26.01.06 19:16 Uhr
 552
 

Fußball: Nigel de Jong wechselt zum Hamburger SV

Der Niederländer Nigel de Jong wechselt mit sofortiger Wirkung zum Hamburger SV. Der 21-Jährige, der auch von Borussia Dortmund umworben wurde, erhält einen Vertrag bis Juni 2010.

In Hamburg wird er dabei auf einen alten Bekannten stoßen - Rafael van der Vaart. Dieser war bereits sein Mannschaftskollege bei Ajax Amsterdam.

Es wird angenommen, dass der Hamburger SV eine Ablösesumme in Höhe von einer Million Euro an Ajax Amsterdam überweisen muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sepp Seppel
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Hamburg, Wechsel, Hamburger SV
Quelle: www.kicker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hamburger SV verbannt drei Profis aus dem Kader
Fußball: FC Bayern München schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV schlägt Bayer 04 Leverkusen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2006 19:35 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da haben: sie einen guten fang gemacht. de jong soll ein riesen talent sein.
Kommentar ansehen
26.01.2006 19:43 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
de Jong: Wieso geht der jetzt nach Hamburg?
Borussia Dortmund war doch an dem dran....? :-(
Kommentar ansehen
26.01.2006 20:26 Uhr von Junginho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu teuer für Dortmund: Laut Medienberichten erhält de Jong drei Mio Euro Jahresgehalt zzgl. Prämien beim HSV. Schätze da konnte und wollte Pleiteklub Dortmund nicht mehr mitgehen. ;-)

Mal sehen, wie sich de Jong in Hamburg schlägt und ob er den Vorschusslorbeeren, die er von allen Seiten bekommt, gerecht wird.
Kommentar ansehen
26.01.2006 20:27 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die hamburger: haben halt gute erfahrungen mit holländern gemacht, sie van der vaart. und ajax hat ja eine absolut brilliante ausbildung für junge, talentierte spieler. wenn der genauso einschlägt wie van der vaart und ailton wieder zu alter form aufläuft dann haben die bayern ein echtes problem mit namen hsv. ich würd´s ihnen wünschen :)
Kommentar ansehen
27.01.2006 00:32 Uhr von spartaner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bayern echter konkurrent ist schalke: die einizge Mannschaft, die Bayern gefährlich sein wird, ist im MOment Schalke, denn Schalke besteht auch nur aus erfahrerene Spielern und ihr Potential haben sie in er CL gezeigt.

Hamburg ist mit Ailton und De Jong auf einem guten weg. Bremen wird ohne Klose schwer haben.
Kommentar ansehen
27.01.2006 06:31 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@spartaner: MUAHAHAHAHAHAHAHA!!! Schalke! MUAHAHAH: Der war echt gut. Bitte mehr davon.
Kommentar ansehen
27.01.2006 09:24 Uhr von Tibner97ner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Christian: Dein Beitrag strotzt auch nur von Klasse.. Weiter so!
Kommentar ansehen
27.01.2006 10:01 Uhr von golddagobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch egal Bayern wir Meister, Pokalsieger und vieleicht ist auch die CL drin, aber hamburg diese Saison vor den Bayern ????
Neeeeeeee Nie im Leben !!!!!

oder ist hier jemand bereit mit mir zu Wetten ???
Kommentar ansehen
27.01.2006 17:47 Uhr von Stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@golddagobert: Ok, wetten wir; ich setze 1 Shortie auf die Meisterschaft des HSV.......

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hamburger SV verbannt drei Profis aus dem Kader
Fußball: FC Bayern München schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV schlägt Bayer 04 Leverkusen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?