24.01.06 21:13 Uhr
 404
 

Kuba: Antiamerikanische Demonstration mit 1,4 Millionen Teilnehmern

Nach einer Aufforderung der kubanischen Regierung haben sich 1,4 Millionen Kubaner an der Hafenpromenade Malecon versammelt und sind mit antiamerikanischen Parolen an der US-Vertretung vorbeigezogen.

Grund für die Demonstration, an der auch Fidel Castro teilnahm, war der kubanische CIA-Agent Luis Posada Cariles.

Cariles wurde im Jahr 2005 wegen illegaler Einreise in die USA verhaftet. Nun soll er aus dem US-Gefängnis möglicherweise freikommen. Kuba fordert hingegen eine Auslieferung, da er Attentate in Kuba verübt haben soll.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Million, Demonstration, Kuba, Teilnehmer
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2006 21:44 Uhr von seehoppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein CIA-Agent wird in den USA wegen illegaler Einreise verhaftet? Wie geht denn sowas?
Kommentar ansehen
24.01.2006 21:59 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@seehoppel Der wurde natürlich auch nicht: wirklich wegen "illegaler Einreise" verhaftet (die haben ihn schon ganz bewußt ins Exil nach Florida geholt).
Der Grund ist, dass Posada Carilles international gesucht wird. Zum einen weil er nicht nur in Kuba Anschläge verübt hat, zum anderen weil seine Schuld bewiesen ist.
Posada wurde 1977 in Venezuela wegen eines "erfolgreichen" Bombenschlags auf eine kubanische Passagiermaschine rechtskräftig verurteilt, entkam aber unter ungeklärten Umständen aus dem Gefängnis (wohl Mithilfe seines Geheimdienstes).
Als die venezolanische Staatsanwaltschaft nun beweisen konnte, dass sich Posada in Florida aufhält, sah es natürlich nicht gut für die US-Regierung aus wenn sie sich weigert einen verurteilten Terroristen auszuliefern.
Aber selbstverständlich will sie auch nicht einen CIA-Agenten, der in zahlreiche Aktionen/Verbrechen verstrickt ist, ausliefern.
Daher haben sie den Vorwurf der illegalen Einreise sich ausgedacht um ihn selber zu verhaften und nicht ausliefern zu müssen (wobei der als CIA-Agent sicherlich nicht wirklich im Gefängnis sitzt, sondern wie gesagt nur "offiziell" verhaftet wurde um nicht ausgeliefert zu werden).
Kommentar ansehen
25.01.2006 00:59 Uhr von Nachtschwaermer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich will dabei sein schade...wollte so gerne dabei sein ---
Kommentar ansehen
25.01.2006 01:33 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Muta: An dieser Stelle mal herzlichen Dank für Deine vielen Hintergrundinfos etlicher Beiträge über Latein- und Südamerika. Das hat mir schon desöfteren geholfen, Zusammenhänge besser zu verstehen. Mein Vater war im spanischen Amerika (Kuba, Chile) als Dolmetscher tätig, daher mein gesteigertes Interesse an der Region.
Kommentar ansehen
25.01.2006 01:41 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1,4 Millionen: was hat fidel denen nun wieder angedroht?
oder gabs hinterher eine warme suppe?
Kommentar ansehen
25.01.2006 02:00 Uhr von darkos79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Teilnehmer: haben einen fetten Joint erhalten !
anschließend ne Zigarre und es wahr frieden
Kommentar ansehen
25.01.2006 05:54 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wäre ich echt gerne dabei gewesen. wenn der wirklich attentate verübt hat, sollten die amis ihn auch ausliefern.
Kommentar ansehen
25.01.2006 10:50 Uhr von Kurtabi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für die USA zählen ja nur die zu Terroristen, die sich gegen US-Interessen wehren...

Massenmörder die US-Interessen dienen werden geehrt, ist übliche US-Poltik..

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?