27.01.06 08:37 Uhr
 4.011
 

USA: 18 Jahre unschuldig im Gefängnis, DNA-Test beweist es - Der Bruder war es

Am Donnerstag wurde Arthur Mumphrey nach einer 18-jährigen Haftstrafe aus der Haftanstalt entlassen. Mumphrey wurde 1986 wegen Vergewaltigung einer 13-Jährigen zu einer Strafe von 35 Jahren verurteilt. DNA-Tests standen damals nicht zur Verfügung.

Erst kürzlich wurde ein DNA-Test durchgeführt. Dieser bewies einwandfrei, dass Mumphrey nicht schuldig war. Diese Woche gestand Mumphreys Bruder, Charles, die Tat. Er sitzt derzeit wegen einer anderen Straftat in Haft.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass der wahre Täter, Charles Mumphrey, noch zur Rechenschaft gezogen wird wegen der Vergewaltigung der 13-Jährigen, da die Tat bereits verjährt ist. Die Staatsanwaltschaft entschuldigte sich bei Arthur Mumphrey.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Jahr, Test, Gefängnis, Bruder, DNA
Quelle: www.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2006 09:11 Uhr von Tibner97ner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück wurde er nicht hingerichtet kann ich nur sagen.. Ich hoffe, dass er wenigstens eine "angemessene" Entschädigung für die 13 (!) Jahre bekommt.. 5-8 Mio Dollar sollten drin liegen.
Kommentar ansehen
27.01.2006 09:22 Uhr von JJB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll "Die Staatsanwaltschaft entschuldigte sich bei Arthur Mumphrey."

Wow, kann er sich ja viel von kaufen ;)
Kriegt mit Sicherheit ne Entschädigung, aber die wird ihm die 18 Jahre wohl kaum rückwirkend versüßen.

Und noch was.. ist die Meldung von 2004, oder seit wann kann man nach 18-jähriger Haft entlassen werden, ob wohl man schon 20 Jahre sitzt? (1986 - 2006)
Naja...
Kommentar ansehen
27.01.2006 10:34 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schöner Bruder: lässt seinen Bruder im Knast vergammeln, das ist auch nicht gerade toll... Das Verhältnis der beiden is bestimmt kaputt (spätestens jetzt).

Der Arme kann einem leid tun...

Im Übrigen schliesse ich mich meinem Vorredner an: "Sorry für die paar Järchen Knast und das dein Leben jetzt für die Katz ist... ach ja und für die paar Male, wo du die Frau warst..."

Also echt!
Kommentar ansehen
27.01.2006 11:09 Uhr von almisoan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch: das ist mal wieder Typisch USA möchte nicht wisse wie viele da Unschuldig noch sitzen und auf Ihre Hinrichtung warte die tun einem richtig leid
Kommentar ansehen
27.01.2006 11:11 Uhr von davidflo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Entschädigung max. 200.000: Ich weiß leider nicht obs in allen Bundesstaaten gleich ist, aber normalerweise bekommt man für jeden Tag (zu Unrecht) im Gefängnis 100$, dies wurde aber gedeckelt mit max. 200.000$... also werden ihm nur knapp 5 1/2 Jahre vergütet!
Kommentar ansehen
27.01.2006 12:39 Uhr von 911GT3RS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der arme mann kann einem nur leid tun!was ich allerdings noch schlimmer finde ist das sein bruder ihn einfach vergammeln liess!
Kommentar ansehen
27.01.2006 13:22 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es sollte so sein das man: pro Tag 1 Milliard bekommt, das jedenfalls wäre mein Jahresbetrag den ich als Entschädigung berechnen würde.

Bei solchen Summen würde der Staat besser aufpassen und genauer arbeiten.

Und wer kann schon sagen was einem ein Jahr wert ist, das kann jeder nur selber.
Kommentar ansehen
27.01.2006 13:54 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fNORD: ja, man würde vorsichtshalber niemanden mehr einsperren und alle freisprechen.

wie stellst du dir das vor? es gibt keine 100%ige rechtsprechung. die gefahr ist immer da, auch wenn man sich sonstwie anstrengt - trotzdem kann man nicht dafür alle laufen lassen, weil man sich ja fast nie ganz sicher sein kann.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?