27.01.06 08:58 Uhr
 284
 

Weiteres Holocaust-Mahnmal in Berlin nach norwegisch-dänischem Entwurf

Eine Jury empfahl heute für das bereits 2003 im Bundestag beschlossene Holocaust-Mahnmal für die getöteten Homosexuellen einen Entwurf des dänisch-norwegischen Künstlerduos Michael Elmgreen und Ingar Dragset.

Das Mahnmal für die getöteten Homosexuellen in der deutschen Nazivergangenheit soll nicht nur direkt gegenüber dem bereits fertig gestellten Mahnmal von Peter Eisenmann erbaut werden, der Entwurf nimmt sogar Bezug auf das Stelenmahnmal.

So soll man im Inneren des stelenförmigen Mahnmals eine Endlosschleife einer Filmszene erblicken, in welcher sich zwei Männer küssen. Für den Bau stellt der Bund 450.000 Euro zur Verfügung.


WebReporter: 14themoney
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Weite, Holocaust, Entwurf, Mahnmal
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2006 00:20 Uhr von 14themoney
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so! Das war schon längst überfällig.

Ich fordere übrigens ein Mahnmal für alle getöteten unfruchtbaren Männer mit dem Nachnamen Müller und ein weiteres für alle vergasten Philatelisten mit einem blauen Mercedes.

Allerdings muss ich bei aller Begeisterung über den Bau doch auch meiner Empörung darüber Luft machen dass ein Land, in dem die Renten sicher sind und die Arbeitslosen in Florida Urlaub machen, bei solchen Dingen derart knauserig ist.
Kommentar ansehen
27.01.2006 10:06 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Du hast die unzähligen Angehörigen eines Kaninchenzuchtvereins vergessen, die im Krieg ihre Kaninchen verloren haben.

Ne. Spass beiseite. Ist ein ernstes Thema. Aber deswegen für alle möglichen Gruppierungen ein Mahnmal aufzustellen ist unnötig und führt nur dazu, das der Bürger der sich eigentlich an diese Geschehnisse erinnern soll mit Statuen und Denkmälern überflutet wird.
Irgendwann sinds dann soviele das er sich nciht mehr für interessiert.

Und das kann nicht der Sinn eines Mahnmales sein.

Ein einziges, das für alle Opfer steht muss ausreichen.
Kommentar ansehen
27.01.2006 10:22 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wirklich eine Sauerei! Sollen sie den Quatsch doch privat finanzieren. 450.000 €, die mal wieder absolut sinnlos rausgeworfen werden und an anderer Stelle fehlen!
Kommentar ansehen
27.01.2006 10:53 Uhr von fredy premm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sonst keine Probleme: Deutschland hat 5 Millionen Arbeitslose. 2 Millionen
Kurzzeitarbeitslose für die kein Geld vorhanden ist. Und
dann werden 450 000 Euro für ein weiteres Mahnmal zur
Verfügung gestellt. Hinzu kommen ja auch noch die Kosten
für die jährliche Unterhaltung.
Abgesehen, daß wir genug Mahnmale und Denkmale haben. Kommt für mich ein gewisser Ablehnungseffekt
hinzu. Denn mir geht die Selbstgeisselung die einige wenige
mit uns treiben auf den Geist.
Kommentar ansehen
27.01.2006 15:57 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@14themoney : Sehr schöner Kommentar!

Willkommen und viele News mit solchen Kommentaren!
Kommentar ansehen
15.02.2006 10:27 Uhr von Anett67Ralf69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DEUTSCHLAND HAT GELD: ES WURDEN DOCH SCHON GEDENKSTÄTTEN FÜR DIE OFPER GEBAUT . ICH FINDE AUCH DAS SIE UNNÖTIG GELD RAUSSCHMEßEN.

ISS DOCH EGAL OB DIE NUN SCHWUL,LESBISCH ODER HOMOSEXUELL WAREN.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?