24.01.06 14:25 Uhr
 290
 

Iran: Deutscher ist tatsächlich zu 18 Monaten Haft verurteilt worden

Noch gestern hatte es ein Dementi aus dem Iran gegeben, doch nun ist es offiziell: Sowohl das Auswärtige Amt in Berlin als auch der iranische Justizminister bestätigten heute die Verurteilung eines Deutschen zu 18 Monaten Haft.

Das Urteil sei an die Deutsche Botschaft in Teheran geleitet worden, der aus Rheinland-Pfalz stammende Deutsche berate sich nun mit seinem Anwalt. Laut iranischem Justizminister sei aber nur ein Teil des Falles untersucht worden.

Vermutet wird, dass es sich bei dem Urteil um die Anklage auf illegalen Grenzübertritt handelt, es sei aber noch ein Spionageverdacht anhängig. Ende November war der Mann zusammen mit einem Franzosen bei einem Bootsausflug in iranische Gewässer gekommen.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Haft, Iran, Monat
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prenzlau: 18-jähriger Syrer wegen Bedrohung angezeigt
Karlsruher Terrorverdächtiger hatte seit Jahren Kontakt zu bekannten Islamisten
Ex-Angeklagter fordert 410.000 Euro Entschädigung vom Land Nordrhein-Westfalen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prenzlau: 18-jähriger Syrer wegen Bedrohung angezeigt
Niedersachsen: 12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht
Schlüsseldienst-Mafia nutzt Notlagen aus - 16,8 Millionen Euro Gesamtschaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?