28.01.06 14:26 Uhr
 3.073
 

Freiburger Richter: Jugendliche machen sich im Internet aus Naivität strafbar

Wenn Jugendliche sich nackt fotografieren und dann die Bilder im Internet verbreiten, begeben sie sich, wie ein Freiburger Jugendrichter anhand von zwei Fällen aus seiner Gerichts-Praxis zeigt, in den Bereich der Internet-Kriminalität.

Eine 14-Jährige hatte ein Foto, auf dem sie sich halbnackt abgebildete hatte, ihrem 18-Jährigen Internetfreund geschickt, der die Bilder anderen zeigte. Die Eltern des Mädchens erstatteten Anzeige.

Im zweiten Fall verbreitete ein 15-Jähriger Bilder seiner gleichaltrigen Freundin: nun wird wegen Pornografie ermittelt. In manchen Fällen, so der Richter, würden Mädchen sehr leichtfertig handeln, es bedürfe vermehrter Aufklärung auch der Eltern.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Internet, Jugend, Jugendliche, Richter, Freiburg
Quelle: www.nachrichten.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2006 14:32 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Freiburg liegt hier: wohl in der Schweiz!
wird geändert :)
der Autor
Kommentar ansehen
28.01.2006 14:52 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@la_iguana: Wie hast du denn das Java-Problem beim Newscreator gelöst? Oder hat es sich von alleine heute erledigt gehabt?
Kommentar ansehen
28.01.2006 15:14 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Problem: obwohl es mit der (direkt - aber doch indirekt) News nichts zu tun hat: ich glaube es löste sich von alleine. Kannst Du etwa immer noch nicht einliefern?
Kommentar ansehen
28.01.2006 15:21 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jep: Ich habe das Problem noch, hat aber keine Eile (reiche momentan eh keine News ein).
Ich werd mal weiter noch bissel rumtesten und meine Ergebnisse evt. im Support-Forum posten.

P.S.: Jup, ich hätte eigentlich lieber ne Msg. schicken sollen, als es ins Forum zu schreiben. Naja jetzt auch egal :)
Kommentar ansehen
28.01.2006 15:48 Uhr von unzelfunzel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: "Wenn Jugendliche sich nackt fotografieren und dann die Bilder im Internet verbreiten, begeben sie sich, wie ein Freiburger Jugendrichter anhand von zwei Fällen aus seiner Gerichts-Praxis zeigt, in den Bereich der Internet-Kriminalität."

is doch falsch, die urteile sagen aus, dass wenn person b fotos von person a verbreitet person b sich strafbar macht und nicht, dass person a sich strafbar macht wenn sie fotos von sich selber verbreitet
Kommentar ansehen
28.01.2006 20:14 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@unzelfunzel: Wie ist es denn, wenn eine 15-Jährige bestimmte Bildchen von sich rumschickt? Ist es dann nicht "Verbreitung von Kinderpornografie"?
Und wenn sie intime Nacktbilder von sich an einen unter 18-Jährigen schickt, ist das dann nicht auch verboten?
Kommentar ansehen
28.01.2006 20:37 Uhr von dragon_eye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Silenius: Das ist soweit ich eine gesunde Rechtssprechung verstehe nicht strafbar. Dennoch macht diese News den Eindruck, als ob es strafbar wäre.

Deswegen ist die News schlecht.

