24.01.06 20:31 Uhr
 637
 

Neumarkt: Jugendliche ketten sich an ArGe-Heizung, weil sie vom Staat zu wenig Geld bekommen

Zwei Jugendliche ketteten sich an die Heizung der ArGe (Arbeitsgemeinschaft) in Neumarkt (Oberpfalz). Die beiden 17- und 18-jährigen Mädchen haben zuletzt in leer stehenden Gebäuden geschlafen, da sie kein Geld beziehungsweise nur 160 Euro pro Monat erhalten haben.

An der Heizung wollten beide ausharren, bis ihnen mehr Hilfe zukommt. Die eine der Jugendlichen besuchte die Förderschule, die andere brach die Ausbildung nach der Hauptschule in Neumarkt ab.

"Zu wenig zum Leben, aber zu viel zum Sterben", war die Meinung der Jugendlichen über die ihnen zukommende finanzielle Unterstützung. Die ArGe bezog noch keine Stellung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: betacx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, Jugend, Jugendliche, Staat, Heizung
Quelle: www.donau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Nach verheerenden Waldbränden: Eukalyptus-Anbau in Portugal in Kritik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2006 20:18 Uhr von betacx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach kann man sich das gar nicht vorstellen in einer der reichsten und schuldenfreisten Städte Deutschlands und Bayerns, das da nicht von Seiten der Kommune finanziell oder mit Fördermaßnahmen geholfen wird.
Kommentar ansehen
24.01.2006 20:50 Uhr von lukas.martini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch immer so bei den Bayern. am meisten Ferien, aber sonst nur Schrott
Kommentar ansehen
24.01.2006 21:11 Uhr von Sir.Locke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mmh, was ich mich ehr frage ist, warum die beiden nicht mehr bei den Eltern wohnen, bzw. die Eltern die Teens nicht unterstützen?! Eine andere Frage ist es, ob Personen die anscheinend keine Lust auf Schulbildung (Förder- & Hauptschule) sowie keine Lust auf eine Ausbildung haben überhaupt ein Recht auf ALGII haben.

MfG
Kommentar ansehen
24.01.2006 21:13 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: auch in bayern gibt es nicht nur vorzeigekinder :-P solange es nicht wieder zuviel werden und ein kerl kommt und arbeit verspricht und totalen krieg fordert... mei jeder sollte arbeit finden, und wenn jeder der bisher nix hat auf 400 €basis putzt aushilft oder sonstwas, was sind schon 160 euro??
Kommentar ansehen
24.01.2006 21:24 Uhr von minnimotzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@betacs: was soll denn der Staat noch fördern?Wenn die Mädels mehrere Lehrstellen abgebrochen haben,wäre es interessant zu erfahren,warum sie das taten?! Aus Faulheit vielleicht?kein Bock auf Arbeit,wenns auch ohne geht?Warum wohnen sie nicht bei ihren Eltern?
Hier bräuchte man mehr Hintergrundwissen,um das beurteilen zu können.
mfG
Kommentar ansehen
24.01.2006 21:42 Uhr von betacx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@minnimotzer: nicht betacs sonder betacx!
Danke!
Aber: Nur die eine hat überhaupt eine Lehrstelle (fragt sich was) bekommen, die andere nicht!!!
Richtig: Man müsste mehr wissen, vielleicht die nächsten Tage.
Kommentar ansehen
24.01.2006 22:27 Uhr von Pat Riot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kindergeld: bei Mami und Papi einklagen sind schonmal für jede 154 Euro.

Stellt euch vor
jeder Jugendliche ab 17 erhält mir nichts dir nichts 345 EU + Miete und Heizung vom "Staat"?

Und das bei steigenden (unsere Regierung möchte es ja gerne) Kinder - und Jugendlichenzahlen?
Kommentar ansehen
25.01.2006 09:28 Uhr von Komtess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weia Was Loser...
[edit;silence_sux]
Kommentar ansehen
25.01.2006 09:49 Uhr von _bandit_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin der meinung: Das solche Aktionen die auf die Misstände hinweisen viel öfter und viel mehr in die Öffentlichkeit gehören und um auf die Vorredner einzugehen was hat das Alter damit zu tun das man nicht mehr das Recht haben soll sich seine Wohnung und sein Umfeld frei wählen zu können und Außerdem dieverse fehlentscheidungen von ARGES sind doch weit bekannt wenn nicht hätte ich da mal ein paar nette Links für die Ahnungslosen:
http://www.agtuwas.de
http://www.taceles-sozialhilfe.de
http://www.ahfd.org
http://www.flegel.de
http://www.volksprotest.de
Kommentar ansehen
25.01.2006 10:25 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Freiheit beginnt im Kopf! Die Mädchen (Kinder) wollen frei sein und haben sich wohl deswegen von ihren Familien getrennt, die ihnen Geborgenheit und Wärme geben würden.
Nun wollen sie auf eigenen Füßen stehen und jammern herum, wenn es nicht so rosig wie in ihren Putzi, Barbie …. Büchern ist.
Es ist doch schon eine Leistung in diesem unserem Lande Geld zu bekommen, ohne dass man zur arbeitenden Bevölkerung jemals dazu gehörte.
Hier zu Lande gibt es leider tausende von Jugendlichen, die gerne eine Ausbildung, und damit die Chance später einmal selber Geld verdienen zu können ergreifen würden. Hier gegenüber ein Kind, welches offenbar nicht bereit ist die angebotenen Chancen wahr zu nehmen, aber höhere Leistungen für ihre Verweigerung verlangt.

Da frage ich mich, wie die Gehirne der kinder geschaltet sind?

Außer dem Taschengeld von der Gemeinschaft der Zahlenden, gibt es auch hier in Deutschland genügend Stellen, die einem auch Obdach gewähren, wenn man bereit ist etwas dafür zu leisten.
Die Freiheit beginnt im Kopf und nicht auf der Straße. Wer frei sein möchte, darf nicht denken, dass er diese Freiheit erlangt, wenn er alle gesellschaftlichen Zwänge über Bord wirft und sich dann nur die Rosinen aus dem Kuchen der Sozialdienste herauspickt.
Freiheit erlangt man durch innere Werte, die man sich vielleicht auch erst mühsam erarbeiten muss.

Schade, dass es leider immer wieder und auch leider immer mehr junge Menschen gibt, die nicht mehr in der Lage sind die innerer Freiheit zu finden und zu leben.
Da wird gegen die STVO, das Grundgesetz, die Regeln innerhalb der Familien und die Regeln im Computerspiel gehetzt und alles unternommen um diese Regeln zu umgehen.
Würde die ganze Energie die dabei freigesetzt wird zum Erhalt einer freien Gesellschaft, die wir immer noch haben, oder zum heizen der Wohnungen genutzt werden, währen wir eine wohlig warme Republik in der es allen Mitbürgern gut gehen würde.

Und der einzelne wäre trotzdem Frei!


mfg
MidB
Kommentar ansehen
25.01.2006 12:34 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@komtess: du sprichst grad von dir oder?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?