26.01.06 15:12 Uhr
 199
 

Rumänien: Joanne K. Rowling sammelte 170.000 Euro für Kinder

Anlässlich eines Benefiz-Gala-Dinners im rumänischen Parlamentspalast sammelte die bekannte "Harry Potter"-Autorin Joanne K. Rowling von 350 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Show-Business rund 170.000 Euro ein.

Das Kapital wurde durch eine Versteigerung von persönlichen Star-Accessoires erzielt, wobei ein T-Shirt des ehemaligen brasilianischen Fußball-Nationaltorwarts Claudio Taffarel für 8.500 Euro den Besitzer wechselte.

Die 170.000 Euro sollen bedürftigen Kinder in Rumänien zu Gute kommen. Frau Rowling ist seit kurzer Zeit Mitglied der caritativen Stiftung "High Level Group", die von einem britischen Europaabgeordneten gegründet wurde.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Euro, Kind, Rumänien, Joanne K. Rowling
Quelle: portale.web.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2006 14:48 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es prima, wenn die Reichen den armen Kindern Geld zur Verfügung stellen. Dass sie Geld im Überfluß haben, sieht man an den ersteigerten Artikeln.
Kommentar ansehen
26.01.2006 18:59 Uhr von XX-treme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was hat sie selbst dazu beigetragen? Fast nichts!

Gut sie hat die Gala ins Leben gerufen. Hat den Vorteil, daß öffentlich aufmerksam gemacht wird.
Wobei sie das ja anscheindend auch nicht mal selber organisiert hat:

"Organisator der Aktion war die caritative Stiftung «High Level Group», die von der britischen Europaabgeordneten Emma Nicholson ins Leben gerufen wurde. Rowling sei seit kurzem Mitglied dieser Stiftung, hieß es."


Noch besser wäre es gewesen, sie hätte selbst mal ein paar Euro von ihren Milliarden, die sie besitzt gespendet.

Hat nix mit Neid meinerseits zu tun. Aber damit hätte sie wirklich Größe bewiesen und die leute dazu animiert, auch zu spenden.

Wer spendet schon gerne, wenn nicht einmal die "Schirmherrin" einen Cent dazu gibt, obwohl sie mehr als reich ist.
Kommentar ansehen
27.01.2006 09:55 Uhr von 2Skywise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@XX-Treme: Jawoll.
Dann wäre in der Presse zu lesen gewesen: "Joanne K. Rowling spendet 1 Million für Kinder in Not" - und was hätte die karitative Stiftung davon gehabt? Nix. Noch nicht mal öffentliche Aufmerksamkeit, weil sich alles wieder nur um Rowling gedreht hätte (und wahrscheinlich wäre diese News hier auch wieder verrissen worden à la "Macht se nur, damit sich der nächste Potter gut verkauft, so einer lieben Frau kauft man doch gerne ihr neues Buch ab!").
Rowling wird nicht nur Mitglied geworden sein, um ein paar Sachen zu versteigern. Sie hat sich als Schirmherrin zur Verfügung gestellt, um die Allgemeinheit auf DIE STIFTUNG aufmerksam zu machen. Rowling könnte ihr gesamtes Geld in die Stiftung stecken und trotzdem wäre das Problem nicht aus der Welt geschafft, also muß nachhaltig die Allgemeinheit auf die Probleme aufmerksam gemacht werden. Und das macht man am besten mit Zahlen, die aus der Allgemeinheit kommen, nicht von Rowling. Du kannst davon ausgehen, daß Rowling auch persönlich ein paar Pfund in die Stiftung getragen hat. Das ist eben nur nicht an die große Glocke gehängt worden. Vielleicht, weil Rowling es nicht wollte, vielleicht auch, weil die Stiftung es nicht wollte.
Kommentar ansehen
15.02.2006 16:16 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@2skywise: die stiftung hätte statt 170 000 eine Millionen Dollar gehabt. Scheiß drauf ob es dann nur um die Rowling gegangen wäre. Werbung für die Stiftung war das auch nicht denn die Aufmerksamkeit durch die Versteigerung ebbt schnell ab.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?