27.01.06 18:15 Uhr
 670
 

Deggendorf: Drei Bundespolizisten retten durch Zufall zwölf Menschen das Leben

Am Samstag ereignete sich ein wahres Wunder für zwölf Menschen eines Suchthilfevereins. Morgens um drei Uhr fand im Polizeigebäude Lörrach der Abteilung Deggendorf eine Einsatzbesprechung statt.

Als die Polizisten im zweiten Stock des gegenüberliegenden Gebäudes Qualm sahen, rannten drei Bundespolizisten zum Gebäude und stürmten die Wohnung. Die Bewohner machten sich durch lautes Rufen und Hämmern bemerkbar.

Noch bevor die Feuerwehr eintraf, konnten die Polizisten zwölf Menschen aus dem Brand retten. Durch diese Aktion mussten zwei Bundespolizisten, die zur Hilfe geeilt waren, wegen Rauchvergiftung ins Krankenhaus Deggendorf gebracht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DaRkMaN1984
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Mensch, Zufall
Quelle: www.wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2006 17:59 Uhr von DaRkMaN1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus Platzgründen:
Die Polizisten sind aber schon wieder entlassen und verrichten wieder ihren Dienst.
Auch wurden Sie vom Präsidenten des Bundespolizeipräsidium Süd Peter Holzem für diesen mutigen Einsatz belobigt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?