28.01.06 18:50 Uhr
 215
 

Stuttgarter Fernsehturm wird 50 Jahre

Im Februar vor 50 Jahren wurde der vom Bauingenieur Fritz Leonhardt geplante Stuttgarter Fernsehturm eröffnet. Leonhardt erweiterte die ursprüngliche Planung des Gittermastes mit Fernseh- und UKW-Antennen zu einem Turm mit Restaurant im Turmkopf.

Die befürchteten Auswirkungen von Wind, Erdbeben und Sonneneinstrahlung konnte Leonhardt entkräften. Bei einer geschätzten Windgeschwindigkeit von 180 km/h schwingt der Turmkopf durch seine Bauweise und Trägheit 60 cm, bei Sonneneinstrahlung 40 cm.

Der Stuttgarter Fernsehturm war der erste seiner Art und Vorbild für viele Fernsehtürme auf der ganzen Welt. Fritz Leonhardt hat seine Idee ständig weiterentwickelt und viele weitere Türme selbst geplant, unter anderem den Fernsehturm in Hamburg.


WebReporter: vst
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Stuttgart, Fernsehen
Quelle: www.stuttgarter-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2006 18:06 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Stuttgarter Fernsehturm war der erste seiner Art. Der Stuttgarter Leonhardt hat hier einen Meilenstein der Baugeschichte geschaffen.
Ich mache es nicht gern, aber ich muss hier auf die Quelle verweisen.
Der Bericht des Ingenieurs Jörg Schlaich, Mitarbeiter von Fritz Leonhardt ist sehr lesenswert.
Wichtig ist noch, dass die Planung und Produktion des Turms zur selben Zeit stattfanden wie die eines anderen wichtigen Meilensteines der Weltgeschichte.
3 x dürft ihr raten :-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hip-Hopper "Fettes Brot" arbeiteten in Hamburg als Wahlhelfer
Bundestagswahl: In Sachsen wurde AfD mit 27 Prozent stärkste Partei
München: Unwetter sorgt für Blitzeinschlag in Oktoberfest-Zelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?