25.01.06 13:21 Uhr
 3.388
 

Neue Viren machen Symbianhandys unbrauchbar oder senden Daten an Nutzer in Reichweite

Insgesamt zwei neue Viren befinden sich derzeit im Umlauf, die sich jeweils auf Handys verbreiten. Der Virus "Bootton" entfernt Dateien aus dem Symbian-Betriebssystem, worauf man das Gerät nicht mehr benutzen kann.

Der andere Virus namens "Pbstealer" schickt sowohl Adressen, Kalendereinträge als auch die Aufgabenliste des infizierten Handys mit Hilfe von Bluetooth an sämtliche Handy-Nutzer im Umfeld. Beide Viren gelangen über Bluetooth auf die Handys.

Jedoch besitzen die Viren nur wenig Chancen auf eine große Weiterverbreitung, da die Handy-Nutzer die Installation des Virus zuerst bestätigen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Nutzer, Viren, Reich, Reichweite, Symbian
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2006 12:42 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja es wird wohl keiner so dumm sein und das Installieren des Virus bestätigen. Aber auch dumm von den Entwicklern, die Viren auf diese Art und Weise verbreiten zu lassen.
Kommentar ansehen
25.01.2006 14:14 Uhr von derschmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Auto....noch nie Dumme Menschen gesehen? Es gibt genug Menschen, die so dumm sind, dass sie auf Fishingseiten beim eingeben die Warnung lesen, nicht auf Fishingseiten Ta und Passwort gleichzeitig einzugeben und tuns trotzdem.
Es gibt Leute, die so dumm sind, Zugriffe auf ihre Rechner zuzulassen, auch wenn die Quelle noch so undurchsichtig sind.
Es gibt Leute, die so dumm sind, auf Taschenspielertricks reinzufallen.
Es gibt Leute, die so dumm sind, dass sie meinen, bei TV-TelefonSpielen gings ehrlich zu.
Warum soll es da keine Leute geben, die sich auf ne Meldung auf ihrem Handy freuen, das jemand ihnen eine Nachricht oder ein anderes Geschenk aufs Handy kommen lassen, fuer das man aber erstmal ein Applet installieren muss...da reicht ein Klick und schon is die Software drauf.
Es gibt genug Leute, die meinen, dass sie doch den netten Kontakt, der einem ne SMS geschickt hat, mit der 0190er Nummer letzte Nacht kennengelernt haben. Da ist das ein leichtes...sofern es dumme Leute gibt, die meinen, ihr Bluetooth muesste die ganze Zeit eingeschaltet sein...das is naemlich nicht nur daemlich sondern kostet auch jede Menge Saft, die ein Handy fuer Dinge, wie...aehem StandBy-Zeit noetiger hat...
Kommentar ansehen
25.01.2006 15:39 Uhr von teufelsgeiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
achtung! dies ist ein manueller virus! tun sie bitte folgendes:

starten sie ihren pc in der dos-umgebung. geben sie nun ein: format c:
die nachfolgende sicherheitsabfrage bestätigen sie mit JA oder ENTER.
Kommentar ansehen
25.01.2006 15:49 Uhr von kuya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so fängt es an mit den viren: und wieso sollten die programmer nicht bald in der lage sein solche viren z.b. als mms zu verschicken ? oder ohne "bestätigung" des bluetooth ?


allerdings verstehe ich den nutzen nicht, außer natürlich den spaß den die programmierer haben.
Denn du kannst ja die Daten nichtmal empfangen wenn du nciht in der nähe stehst.
Kommentar ansehen
25.01.2006 17:55 Uhr von Phoenix87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HAHA: Viren, die sich bei Handys über Bluetooth verbreiten, das ist dann ja schon fast wie ein richtiger Virus! :D
Aufpassen, mit wem man in Kontakt gerät, er könnte einen ja infizieren! :D
Kommentar ansehen
25.01.2006 18:05 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt mal so nebenbei: welche Handies haben denn genau ein Symbian-Betriebssystem?
Ich glaube auch nicht so ganz daran, die Antiviren-Software-Industrie warnt ja ständig vor solchen Viren und will ihr Geschäftsfeld erweitern...
Kommentar ansehen
25.01.2006 18:17 Uhr von cozmixx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Symbian: Handys mit Symbian-Betriebssystem siehe: http://www.symbian.com/...
Kommentar ansehen
25.01.2006 18:38 Uhr von snigge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solange: die dummen nicht aussterben, wird es solche viren geben.
ergo: ???
greetz
Kommentar ansehen
25.01.2006 20:15 Uhr von Henniksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Superhandys: Naja, Die nächste Generation von Handys wird dann vermutlich sch "Wurm-fähig" sein, so dass sich also automatisch installierende Viren einschleusen können, so wie es spätestens seit WIN XP auf PC`s ist.

Schliesslich wollen die Antivierenhersteller auch den Handy-Markt erobern.
Kommentar ansehen
26.01.2006 00:45 Uhr von JFranklin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kuya: Soviel ich weis wird die Installationsanfrage von einer zumindest recht tiefen Schicht des Handybetriebssystems gestellt und kann bei derzetigen Handys nicht deaktiviert werden.
Aber jemand zum Ja drücken zu bringen ist doch recht einfach. Beispielsweise: "Hier ist ein WLAN Access-Point. Nach Installation der WLAN Kommunikationssoftware können sie in diesem Gebiet kostenlos telefonieren."
Wie einfach das ist zeigt sich auch daran, dass sich immer noch EMail Viren verbreiten, welche keine Lücken im System nutzen, sondern bei denen der Anhang manuell geöffnet werden muss.
Kommentar ansehen
26.01.2006 00:54 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
neu? sind doch schon etliche handys von viren lahmgelegt worden.
Kommentar ansehen
26.01.2006 08:57 Uhr von tc_silber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gunny007 - Genau! Schon in den 90ern gabe es SMS-Viren. Angelehnt an die ersten Email-Viren haben die Dinger an jeden Telefonbucheintrag eine SMS geschickt. Die Handy-Besitzer waren auch damals so dumm die Abfragen zu bestätigen.
Kommentar ansehen
26.01.2006 10:49 Uhr von teufelsgeiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gunny007 und tc_silver: wenn man euch so klugscheißen hört, sollte man fast meinen, dass es handyviren eigentlich schon vor erfindung des handys gegeben hat.
das geht einem langsam aufn sack, dieses: was ist daran neu? das hab ich schon gewußt! herr lehrer, ich weiß was!
Kommentar ansehen
26.01.2006 12:24 Uhr von jothaka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
reißerische, falsche Überschrift. Kein Virus kann Hardware zerstören,egal ob Rechner, Handy oder sonstige Taschenrechner. Wie es in der Nachricht richtig steht, werden nur Teile von Betriebssystem gelöscht/geändert. Ergo: Das Handy funktioniert nicht mehr, aber ist nicht komplett zerstört. Ein simples flashen mit dem kompletten OS behebt die "Zerstörung des kompletten Handys".
Kommentar ansehen
26.01.2006 19:54 Uhr von tc_silber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gunny007 - Genau! Schon in den 90ern gab es erste SMS-Viren. Die Telefonbucheinträge wurden dafür genutzt weitere SMS zu versenden. Schon damals gab es "dumme" Menschen die das versenden der Nachrichten bestätigten!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?