26.01.06 11:08 Uhr
 194
 

Bei den palästinensischen Parlamentswahlen hat Fatah absolute Mehrheit verloren

Bei einer Wahlbeteiligung von über 70 % hat die bisher regierende Fatah-Organisation ihre parlamentarische Mehrheit verloren.

Bei einer Regierungsbeteiligung der radikalislamischen Hamas, die von den USA als terroristische Organisation abgelehnt wird, will Israel alle Verpflichtungen gegenüber den Palästinensern aufheben.

Die Hamas setzt ihren bewaffneten Kampf fort. Der momentane Palästinenserpräsident Mahmud Abbas bestätigte seine Zusage zu Friedensverhandlungen mit Israel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gunny007
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Parlament, Mehrheit, Palästina, Parlamentswahl, Absolute Mehrheit
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Absolute Mehrheit für Macrons Formation "En marche"
Türkei-Wahlen: Recep Tayyip Erdogan in Führung - Absolute Mehrheit möglich
Griechenland: Absolute Mehrheit für Tsipras nach Misstrauensvotum angepeilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2006 08:25 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun wenn sich das Wahlergebnis bestätigt und die Hamas, die weder von der EU noch von den USA als Verhandlungspartner angesehen wird, an der Regierung beteiligt wird, dann Gute Nacht Naher Osten.
Kommentar ansehen
26.01.2006 11:48 Uhr von Esperanzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mike bison: Frieden haben die Palästinenser durch die Fatah nicht bekommen.

Deswegen die Hamas.

Solange Israel und die USA nicht für normale Verhältnisse sorgen wird es keinen Frieden.

Die Menschen haben es satt von Israel und den USA nur belogen und betrogen zu werden.

Deswegen Hamas.
Kommentar ansehen
26.01.2006 12:09 Uhr von hermi68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Esperanzo: Ich kann mich dir nur anschliesen und wenn ich schon wieder höre in den den deuts.Medien,das Israel jetzt ihre ´´Friedensbemühungen einstellen´´müssen---dann frage ich mich WELCHE??Denn die Road Map kanns ja nicht sein--die haben sie ja nicht mal ansatzweise umgesetzt.Aber Papier ist ja Geduldig!Und die Räumung von den Siedlern hat den Palest. nix gebracht solange die wichtigsten Handesstraßen bzw.der lebenswichtige Zugang zum Hafen von Israel kontrolliert bzw. besetzt ist!
Kommentar ansehen
26.01.2006 12:09 Uhr von Tibner97ner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Landsgenosse Mikebison: Ist ja ein Judenfreud, was sein gutes Recht ist. Jedoch sollte er das ganze "Objektiv" sehen - falls möglich.

Wie verzweifelt muss die Bevölkerung sein, dass sie eine Terrororganisation (oder in deren Augen nur Beschützer gegen die Repression Israelischer Seite?) wählen?

Das der Likud Block (zum Glück gibs ja Neuwahlen..) auch ein extremistisches Pack war, mag keiner zu wissen :)

Hoffen wir, dass sich die Israelis ihre Drohung nicht wahrmachen und mit der Hamas, den Dialog aufsuchen. Wobei die Hamas auch einen Waffenstillstand billigen müsste.. Verzwickte Sache.
Kommentar ansehen
26.01.2006 13:32 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die amerikanische Demokratisierung des mittleren/ nahen Ostens ist in der Realität angekommen.
Mal sehen ob sie das in Zukunft noch wollen.
Oder man schlägt frei gewählte Regierungen nieder,
wie damals geschehen zB in Algerien als die Islamisten
siegten.
Kommentar ansehen
26.01.2006 13:52 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
update: Nun hat die Hamas die absolute Mehrheit und die Fatah will nicht mit ihr zusammenarbeiten.
Das Wahlergebnis dürfte auf die Politik der USA zurückzuführen sein.
Gegen einen Angreifer von Außen braucht man eine starke Regierung.
Die amerikanische Politik destabilisiert die ganze Region.
Die Bevölkerung will, wie es aussieht, für ihre Freiheit kämpfen.
Kommentar ansehen
26.01.2006 15:04 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gunny07 Welche Freiheit???? Die Freiheit in Armut zu leben?

Die Freiheit zu sehen, das im eigenen Volk eine kleine Clique alle Mittel besitzt und der einzelne Bürger wenig bis nichts?

Die Freiheit zu erleben, dass wenige Kilometer von Gaza die Wirtschaft, Landwirtschaft und der Tourismus erheblich besser funktionieren, als in Palästina?

