28.01.06 18:52 Uhr
 1.260
 

Pirna: Frau verbrannte Spinne mit Feuerzeug und zündete Gastraum einer Kneipe an

In einer Kneipe in Pirna wollten sich zwei Frauen einen schönen Abend machen. Mitten im Gespräch bemerkten die Damen eine Spinne und gerieten in Panik.

Die ältere der Frauen nahm ein Feuerzeug und zündete die Spinne an. Pech war, dass sich ein Spinnfaden ebenso entzündete und so die Leinendekoration der Kneipe in Brand geriet. Am Ende stand fast die gesamte Einrichtung in Flammen.

Gästen ist es gelungen, das Feuer mit Bier zu löschen. Die zündelnde Dame wurde dazu verdonnert, den Schaden zu übernehmen. Die Kripo geht von fahrlässiger Brandstiftung aus. Die Kneipe musste aufgrund des Vorfalls jedoch nicht geschlossen werden.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Feuer, Spinne, Kneipe, Feuerzeug
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2006 18:15 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie dumm kann man sein. Und wie sadistisch. Die arme Spinne. Die Dame hat es echt nicht anders verdient. Hätte man die Kneipe schließen müssen, wären wohl auch noch sehr hohe Schadenausfallsforderungen vom Besitzer auf sie zu gekommen. Am Ende doch noch Glück gehabt.
Kommentar ansehen
28.01.2006 19:09 Uhr von AB_the_diablo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ähm Panik bekommen: und dann so nah ran und anzünden?
ich bleibe diesen Fichern fern und benutze lieber nen Staubsauer was immerhin noch eine Überlebenschance garantiert aber halt später im Müll und nicht in meinem Zimmer/Haus
Kommentar ansehen
28.01.2006 19:18 Uhr von bogmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Spinne: hatte noch mehr Angst als die beiden Damen.
Mit etwas Tierliebe hätten die Damen ein leeres Glas und einen Bierdeckel genommen und die Spinne gefangen, um sie dann heraus zu befördern.
Aber die Spinne mit Feuer zu bekämpfen ist mehr als blöde.
Vor Spinnen muß man generell keine Angst haben. Keine Spinne ist so gefährlich, das man sie überhaupt töten muß.
Auch nicht mit Hilfe eines Staubsaugers (@ AB_the_diablo)!
Kommentar ansehen
28.01.2006 19:29 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bogmen: Ich glaube nicht das Phobien unbedingt etwas mit der Gefährlichkeit des auslösenden Objektes zu tun haben. Krieg auch immer Panik bei Spinnen. Bei kleineren überwinde ich mich und hole ein Glas, grössere werden aber mit dem Staubsauger "gejagt". Krieg hammer Angst bei der Vorstellung das Vieh könnte abhauen und eventuell über meine Hand krabbeln *schüttel* oder an eine unübersichtliche Stelle kommen. Klingt etwas blöde und irrational, weiss selbst das die mir nix tun können. Aber so ist das halt mit den Phobien...
Kommentar ansehen
28.01.2006 19:38 Uhr von Pharmafreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
RIP du arme Spinne...kein Tier hat so einen Tod verdient...ich fange die Kleinen auch ein und setze sie dann LEBEND in die Natur.
Kommentar ansehen
28.01.2006 20:01 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also das find ich aber: umständlich, mit einem Staubsauger auf die Spinnen zu hauen...

Abgesehen davon, natürlich gibt es auch unangenehme Spinnen, auch hier in D, den Feuerfinger beispielsweise,

weitaus gefährlicher ist die Cheiracanthium aspiratoris, die sich sogar durch ihr Gift den Weg durch Staubsauger bahnt, um, bei guter Gedächtnisleistung, den Angreifer anzuspringen. Gar nicht so selten in Häusern anzutreffen. Läßt man sie in Ruhe, läßt sie einen in Ruhe. Allerdings nicht kurz vor der Eiablage, wo sie gerne auch größere Beute jagt, z.B. Menschen bis so etwa 1,55 m Größe...

