24.01.06 16:41 Uhr
 627
 

Handy und Internet als Schuldenfalle

Viele Jugendliche sind bereits jetzt verschuldet. Laut dem Verband der PSD Banken hat ca. jeder achte Jugendliche in Deutschland durchschnittlich 1.800 Euro Schulden.

Vor allem die 13- bis 24-Jährigen haben Zahlungsschwierigkeiten nach Angaben des Bundesverbandes der Inkasso-Unternehmen.

Im vergangenen Jahr ist durch eine Kids-Verbraucheranalyse aufgefallen, dass circa 15 Prozent weniger Geld auf Kindersparbücher eingezahlt wird.


WebReporter: holiday79
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Internet, Handy, Schuld, Schulden
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Nur fünf Urlaubsländer halten Deutsche für sicher
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2006 17:15 Uhr von Skolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falsch übernommen: nicht jeder Jugendliche hat durchschnittlich 1800€ Schulden, sondern der Jugendlichen, die Schulden haben, haben im Schnitt 1800€ SChulden.
Das ist ein großer Unterschied!
Kommentar ansehen
24.01.2006 18:22 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jugendliche? Also mit 24 ist man nicht mehr Jugendlich...
Kommentar ansehen
24.01.2006 18:22 Uhr von studiumfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaambooo: Für mich persönlich sind solche Dienste wie Jaamboo ganz klar Betrug. Und da verschulden sich die meisten Kids, weil die keine Ahnung haben und auf die Angebote reinfallen und dann sehr schwer rauskommen.
Leider tut die Regierung nichts dagegen (weil dann vielleicht ein Riesensteuerzahler wegfällt?!) und die Kassieren kräftig Taschengelder.
Kommentar ansehen
24.01.2006 19:21 Uhr von Jay-B
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ studiumfreak: Warum sollte die Regierung was tun? Haben wir alle schon eine Merkbefreiung? Und rechtlich ist es Kindern ohne Einstimmung der Eltern meiner Meinung nach gar nicht erlaubt solche "Abos" abzuschliessen. Insofern scheint da durchaus eine rechtliche Handhabe zu sein, die scheinbar aber niemand nutzt.
Aber dass immer nach der Regierung gerufen wird, und dann hinterher über zu viele Regelungen geschimpft wird, kann auch nicht sein.
Kommentar ansehen
25.01.2006 23:06 Uhr von krasenbrink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Mitleid! weder mit den Kreditgebern, die den Jugendlichen einen so hohen Kredit einräumen und nun darauf sitzen bleiben (Wie kann ein Minderjähriger Schulden machen, da gehört doch jemand mit Eiern beworfen) und wieso ist ein Ü18jähriger nicht in der Lage ein paar einfache additionen zu machen, da gehört aber der nächste mit ´ner ganzen Legebatterie eingedeckt und wieso bekommen diese jungen Leute ein hohes Kreditvolumen und der kleine Selbstständige muß Konten auf Guthabensbasis führen, da stimmt doch was nicht...für mich alles faule Eier!!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Virginia/USA: Frau von eigenen Kampfhunden zerfleischt
Türkei: Deutsche Journalistin Tolu kommt unter Auflagen frei
Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?