27.01.06 15:11 Uhr
 1.598
 

Der Autor Paul Hengge findet Grund für unseren 'aufrechten Gang'

Seit langer Zeit gab es Erklärungsversuche, warum sich der Mensch auf zwei Füßen anstatt auf allen Vieren fortbewegt. Gemäß einer These des Buchautors Paul Hengge gibt es eine verblüffende Lösung.

Demnach ist die Kinderliebe schuld an unserem aufrechten Gang. Als sich die "Jungmenschen" im lichter werdenden Fell des "Muttermenschen" nicht mehr festhalten konnten, musste von der Mutter eine Entscheidung getroffen werden.

So hatten die Mütter bei einer Flucht die Wahl, das Kind fallen zu lassen und wegzulaufen oder da zu bleiben, um das Kind zu schützen. So begannen sie, ihren Nachwuchs auf den Armen zu halten und auf zwei Beinen zu laufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Grund, Autor, Gang
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2006 15:05 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So gesehen ist es einleuchtend, aber bestimmt existieren zahlreiche andere Erklärungsmöglichkeiten für unseren aufrechten Gang.
Kommentar ansehen
27.01.2006 15:13 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
steht mit diskussion in der aktuellen pm. hengges theorie ist nicht schlecht, aber in teilbereichen nicht durchdacht.
Kommentar ansehen
27.01.2006 15:26 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach 10 Sekunden nachdenken behaupte ich dass der Mensch um sein Futter zu transportieren die Früchte in die Hand nehmen musste und somit sich nur mit den Füssen bewegen konnte.
Aus irgendeinem Grund war es wohl notwendig ein paar Schritte zu laufen, um sich vom Strauch oder Baum zu entfernen.
Das gleiche gilt, wenn man Werkzeuge benutzen will - man braucht freie Hände.
Kommentar ansehen
27.01.2006 15:36 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie schon ...: in meinem Kommentar steht, es existieren zahlreiche andere Erklärungsmöglichkeiten.

Darunter ja auch:
Wie soll ich am Tresen mit einem Glas Bier und einer Zigarette in der Hand anders stehen können.

Ausserdem wie soll ich sonst mit dem Auto fahren?

usw. ....
Kommentar ansehen
27.01.2006 15:44 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der schwanz des affen: den hatten wir ja auch mal vor ich weiss nicht wievielen jahren... jetzt ist nur noch das steiß übrig kann ja sein das das abfallen ddes schwanzes mit der aufrechten gangart zu tun hat..
das ist mir zumindest gerade eingefallen als ich den beitrag von klaus gelesen habe
Kommentar ansehen
27.01.2006 15:44 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ausserdem: und ausserdem sieht man in der steppe bei hohem grass nahende feinde einfach mal besser wenn man den "überblick" hat... man sieht "bedrohleicher" aus weil man grösser erscheint.. uuund man kommt von hinten auf zwei beinen einfach mal besser an die weibchen ran.. *gg
Kommentar ansehen
27.01.2006 15:57 Uhr von Oberscht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Ähm ich glaub kaum, dass die Werkzeuge zum aufrechten Gang geführt haben sondern andersrum...
Kommentar ansehen
27.01.2006 16:36 Uhr von wanderbaustelle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da fällt mir nur eine Frage ein: warum wurde das Fell denn lichter?

wbs;-)
Kommentar ansehen
27.01.2006 16:38 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wanderbaustelle: damit die körpertemperatur besser über die schweißdrüsen reguliert werden konnte.
Kommentar ansehen
27.01.2006 20:14 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... mich würde brennend interessieren, ob Oliver Kahn auch eine Hypotenuse ääh einen Hypothalamus ... ach Quatsch ... eine Hypophyse
nein, es heisst Hypopottamus arrgh ...
jetzt aber: ob er eine Hypothese dazu hat ???

8-)

*kiff*
Kommentar ansehen
27.01.2006 20:18 Uhr von RupertBieber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da gibts meiner Meinung: nach eine viel plausiblere und logischere Erklärung für den aufrechten Gang, nämlich die reine Selbsterhaltung
(hab ich irgendwo schon mal gelesen)
Und zwar hat das mit dem Lebensraum zu tun gehabt.
Die Affen, die den Wald als Lebensraum behielten brauchten keinen aufrechten Gang zu entwickeln, da sie ja auf den Bäumen zuhause waren und alle ihre Glieder brauchten, um dort oben sicher zu sein.
Die Affen hingegen, die den Wald aus irgendeinem Grund den Wald verliessen..."Mussten" in der Gras- oder Steppenlandschaft wohl oder übel aufrechtgehen lernen.
Erstens mal kamen sie zweibeinig schlicht und einfach besser vorwärts und zweitens aus reiner Sicherheit, denn aufrecht sahen sie einfach besser, was da so im Gras sich bewegte....ganz einfach...sie passten sich an und damit entwickelten sie sich...
;-))
Kommentar ansehen
27.01.2006 20:38 Uhr von Bewerter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist kein Grund!!! Sondern nur eine weitere Theorie.
Kommentar ansehen
28.01.2006 04:51 Uhr von 181818man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles müll: laut meines profs laufen wir deshalb aufrecht da die temperaturen in boden nähe höher sind als in den schichten dort drüber zusätzlich ist die kühlung durch wind größer je höher man kommt

dies ermöglichte es unseren vorfahren mehr leistung zu entwickeln da der körper bei anstrengung besser abgekühlt werden konnte
Kommentar ansehen
28.01.2006 17:18 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso: kann man es nicht einfach so geschehen lassen sein. man muss nicht immer alles verstehen oder erklären können. es artet doch gerade bei solchen themen nur noch in spekulationen aus. nichts fundiertes. für den aufrechten gang gibt es sicher viele 1000 erklärungen. vielleicht ist es auch nur ein dummer zufall gewesen. rückenschmerzen durch das kriechen oder so. also bitte aufhören mit all den spekulationen. einfach so hinnehmen wie es ist wenn man keine wissenschaftlich fundierte erklärung abliefern kann.
Kommentar ansehen
29.01.2006 01:27 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: warum läuft ein reh dann nicht auch auf zwei beinen?
wir wissen doch alle daß uns gott? erschaffen hat.
wer was anderes behauptet bekommt ärger mit bush.
Kommentar ansehen
29.01.2006 11:14 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ich behaupte er begann auf zwei beinen zu laufen, um die hände frei zu haben, damit er mit seinem hirn was anzufangen weiss. ohne die wär es nämlich ziemlich nutzlos und er könnte nicht so schöne sachen erfinden und nutzen, wie auto, computer, vibrator und atombombe. *gg*

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?