Noch ausspinnbar...
Kommentar ansehen
28.01.2006 20:02 Uhr von ttsun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: LOL,
ihr verarscht mich wohl, oder?

Am besten die viecher direkt mit er Hand platt machen, mag aber na sauerei sein, alternativ beim verbrennen net das Gasthaus mit anzünden, das ist dämlich.

Die blöde Spinne spürt keinen Schmerz also kann man die ruhig platt machen.
Kommentar ansehen
28.01.2006 20:11 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ttsun: Extrem gefährlich soll ja die Plattspinne sein, die unglaublich anpassungsfähig sind. Dank genialer Mimikry schaffen sie es immer wieder, sich als rundleibige Spinnen darzustellen, auf die man mit der Hand draufhaut. In dem Augenblick machen sie sich platt und der Feind denkt, haha, die ist tot.
Weit gefehlt, mit der Flüssigkeit, die die Spinne im Augenblick der Deflation dem Schlagenden auf die Hand gegeben hat, hinterläßt sie ein Gift, das durch die Haut dringt. Nach Wochen, ja Monaten wachsen dem Opfer Haare in der Nase und aus den Ohren.
So erkennt man alle, die auf eine Plattspinne geschlagen haben.



Ich geh mir mal wieder den Nasenhaarschneider holen...
Kommentar ansehen
28.01.2006 20:15 Uhr von petero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott: Irgendwann hab ich bestimmt mal eine Plattspinne erschlagen :P

Muss ich jetzt sterben?
Kommentar ansehen
28.01.2006 20:18 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@buckowitz: kannst du mir den mal ausleihen? *lol*
Kommentar ansehen
28.01.2006 20:21 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@petero: Nur wenn Du in der Kneipe sitzt, eine Spinne sich an einem Nasenhaar hochhangelt, eine Frau ihr Feuerzeug zückt, Diablo seinen Staubsauger und bogmen das leere Glas schmeißt, und das alles zur gleichen Zeit...
Kommentar ansehen
28.01.2006 20:33 Uhr von petero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke: Das beruhigt micht jetzt doch. Dachte schon ich würde jetzt an meinen Nasenhaaren sterben.
Kommentar ansehen
28.01.2006 20:58 Uhr von felix63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Füttern: Also ich füttere die Spinnen immer, vor allem die dicken, fetten, schwarzen.
Wenn die dann ganz ganz groß sind, lasse ich sie dann meinen Gästen immer die Tür aufmachen.
Das ist lustig. Aber nicht für alle Gäste.
Dann nimmt die Spinne den Staubsauger, ein leeres Glas und ein Feuerzeug und jagt die Gäste mit dem Staubsauger, stülpt ihnen das leere Glas über und zündet sie an.
Dann freut sich die Spinne.
Kommentar ansehen
29.01.2006 01:57 Uhr von Komtess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Huch "Am Ende stand fast die gesamte Einrichtung in Flammen."
und
"Die Kneipe musste aufgrund des Vorfalls jedoch nicht geschlossen werden."

Da fackelt fast alles ab, macht aber nichts. HAEH?
Was ist das denn fuer eine Spelunke? ;0)
Kommentar ansehen
29.01.2006 08:19 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Komtess: Ja hör mal, willst Du in einer Kneipe ein Bier trinken oder die Inneneinrichtung bewundern?
Also...
Kommentar ansehen
29.01.2006 11:37 Uhr von Stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pharmafreak: <<<RIP
...du arme Spinne...kein Tier hat so einen Tod verdient...ich fange die Kleinen auch ein und setze sie dann LEBEND in die Natur>>>


Das ist aber auch gemein, bei -10° draußen.......
Kommentar ansehen
29.01.2006 13:32 Uhr von tino_k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich frage mich: ob die Gäste das Bier, das sie zum löschen nahmen, auch noch bezahlen mussten.
also ich hätte ja auf jeden Fall vorher noch den Bierdeckel ins Feuer geschmissen.

Wer nimmt überhaupt Bier zum löschen? War kein Mineralwasser da?

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?