommentar ansehen
29.01.2006 16:20 Uhr von j.lissat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@einzelfall: erst informieren dann quaken.... ich bin ein verdammt grosser onkelz fan gewesen, genau bis zu dem zeitpunkt wo sie bei nem grossen label unterschrieben haben und so alles verraten haben was sie predigten
@ciaoextra mitgefühl zählt nicht zu deinen stärken oder ?? niemand jagd sich grundlos ne nadel in den arm

muss aber auch gestehen das er aus heutiger sicht ruhig ins gras beissen könnte..... der verräter...

ich kann heutige onkelz fans nicht verstehen....
Kommentar ansehen
29.01.2006 16:28 Uhr von firebird800
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@j.lissat: wie kann man nur jemandem den Tod wünschen? Ich werd´s nie verstehen...

@vst: Von dir bin ich normalerweise niveauvollere Kommentare gewohnt. Schade, dass du so abrutscht ;)

@AllesEinzelfälle: Für dich gilt das Gleiche. Ich verteufel ja auch nicht die Toten Hosen (nein, ich höre sie sogar ziemlich oft), nur weil ich Onkelz-Fan bin...

zum Thema: Ich hoffe, es geht mit Kevin bald wieder bergauf!
Kommentar ansehen
29.01.2006 17:17 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traurig und gute besserung: aber die böhsen onkelz als eine der größten deutschen rockbands zu bezeichnen finde ich reichlich übertrieben.

schlechte musiker, sich laufend wiederholende texte, eine schlechte live- performance und ein total idiotischer bassist der zu allem von dem er keine ahnung hat (und das ist sehr viel) seinen senf dazugeben muss. von der rechtsradikalen vergangenheit (ist es wirklich vergangenheit, manager behauptet was anderes) mal ganz abgesehen.
die band wird immer für diskussionen sorgen. das steht fest.
Kommentar ansehen
29.01.2006 17:46 Uhr von Migg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir: Ich würde die Onkelz schon so bezeichnen, denn was CD und Ticketverkäufe angeht waren sie ganz weit vorne (und das immerhin ohne grosse Medienunterstützung)

Ich kann auch einige deiner Kritikpunkte nicht nachvollziehen. Ich sehe auch einiges an der Band kritisch und würde mich selbst nicht als Fan bezeichnen, aber eine schlechte Live-Show kann man ihnen nicht unterstellen. Und es gibt auch schlechtere Musiker.
Die Texte wiederholen sich allerdings inhaltlich tatsächlich und auch einige der "alten Fans" sind mir suspekt
Kommentar ansehen
30.01.2006 00:53 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@j.lissat: Es gibt keine Gründe dafür sich mit Heroin zu zu dröhnen, egal wie Sche+++ das Leben auch ist.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?