28.01.06 18:58 Uhr
 815
 

Spanien: Experte zur Vorbeugung häuslicher Gewalt tötet seine ehemalige Freundin

Der spanische Ordnungshüter Juan Manuel Casai, der in vergangener Zeit des Öfteren Seminare zum Thema häusliche Gewalt durchgeführt hatte, hat am vergangenen Freitag seine ehemalige Freudin erschossen.

Der Polizist hatte in einem Kaffeehaus einen Streit mit seiner Freundin angefangen, so die spanische Zeitung "El Pais". Danach wurde die Auseinandersetzung in das Auto des Polizisten verlegt.

Dort zog der 33-jährige Gesetzeshüter seine eigene Dienstwaffe und erschoss seine Ex-Freundin. Eine befreundete Frau, die auch beim Streit im Auto anwesend war, kam mit leichten Verletzungen davon. Der Mann richtete den Revolver danach gegen sich selbst.


WebReporter: FTD-Premium
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spanien, Freund, Gewalt, Experte, Vorbeugung
Quelle: www.donau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2006 00:34 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: is ja mal schwarz!

Find ich echt krass. Wer weiss, was bei dem für ne Schraube locker war... Mich würde interessieren, was mit dem jetzt ist... Tot? Verletzt? Es heisst ja, er richtete seine Waffe gegen sich selbst. Und dann? Hat er abgedrückt?

Geht aus der Quelle leider auch nicht hervor...
Kommentar ansehen
30.01.2006 12:26 Uhr von Planlos83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hirnfurz: allgemeinhin wird der satz "Der Mann richtete den Revolver danach gegen sich selbst." als selbstmord bezeichnet, weil er soll das denn gesehen haben das er nur auf sich geziehlt hat!

also meiner meinung nach müsste er sich erschossen haben!

total krank der mann! die ganze perverse häusliche gewalt ist ihm wohl leider zu kopfe gestiegen!
Kommentar ansehen
30.01.2006 12:48 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
planlos: er kann aber auch daneben geschossen haben.

nicht jeder trifft auf die entfernung seinen eigenen kopf.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?