27.01.06 15:43 Uhr
 563
 

Kanada: Musikfirma hilft beklagten "Musik-Saugern" gegen RIAA

Die kanadische Firma "Nettwerk Music Group" hilft Verbrauchern vor Gericht im Kampf gegen den US-Interessenverband RIAA, welcher seit drei Jahren Gerichte und das Rechtssystem der USA für sich missbrauche.

Es wird der Fall geschildert, in dem gegen David Greubel wegen des Downloads von 600 "verdächtigen Musikstücken" ein Prozess von der RIAA angestrebt wird und 9.000 US-Dollar als Strafe gefordert werden.

Die Nettwerk Music Group übernimmt die Anwaltskosten und auch eine eventuelle Bezahlung der Strafe bei einer Verurteilung mit der Begründung: "die aktuellen Aktionen der RIAA" seien "nicht im Sinne meiner Künstler".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Musik, Kanada, RIAA
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2006 15:30 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja mal was neues. Eine Musikfirma unterstützt Downloader gegen den eigenen Interesseverband vor Gericht. Ein Neuanfang der Kehrtwende?
Kommentar ansehen
27.01.2006 15:53 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Äh Frage Was hat die RIAA überhaupt in Kanada verloren? Oder ist Kanada mittlerweile Bundesstaat Nr. 51?
Kommentar ansehen
27.01.2006 17:54 Uhr von Chef-Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Äh Antwort "US-Interessenverband RIAA, welcher seit drei Jahren Gerichte und das Rechtssystem der USA für sich missbrauche" Die Verhandlung ist schon in der USA und gegen einen Bürger der USA. Das Kanada bezieht sich auf den Sitz der Firma. Steht in der Quelle drin.
Kommentar ansehen
27.01.2006 18:22 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Äh Danke! Vielleicht sollte man einen Blick in die Quelle werfen :-)
Kommentar ansehen
27.01.2006 19:31 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Nothing: lies doch einfach mal die erste Zeile nach der Überschrift:

Die kanadische Firma "Nettwerk Music Group" hilft Verbrauchern vor ...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?