26.01.06 13:11 Uhr
 184
 

Palästina: Ministerpräsident Kurei will nach Hamas-Sieg zurücktreten

Der Ministerpräsident der Palästinenserregierung, Ahmed Kurei, kündigte überraschend früh seinen Rücktritt an und erklärte in Ramallah: "Die Hamas sollte die neue Regierung bilden, wenn sich ihr Sieg bestätigt."

Offizielle Enderergebnisse werden wohl erst am Abend veröffentlicht, einige Mitglieder der regierenden Fatah-Partei sprachen von einem Sieg der radikalislamischen Hamas, andere widersprachen dem. Hamas selber geht von einer eigenen Mehrheit aus.

Die israelische Regierung wiederholte, dass man mit der Hamas nicht verhandeln würde. Israel befürchtet innere Machtkämpfe der Palästinenser und dass keine internationale Hilfsgelder mehr gezahlt würden.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sieg, Minister, Ministerpräsident, Hamas, Palästina
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer rechtsextremer Anführer outet sich: Jüdische Herkunft und homosexuell
Margaret-Thatcher-Briefing zum Thema Punk-Musik aufgetaucht
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2006 12:07 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das schlimmstmögliche Ergebnis! Die USA, die EU und Israel können und werden nicht mit der mit der von ihnen als terroristisch eingestuften Hamas Gespräche führen- und diese selber zeigen auch kein Anzeichen von Mäßigung...
Kommentar ansehen
26.01.2006 14:42 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist eigentlich so schwer daran: das Existenzrecht Israels anzuerkennen?
Die PLO hat es letztendlich geschadfft, Fatah ebenfalls.
Außerdem müssten die meisten Menschen in der Westbank und im Gazastrip begriffen haben, dass ihr "Widerstand" gegen Israel tatsächlich nur einer sehr kleinen Clique im eigenen Volk ( den Palästinensern ) dient und nicht der Allgemeinheit.
Der - noch nicht komplett eingerichtete Staat Palästina erhält jede Menge finanzielle Unterstützung von den "verhassten USA" und den "nicht ernst genommenen Europäern.
Was passiert mit der ganzen Kohle?
Nur Waffen? Nur Propagandasender?
Ich hoffe, dass die Menschen in Palästina JETZT endlich wach werden und wie bereits einige in Israel gegen die Falken kämpfen und für Frieden sorgen.
Ich weiß, ein frommer Wunsch - aber irgendwann muss der Dümmste doch klug werden können!
Kommentar ansehen
26.01.2006 19:50 Uhr von spartaner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das bestmöglichste ist eingetreten: Angesicht wachsender Gefahr eines israelischenAngriffes gegen den Iran, hätten wohl die korrupte Fatah ihren Mund gehalten und ncihts unternommen. Die Hamas, da bin ich mir sicher wird dies nicht zulassen und so hat der Iran einen Verbündeten sollten die AMis und Israel angreifen.
Mal sehen ob Poltik auch die Hamas verdirbt. Dies ist wohl die interessanteste Beobachtung der nächsten Jahre !

Dort wirk eben die Medienpropaganda nciht, korrupte Leute zu wählen, denen es zwar gut geht, das Volk aber immer in schlechterer wirtschaftlicher LAge gerät. Insofern absolut nachvollziehbar und richtig die Wahl.
Kommentar ansehen
26.01.2006 20:05 Uhr von x-fusion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
besonders lustig sind die kommentare aus den usa zum wahlausgang. demnach hieß es, dass man nicht mit staaten zusammenarbeiten werde, die der gewalt nicht abschwören.

das gilt wohl nur für andere und nicht für sich selbst.

manche sind eben gleicher als andere.
Kommentar ansehen
27.01.2006 08:43 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe mal, dass die EU die Zahlungen an die Palästinenser jetzt komplett einstellen wird! Die Wahl dieser Terroristen wird jetzt wohl wieder zu gehäuften Anschlägen führen!
Kommentar ansehen
27.01.2006 08:53 Uhr von amtrak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mike: tja - so einiges verstehe ich auch nicht an diesen Leuten.
Die Hamas ist ja wohl nun die einzige Regierung auf der Welt, die sich OFFEN zum Terror und zur Zerstörung von einem anderen Land bekennt.
Ich habe noch immer die Bilder im Kopf, an denen Mitglieder der Hamas nach Bekanntwerden der Attentate in den USA auf der Straße tanzten und Party feierten. Oder die Verteilung von Süssigkeiten nach Bekanntwerden des Schlaganfalls von Sharon.
Solche Leute bilden jetzt eine Regierung und dann kommen hier einige Mitglieder und sprechen von
"Das bestmöglichste ist eingetreten".
Man kann gerne Antiamerkanische eigestellt sein - das ist jedem Seine Sache - aber offen eine Terror tolerierende Regierung unterstützen ist eine andere und zeugt nicht von geistiger Reife.
Ach ja -- die Amerikaner haben die Indianer abgeschlachtet -- hatten wir schon -- muss nicht wieder sein !

Grüße
amtrak
Kommentar ansehen
27.01.2006 09:01 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dass die hamas die wahl gewinnt war so klar: wie die dummen kommentare der regierungen der ach so freien welt.

wäre es besser gewesen die fatah hätte wieder gewonnen? die partei deren führer das geld das sie von usa, uno etc. bekamen in die eigene tasche wirtschafteten und ihre bürger am rande des verhungerns hielten?

die hamas hat ein soziales netzwerk aufgebaut und unterstützt die armen (und nicht nur die familien die nichts mehr zu beißen haben weil der ernährer einen selbstmordanschlag ausübte).
dass diese familien natürlich die hamas wählen und nicht die korrupte fatah ist logisch.

und die israeli haben es geschafft durch ihr verhalten vor der wahl den hamas eine menge stimmen zuzuschanzen.

jetzt heulen sie wieder alle.
die drohung kein geld mehr zu geben ist der größte widerspruch den sich der westen leistet.
das geld das man gab um infrastruktur aufzubauen, arme zu unterstützen etc. haben die fatah zum großteil selbst behalten, bzw. auf ausländische privatkonten umgeleitet.
die hamas die ein soziales netzwerk aufbaute bekommt jetzt kein geld mehr.
warum?
weil sie (noch) nicht korrupt sind?

ihr habt sie euch gezüchtet, jetzt habt ihr sie, jetzt seht zu wie ihr damit zurecht kommt.
Kommentar ansehen
27.01.2006 09:03 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ich noch sagen wollte: die fatah war auch eine terrororganisation als sie an die regierung kam.

die kommentare zur heutigen wahl ähneln denen damals doch sehr stark.

warum regt ihr euch auf, wenn eine terrororganisation eine andere ablöst?

ändert sich da was?
Kommentar ansehen
27.01.2006 13:16 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke xmaryx: damit eines klar ist.

ich finde es nicht toll, dass terroristen irgendwo an der regierung sind.

ich wollte nur die scheinheiligkeit etwas anprangern.

oder anders ausgedr?ckt:
wenn zwei dasselbe tun ist es noch lange nicht dasselbe

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?