Die Freiheit zu wissen, dass die von den "gehassten Amerikanern" fliessenden Gelder an die Palästinaregierung für Waffen und den persönlichen Reichtum verwendet werden?

Die Freiheit durch Fanatisierung der Massen selbst nicht auf einen grünen Weig zu kommen?

Die Freiheit, nach 10 Jahren unabhängiger Regierung keinen Schritt in der Entwicklung weiter gekommen zu sein, weil weiter Hass gepredigt wird?

Was ist das für eine Freiheit?????????????
Kommentar ansehen
26.01.2006 16:48 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wewuma: Bevor du immer solche Polemiken loslässt solltest du auch mal schaun, was für begrenzte Macht und Befugnisse die angeblich "unabhängige Regierung" in Palästina hat (wie sieht es z.B. mit der nicht vorhandenen Bewegungsfreiheit der Palästinenser aus? Und kann die palästinensische Verwaltung z.B. auch etwas gegen Übergriffe der Siedler auf Palästinenser tun? Kann sie über die eigenen Ressourcen wie z.B. Wasser verfügen, oder sind diese immernoch in israelischer Hand? usw.).

Die wird nicht umsonst eher "Verwaltung" als "Regierung" bezeichnet.
Kommentar ansehen
26.01.2006 17:38 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Muta - keine Polemik, Realität: Es ist schon seltsam:
Wenn man Fakten aufzählt, gilt man als Polemiker.

Die gestellten Fragen oder Behauptungen, wie Du schreibst, werden nicht erwähnt.

Gehe in das Land!
Kommentar ansehen
26.01.2006 20:17 Uhr von Esperanzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mike bison: Ich weiß zwar das du es ironisch meinst, ABER:

Ja, in diesem Fall ist der Jude der böse, der Unruhestifter, derjenige, der stärker ist und den schwachen unterdrückt.

Mike Bison, du solltest versuchen vernünftige Kommentare abzugeben, das du ein AmerikaFAN bist wissen die meisten hier.

Wahrscheinlich findest du es in Ordnung das die CIA in Afghanistan den Opiumanbau wieder legalisiert hat.

Und das Amerika die Umwelt verschmutzt wie kaum ein anderers Land der Welt.

Das Amerika Minderjährige auf den elektrischen Stuhl bringt.

Mike Bison, Du solltest den Stecker deiner Telefonleitung ziehen und anfangen über REcht und Unrecht nachzudenken.

Israel hat die Macht über die Palästinenser, diese wollen Freiheit und haben die Partei gewählt, die ihrer Meinung nach dafür kämpfen wird.

Es kann doch nicht sein, das Israel Mauern aufbaut, das Wasser der Menschen nach Lust und Laune abstellt, Schulen mit Reizgas bombardiert und mit Helikoptern Jagd auf sogenannte Terroristen macht.

Israel betreibt Staatsterrorismus.
Kommentar ansehen
26.01.2006 20:33 Uhr von solynieve
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Esperanzo: Für Dich sind die Hamas keine Terroristen?
Na, Kinder und Jugendliche zu Selbstmordattentäter auszubilden und selbst dem eignen Volk zu drohen, falls sich jemand liberal zeigt? Wenn das kein Terror ist unschuldige Menschen mit in die Luft zu jagen, was ist dann Terror?
Kommentar ansehen
27.01.2006 00:07 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wewuma: Die Freiheit arbeiten zu gehen wenn ich es will, und nicht wenn die Israelis die Grenze öffnen (mich erinnert das ein wenig an ein Ghetto.)

Die Freiheit in meinem Land nicht von israelischer Polizei oder Militär überwacht zu werden.

Selbst in unserem demokratischen Deutschland sind, zumindest für mich und viele meiner Freunde, die Amerikaner nichts anderes als Besatzer.
Heute nicht mehr so arg wie in meiner Jugend, also vor 20, 30 Jahren.
Ich komme gebürtig aus Wertheim, badisch Sibirien. In die Wertheimer Amikaserne kamen fast nur "Sträflinge". - Entweder Armee in Wertheim, oder 3 - 5 Jahre Knast.
Der Ein oder Andere war in Ordnung, aber sie waren Besatzer.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Absolute Mehrheit für Macrons Formation "En marche"
Türkei-Wahlen: Recep Tayyip Erdogan in Führung - Absolute Mehrheit möglich
Griechenland: Absolute Mehrheit für Tsipras nach Misstrauensvotum angepeilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?