Ausserdem: Wieso zum Geier kommt die News über Deutschland von einer Schweizer-Internetseite????
Kommentar ansehen
28.01.2006 22:22 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dragon_eye: Ich geh davon aus, dass es sich um Fribourg in der Schweiz handelt (dachte auch zuerst es wäre Freiburg in Baden-Württemberg)
Kommentar ansehen
29.01.2006 11:01 Uhr von HydeB4U
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dragon-eye: Was wir als gesunde Rechtssprechung verstehen, paßt nicht zwangsläufig mit der Rechtssprechung zusammen.
Bestes Beispiel sind doch die Geschichten von Leuten, die im Internet über Kinderpornographie gestolpert waren, diese zur Anzeige brachten und gegen die dann erstmal selber ermittelt wurde.
Ich weiß jetzt nicht genau ob Bilder von Jugendlichen über 14 noch als KP zählen, ist aber glaube ich auch strafbar.
Dementsprechend machen sich diese Jugendlichen schon strafbar wegen Verbreitung Jugendgefährdender Schriften, Pornographie mit Minderjährigen, usw.
Wahrscheinlich würde man sogar Probleme wegen Besitzes von KP bekommen, wenn man im Alter von 13 Jahren erotische Aufnahmen von sich selbst machen würde und die behält.
Kommentar ansehen
29.01.2006 12:56 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn dann: mit so tollen Seiten wie http://www.bauchvergleich.de ?
Da stellen regelmäßig junge Mädels (oder deren freunde) Bilder rein, ist teiuls auch etwas zu heftig ...
Kommentar ansehen
29.01.2006 13:17 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Silenius: Wenn jemand öffentlich pornografische Aufnahmen verteilt (was im Internet der Fall ist) macht er sich in dem Moment strafbar, wo Minderjährige auf diese Aufnahmen zugreifen können oder die weitere Verteilung nicht kontrollierbar ist (und die Bildchen somit auch an Minderjährige gelangen können).
Somit macht auch eine 14-Jährige sich strafbar, wenn sie als pornografisch einzustufende Bilder von sich selbst verschickt.

Die 15-jährige in deinem Beispiel, die pornographische Bildchen von sich selbst verschickt, macht sich aber nicht der Verbreitung von Kinderpornographie schuldig, da sie

(a) kein Kind im Sinne des Gesetzes ist und
(b) sich nicht selbst missbrauchen kann (Kinderpornographie als Tatbestand beinhaltet aber einen erfolgten sexuellen Missbrauch an Kindern)

§ 184b StGB
Verbreitung, Erwerb und Besitz kinderpornographischer Schriften

(1) Wer pornographische Schriften (§ 11 Abs. 3), die den sexuellen Missbrauch von Kindern (§§ 176 bis 176b) zum Gegenstand haben (kinderpornographische Schriften),

1. verbreitet,
2. öffentlich ausstellt, anschlägt, vorführt oder sonst zugänglich macht oder
3. herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, ankündigt, anpreist, einzuführen oder auszuführen unternimmt, um sie oder aus ihnen gewonnene Stücke im Sinne der Nummer 1 oder Nummer 2 zu verwenden oder einem anderen eine solche Verwendung zu ermöglichen, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.
[...]
Kommentar ansehen
29.01.2006 16:45 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich zähle die Bilder von nackten Kiddies, noch nicht zu KP.

Es gehört auch noch die Pose dazu in welcher Sie aufgenommen wurde.
Ansonsten ist doch fast jedes Bild von Kindern die die Eltern im Urlaub machen schon fast als KP anzusehen Oder ?
Kommentar ansehen
29.01.2006 17:39 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Arne: Das Bild ansich ist nicht wichtig, sondern die Absicht, unter der es erstellt wurde oder die Absicht, unter der es an den Betrachter gebracht wird.

So gab es bis vor gar nicht so vielen Jahren Zeitschriften, die sich vermeintlich an die FKK-Liebhaber richteten (Sonnenfreunde etc.), aber als Klientel Pädophile ansprechen sollten, die auf diese Art und Weise an Wi**-Vorlagen kommen konnten.
Das ist gottseidank seit einiger Zeit vom Markt verschwunden, diesen Schund habe ich mal in einer Bahnhofs-Bücherei gesehen und war entsetzt.
Kommentar ansehen
29.01.2006 20:16 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Nothing: Danke für die kompetente Aufklärung meiner Fragen. =:)
Kommentar ansehen
29.01.2006 23:26 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dragon_eye + @la_iguana: Früher wurde der Unterschied der beiden "Freiburg"s durch eine weitere Bezeichnung klargestellt:

D= Freiburg im Breisgau
Ch= Freiburg im Üechtland

Mfg ArrJay ..(*¿*)
Kommentar ansehen
31.01.2006 08:54 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein Problem der heutigen Generation Der größte Verbreitungsgrad den wir damals hatten war der Pausenhof...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Football: NFL-Profi macht "Geist" für positive Dopingprobe verantwortlich
München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?