28.01.06 13:15 Uhr
 396
 

Paris: Etliche Paparazzi jagen Kate Moss - Polizei greift ein

Kate Moss und Jean-Yves Lefur, er gibt Magazine heraus, hatten sich im Ritz in Paris ein Zimmer genommen. Um zwanzig Uhr verließen die beiden dann das Hotel wieder. Sofort hängte sich eine größere Anzahl von Paparazzi an die Rücklichter ihres Fahrzeugs.

Der 42 Jahre alte Bekannte des Models soll gefahren sein "als wenn der Teufel hinter ihm her wäre". Beobachter der Szene erklärten, dass etwa drei rote Ampeln missachtet wurden. Außerdem wurde ein Roller, auf dem ein Fotoreporter saß, abgedrängt.

Nach einer längeren Jagd durch Paris hielt der Herausgeber an einer Polizeiwache an und erklärte den Polizisten die Lage. Die hielten dann den Verkehr an und Moss und Lefur konnten sich aus dem Staub machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Polizei, Paris, Kate Moss, Paparazzo
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kate Moss zum 43. Geburtstag nackt auf Magazin-Cover
Model Kate Moss gründet Talentagentur: "Ich will keine hübschen Menschen"
42-Jährige Kate Moss nun angeblich mit 18-Jährigem liiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2006 13:28 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erinnert mich irgendwie an lady diana und ihren dodi. sind die nicht auch in paris auf dem weg vom hotel nach irgendwo von paparazzi gejagt worden? allerdings wurde da die polizei erst einbezogen als es schon zu spät war.

ergo: als prominenter sollte man paris meiden, zu viele paparazzi.
Kommentar ansehen
28.01.2006 13:34 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann jagt man endlich auch mal die Paparazzi?
Ist Notwehr eigentlich auch gegen diese Schmarotzer erlaubt? Bei so einer "Autojagd" können schließlich auch Betroffene wie Außenstehende zu schwerem Schaden kommen.
Kommentar ansehen
28.01.2006 13:54 Uhr von JFranklin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich brauche einen ransporter: Das erinnert mich an den Film "Transporter"
Kommentar ansehen
28.01.2006 13:57 Uhr von JFranklin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tschuldigung, bin auf Tab gekommen: Hier nochmal vollständig:
Ich brauche einen Transporter
Die Nachricht erinnert mich an den Film Transporter, in dem die Hauptperson, um Verfolger abzuhängen, mit dem Auto von einem Parkhaus über die Straßenschlucht in ein anderes Parkhaus schanzt.
Kommentar ansehen
28.01.2006 14:20 Uhr von XX-treme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ pulverschmid: "Bei so einer "Autojagd" können schließlich auch Betroffene wie Außenstehende zu schwerem Schaden kommen."

Du meintest wohl:

a) Bei so einer "Autojagd" können schließlich auch Nicht Beteiligte wie z.B. Außenstehende zu schwerem Schaden kommen.

oder

b) Bei so einer "Autojagd" können schließlich auch Nicht Beteiligte Außenstehende zu schwerem Schaden kommen.

Zur News:

Manche Paparazzis können aber auch wirklich aufdringlich sein. Klar müssen Stars sich das gefallen lassen, wenn sie so berühmt sind, aber sie müssen sich nicht alles gefallen lassen. Hat denn keiner aus dem Tod von Prinzessin Diana gelernt? Da hatten die Paparazzis auch erhebliche Schuld mit dran.
Kommentar ansehen
28.01.2006 14:53 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ XX-treme: nur zur info:

singular: paparazzo
plural: paparazzi

paparazzis gibts also nicht :)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kate Moss zum 43. Geburtstag nackt auf Magazin-Cover
Model Kate Moss gründet Talentagentur: "Ich will keine hübschen Menschen"
42-Jährige Kate Moss nun angeblich mit 18-Jährigem liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?