27.01.06 09:57 Uhr
 125
 

Erstes Lebenszeichen von Irak-Geiseln

Die beiden im Irak entführten Ingenieure leben. In einer Videobotschaft, die der arabische Fernseh-Sender Al-Dschasira gezeigt hat, sind die beiden Männer zu erkennen. Auch das ZDF hat das Videotape vorliegen.

Die beiden bitten die Bundesregierung, alles daran zu setzen, dass sie wieder freigelassen werden. Das Video ist in deutscher Sprache.


WebReporter: Sepp Seppel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Irak, Geisel, Lebenszeichen
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2006 10:07 Uhr von Sepp Seppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle: stehen nun schon weitere Einzelheiten zum Video. Wer also noch weitere Einzelheiten erfahren möchte, schaut bitte in der Quelle nach.

Netzeitung hat leider die Angewohnheit, die Ursprungsquelle upzudaten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?