25.01.06 21:43 Uhr
 3.046
 

USA: Wegen Shorts-Verbot in Schule trägt Schüler einen Rock

Der 17-jährige Schüler Michael Coviello trägt seit neuestem einen Rock im Unterricht. Er hat zwar keine Vorliebe für Damenröcke, hatte sich wegen den Schienen, die er nach einer Knieoperation tragen musste, allerdings an kurze Hosen gewöhnt.

Aber in seiner Schule sind in der Zeit vom 1. Oktober bis 15. April keine kurzen Hosen erlaubt. Als er trotzdem in Shorts erschien, wurde er nach Hause geschickt und der Bezirksschulrat sagte zu ihm, dass er ja im Rock zum Unterricht kommen könne.

Als er dies in die Tat umsetzte, wurde er vom Schuldirektor nach Hause geschickt, von wo die Bürgerrechtsunion ACLU eingeschaltet wurde, die sich dafür einsetzte, dass Coviello nun mit einem Rock bekleidet am Unterricht teilnehmen darf.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Schüler, Schule, Verbot, Rock
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück
Studie: Flüchtlinge sehnen sich nach Arbeit und Freunden in Deutschland
Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2006 21:06 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie drehen sich die Uhren jenseits des Teiches anders. Und je öfter ich solche News lese, desto mehr bestärkt es meine Meinung, dass die Einwanderer von damals auch noch geistig im Jahr 1492 leben.
Kommentar ansehen
25.01.2006 22:05 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
coole aktion! finde ich echt klasse, dass der typ nun im rock erscheint :)
könnten ruhig mehr männer im rock rumlaufen. mit der entsprechenden figur finde ich das nämlich sehr sehr sexy.
schade dass es kein foto in der quelle gibt :(
Kommentar ansehen
25.01.2006 23:26 Uhr von Daishi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum muss es denn ein Damenrock sein, kann ja wenigstens nen Schottenrock sein, dann kommt es nicht ganz so schräg rüber...
Kommentar ansehen
25.01.2006 23:51 Uhr von bish
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rock: ob der dann auch die passende unterwaesche traegt?
Kommentar ansehen
26.01.2006 00:12 Uhr von Schorse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigenartig: Ob diesere sogenannte Schuldirektor konsequenterweise auch alle weiblichen Wesen nach Hause schickt, welche in Hosen erscheinen?

Gruß Schorse
Kommentar ansehen
26.01.2006 00:18 Uhr von Evilix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warscheinlich drehen sich die Uhren jehnseits des Teiches anders, aber auch nur weil unsere Presse sich drauf stürzt ;)
Ich hab nirgends gelesen das ich einen Schulverweis bekommen hab wegen dem T-Shirt "Tötet Onkel Dittmeyer" welches ja angeblich ein öffentlicher Aufruf zum Mord wäre (O-Ton meine ehem. Klassenlehrerin und mein ehem. Direx, an einer normalen, durchschnittlichen, norddeutschen Realschule ) ;-) dabei wäre es ein leichtes mal im eigenen Lande solche Reissernews aufzuschnappen.
Kommentar ansehen
26.01.2006 00:20 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
amüsant ist allerdings auch der Kompromiss: den die Schulleitung mit der Bürgerrechtsunion aushandelte.
Nun dürfen Jungs weiterhin keine Shorts während der Zeit tragen, dafür aber Röcke.

Was soll man dazu noch sagen? :)
Kommentar ansehen
26.01.2006 01:44 Uhr von ashera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso hat sich diese Bürgerrechtsunion nicht einfach dafür eingesetzt, daß er Shorts tragen darf? Hätt wahrscheinlich zu wenig PR gegeben...
Kommentar ansehen
26.01.2006 02:06 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mutiger Junge, zumindest in den usa solche zivilcourage fehlt es in deutschland bei vielen menschen.....noch.... :D

lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
26.01.2006 02:15 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ashera: Die Bürgerrechtsunion hat sich natürlich dafür eingesetzt, dass er Shorts tragen darf. Lediglich als Kompromiss hat man sich am Ende geeinigt Röcke zu erlauben, Shorts nicht.
Kommentar ansehen
26.01.2006 04:11 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kompromiss: Es war auch leichter den Kompromiss auszuhandeln, da der Vorschlag mit dem Rock vom Bezirkschulrate kam. Auch wenn er es aus Jux gesagt hat, muss er sich nicht wundern, wenn es ernst genommen wird. Und da sind die Amerikaner ja schnell.


"Wieso? Der hat gesagt, ich soll im Rock erscheinen!"
Kommentar ansehen
26.01.2006 08:02 Uhr von le-nitzel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Coole Sache finde ich sehr gut, dass er sich den Hinweis des Schulrates so angenommen hat. :o)

@Deniz
Zivilcourage? Was hat das mit Zivilcourage zu tun? ...außerdem können doch einige deiner Landsleute froh sein, dass diese Zivilcourage hier kaum existent ist. ;o)
(Ende der Durchsage zu diesem Thema)
Kommentar ansehen
26.01.2006 12:55 Uhr von FamousGermanComedy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Die Amerikaner, die größtenteils von während der Kartoffelpest ausgewanderten Europäern abstammen, nannte man hier auch oft den "Abschaum Europas". Und Du denkst irgendwie noch immer ein bißchen so. Na ja, man ist halt nicht größer als das Leben...
Kommentar ansehen
26.01.2006 17:40 Uhr von luckyfred
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch auf: Schuldirektoren ist offensichtlich nicht immer Verlass. Wenn es schon sein Vorschlag war, warum wehrt er sich denn? Seine Klasse sollte den Schüler unterstützen und alle sollte Röcke tragen. Ist ja dasselbe, wie wenn die Mädchen Hosen tragen, oder?
Kommentar ansehen
27.01.2006 12:55 Uhr von partytime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
amis: also das ist mal wieder typisch für amis die sind doch alle nicht ganz "richtig" aber der junge hat schon eine Vernünftige einstellung !!
Kommentar ansehen
27.01.2006 20:29 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@luckyfred - muttu besser lesen! Steht doch gross und deutlich in der übrigens sehr gut geschriebenen news: Der Bezirksschulrat sagte "ja" zum Rock - der Schuldirektor war anderer Meinung.
*g*

Wäre natürlich gut gewesen wenn der Schüler tatsächlich einen Kilt aufgetrieben hätte, dann hätte er sich nur noch einen entsprechenden Stammbaum mit schottischen Vorfahren basteln müssen und schon ist das Kleidungsstück gesellschaftsfähig.

Gruss aus Andalusien ... ArrJay (*¿*)
Kommentar ansehen
16.02.2006 00:23 Uhr von Wolfhart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche versus Amis? Ich war die ganze Schulzeit gezwungen worden auch im kältesten Winter in kurzen Hosen zu gehen und habe mir den Ars.. abgefroren. Was wäre ich froh gewesen, wenn es solch eine Bestimmung gegeben hätte. Das war natürlich in Deutschland geschehen aus dem ich geflohen bin.
Deshalb werde ich heute auch als "Abschaum Europas" eingestuft. Na danke!
Gruß aus Florida
Schaut mal auf euer Wetter.
Na seht ihr was?

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?