24.01.06 19:25 Uhr
 212
 

Nach Hurrikan "Katrina": Noch über 3.200 Menschen unentdeckt

Nach einem der schlimmsten Hurrikans, der bisher in den USA wütete, gibt es fünf Monate danach immer noch Ungewissheit über 3.200 vermisste Menschen. Dies meldet die Zeitung "USA-Today".

Am stärksten richtete der Hurrikan Tod und Verderben in New Orleans im US-Staat Lousiana und an der Golfküste an. Ein spezielles Suchzentrum, das nach den Vermissten fahndet, teilte diese neueste Zahl den Medien mit.

Die erneute Suche nach Opfern der Katastrophe wird nun in etwa 400 Häusern in New Orleans vorgenommen. Viele Überlebende hätten sich noch nicht gemeldet, vermuten die Behörden.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Entdeckung, Hurrikan
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?